Sonntag, 22. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

He-Man und die Masters of the Universe Bd.6 – Der ewige Krieg (Dan Abnett, Rob David, Pop Mhan, Tom Derenick)
Geschrieben von Markus
Dienstag, der 28. Juni 2016

Verlag: Panini; (April 2016)
Softcover: 140Seiten; 16,99 €
ISBN-13: 978-3957987297

Genre: Fantasy


Klappentext

Der ewige Krieg beginnt

Die brandneuen Comic-Abenteuer von He-Man und den Masters of the Universe, den Actionfiguren- und Zeichentrick-Ikonen von mehr als einer Generation!

Hordak und seine Horde haben Castle Grayskull erobert, und He-Man alias Prinz Adam, der rechtmäßige Thronerbe von Eternia, muss mit seinen Verbündeten fliehen. Doch so einfach geben sie nicht auf! Während He-Man eine Armee Snake Men in die Schlacht gegen die feindlichen Truppen führt, macht sich seine Schwester She-Ra auf die Suche nach einem mächtigen Artefakt. Dabei aber tritt ihr nicht nur Hordak persönlich entgegen, auch der finstere Skeletor mischt sich in den ewigen Krieg um Eternia ein...

Der Beginn eines neuen epischen Kapitels der He-Man-Saga, geschrieben von Bestseller-Autor Dan Abnett und gezeichnet von Pop Mhan (DAS DC_UNIVERSUM VS: MASTERS OF THE UNIVERSE) und Tom Derenick (INJUSTICE: GÖTTER UNS UNS).


Rezension

Adora, Prinz Adams Schwester, hat ihre Bestimmung gefunden und wurde zu She-Ra und Teela ist die neue Sorceress und Anführerin der Snake Men. Der Kampf gegen Hordak kann also beginnen. Der hat durch Adams Blut endlich wieder feste Gestalt annehmen können und jetzt Zugang zur Schmiede von Grayskull. Dort schmiedet er sich ein Schwert, mit dem er das Zeitalter Horokoth herbeiführen will. Dafür braucht er die Augen von Grayskull, zwei Edelsteine, die die Burg Grayskull zur ultimativen Waffe machen. Und einen davon besitzt Skeletor, He-Mans Erzfeind und Onkel. Für welche Seite er sich entscheiden wird, ist klar, oder eben doch nicht?

Der ewige Krieg bricht auf Eternia aus. Und dieser ist tatsächlich allumfassend, wie es der Titel suggeriert. Rob David und Dan Abnett lassen die Masters of the Universe endlich in einem Großangriff gegen Hordak zurückschlagen. He-Man führt die Snake Men im Kampf an und erobert mit ihrer Hilfe Mount Zoar zurück. Und Adora sucht ein Auge von Grayskull im Sand der Wüste. Die Ereignisse kommen in rascher Folge aufeinander und das Tempo wird von den Autoren hochgehalten. So mancher Schauplatz wird gezeigt und die Figurenauswahl ist dieses Mal beträchtlich größer als noch in früheren Bänden. Viele Masters-Fans dürften sich freuen, endlich ihren Lieblingscharakter entdecken zu können. In diesem großen Spektakel gehen die Figuren allerdings nicht unter, sondern gewinnen weiter an Kontur. He-Mans Ansehen steigt zum Beispiel bei den Snake Men, indem er sie in den Kampf führt und ebenso wächst Adora an ihrer Aufgabe, während der sie sich sogar Hordak persönlich stellen muss. Für die großen Überraschungen sind jedoch nicht He-Man und seine Freunde verantwortlich, sondern ausgerechnet Skeletor und seine kleine Gruppen von Getreuen. Skeletor bisher immer gegen He-Man gekämpft hat, hat einen Sinneswandel vollzogen und will künftig an dessen Seite stehen. Dieser Umschwung in seinem Verhalten ist vollkommen glaubwürdig und nachvollziehbar geschrieben. Wer würde nicht im Bewusstsein immer der Verlierer zu sein, wenn man seinem Weg weiterhin verfolgt, nicht die Seiten wechseln. Das Nutzen des DC-Multiversums ist an dieser Stelle äußerst geschickt eingesetzt und sorgt dafür, dass alle Versionen Skeletors zu ihren sehr kurzen Auftritt gelangen. So wie dieser Handlungsstrang voranschreitet, gibt es dann gleich eine weitere Überraschung und die Geschichte der Masters of the Universe gewinnt weiter an Komplexität. Das tut sie ebenso durch den Ausblick auf die Zukunft, den He-Man erhält und der ihn zu einem großen und folgenschweren Schritt veranlasst. Ein Schritt, der ebenso logisch und konsequent ist und richtig neugierig darauf macht, wie es danach mit He-Man weitergehen kann und wird. Die He-Man-Comics lassen nicht nur nicht nach, sondern werden immer besser. Die Handlung der Serie wird immer spannender und ebenso epischer. Wenn man bedenkt, wo dieser Comic seine Ursprünge hat, ist diese Entwicklung nicht absehbar gewesen, denn er ist inhaltlich definitiv einer der Top-Titel aus dem Haus DC.

Bei den Zeichnungen ist das leider nicht ganz der Fall. Wie zuvor geht Pop Mhan beim Figurendesign durchaus eigene Wege und gestaltet alte Bekannte etwas anders, als gewohnt. Seine Zeichnungen sind dabei nicht überragend, aber erfüllen ihren Zweck und bei Skeletors wächst er dann etwas über sich hinaus. Ihn zeigt er ebenso furchteinflößend, wie auch auf eine gewisse Art und Weise emotional, was nicht so leicht ist, schließlich hat er einen Totenschädel als Gesicht.

Ein Teil der Cover stammt erneut von Stepjan Sejic, dessen Zeichnungen einfach über jeden Zweifel erhaben sind. Es wäre interessant zu sehen, wie sehr seine Zeichnungen den Autoren weiterhelfen würden, ihre Geschichte noch besser zu erzählen.


Fazit

Der ewige Krieg lässt die Masters of the Universe auf Hordak los und ein epischer Kampf beginnt, währenddessen ein paar Handlungsfäden zusammengeführt werden und gleichzeitig die Geschichte immer besser und spannender wird. Mittlerweile ist He-Man und die Masters of the Universe nicht mehr nur für Fans ein Muss zu lesen.


Pro & Contra

+ Skeletors Erkenntnis
+ die Augen von Grayskull
+ He-Mans Entscheidung

Bewertung:
Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/ Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von He-Man und die Masters of the Universe:

Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.1
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.3
Rezension zu Das DC-Universum vs. Masters of the Universe
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.4
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.5
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe Bd.7
Rezension zu The Art of He-Man und die Masters of the Universe
Rezension zu He-Man und die Masters of the Universe/ ThunderCats

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 01. März 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren