Samstag, 07. Dezember 2019

Weihnachtsgewinnspiel

tannebaum des todes

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

My Little Pony: Feindschaft ist Magie (Katie Cook, Ted Anderson, Tony Fleecs u.a.)
Geschrieben von Markus
Dienstag, der 26. Juli 2016

Verlag: Panini (Juni 2016)
Softcover: 116 Seiten; 14,99 €
ISBN-13: 978-3957986023

Genre: Fantasy


Klappentext


Die fünf Widersacher in einem Band!

Feindschaft ist Magie
enthüllt den Ursprung der am meisten gefürchteten Schurken Equestrias.
Dir werden die Hufe klappern, denn hier triffst du auf:
Sombra
Tirek
Nightmare Moon
Die Sirenen
Königin Chrysalis


Rezension

My little Pony ist ein Phänomen, welches mehr als ungewöhnlich ist. Aus einer Spielzeugreihe hervorgegangen, schaffte es die Zeichentrickserie My Little Pony – Freundschaft ist Magie nicht nur Mädchen für sich zu begeistern, die die eigentliche Zielgruppe sind, sondern auch viele junge und erwachsene Männer hinter sich zu bringen. Diese unerwarteten Fans haben sogar eine eigene Bezeichnung. Sie nennen sich Bronys, zusammengesetzt aus Brother und Pony. Selbst in die Politik hat es die Serie geschafft. Die Piratenpartei nutzt einzelne Folgen, um hitzige Diskussionen abzukühlen.
Im Laufe der Serie treffen die Hauptfiguren auf so manchen Gegnern. Feindschaft ist Magie zeigt nun ihre Geschichte, woher sie kommen und was sie zu dem gemacht hat, was sie heute sind.

Sombra

Im Schloss der zwei Schwestern entdecken Twilight und ihre Schwester das Tagebuch Sombras. Darin steht, wie Sombra aufwuchs. Er war eine Waise und musste sich immer anstrengen, mit den anderen Ponys mitzuhalten. Nur Hope war ihm eine Freundin. Sein Leben ändert sich schlagartig als er erkennt, warum er am Kristallfest immer krank ist und seine wahre Herkunft sich offenbart. Gut geschrieben und für My Little Pony relativ ernst und trotzdem mit ausreichend Witz.
Brenda Hickey lässt alles niedlich aussehen.

Tirek

Tirek, Prinz der Königreichs, besucht den nicht gerade wohlgelittenen Sendak und erfährt, dass dieser nach Equestria gereist ist und nun versuchen will, die Magie eines equestrianischen Einhorns zu extrahieren. Tirek überfällt seinen Lehrmeister in der Nacht und so fliegen dessen Absichten auf. Tirek hat Glück, die Schuld an der Entführung und der anschließenden Katastrophe wird Sendak zugeschoben und Tirek kann weiter nach der Macht gieren.
Christina Rice hat hier eine klassische Hintergrundgeschichte für einen Bösewicht geschrieben. Durchaus mit Humor, aber vor allem etwas ernster als die Vorgängergeschichte.
Tony Fleecs Zeichnungen fügen sich in die Welt von My Little Pony ein. Sie sind zwar keine große Comickunst aber sehen gut aus und sind passend.

Sirenen

Die drei Sirenen Aria Blaze, Adagio Dazzle und Sonata Dusk entziehen ihrer Umgebung durch ihre Lieder jedes gute Gefühl. Da sie in der „Provinz“ äußerst erfolgreich waren, beschließen sie die große Bühne zu betreten und nach Canterlot zu ziehen. Aber den Wettbewerb in der Stadt zu gewinnen ist nicht so einfach, zumal sie in Starswirl einen ebenbürtigen Gegner finden. Am Ende müssen sie sich natürlich geschlagen geben.
Sehr witzige Geschichte von Ted Anderson mit tollen Einfällen und schön illustriert von Agnes Garbowska.

Nightmare Moon

Nightmare Moon ist auf dem Mond gefangen und da aus findet sie einen Weg, um in die Träume der Ponys einzudringen. Dort legt sie den Keim für Misstrauen gegenüber Prinzessin Celestia und schließlich stehen sich die beiden Kontrahentinnen in Celestias Träumen gegenüber.
Heather Nuhfer hat sehr gute Einfälle und präsentiert mit viel Humor die Handlung. Tony Fleecs hat erneut zum Zeichenstift gegriffen.

Königin Chrysalis

Königin Chrysalis bekommt in ihrem Gefängnis Besuch und erzählt ihre Geschichte. Viel erfährt man zum Hintergrund von Königin Chrysalis und dies erzählt Katie Cook auf unheimlich gute Art und Weise mit der lustigsten Geschichte in diesem Sammelband. Andy Price hat gezeichnet und ihre Bilder ebenso witzig angelegt wie die Geschichte.

Im Bonusmaterial befinden sich Skizzen und ganzseitige Zeichnungen.


Fazit

My Little Pony: Feindschaft ist Magie ist sehr unterhaltsam und witzig und gibt My Little Pony mehr Hintergrund. Für Fans mit Sicherheit Pflicht, aber auch für jeden der sich gerne amüsiert.


Pro & Contra

+ Königin Chrysalis ist sehr witzig
+ entsprechend gute Zeichnungen
+ erstaunlich erwachsen und nicht nur für Kinder

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Humor: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/ Leistung: 4/5

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 26. Juli 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren