Donnerstag, 05. Dezember 2019

Weihnachtsgewinnspiel

tannebaum des todes

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Golden Dogs Bd.3 – Richter Aaron (Griffo, Desberg)
Geschrieben von Markus
Mittwoch, der 21. September 2016

Verlag: Panini; (August 2016)
Gebundene Ausgabe: 52 Seiten; 13,99 €
ISBN-13: 978-3957988201

Genre: Krimi/ Thriller/ Drama


Klappentext

Wir waren vier.
Und die Welt gehörte uns.
Wir waren unzertrennlich.
Denn das Leben mit seinen Herausforderungen hatte uns zusammengeschweißt.
Zusammen waren wir die Besten. Die Golden Dogs.
Die besten Diebe von London.

Wir waren vier.
Aber es gab einen Verräter unter uns.

Und so nahm alles ein Ende!


Rezension

Die Golden Dogs waren die größte Diebesbande Londons. Ihnen schienen keine Grenzen gesetzt. Aber einer von ihnen schien die anderen verraten zu haben und so brachen sie auseinander. Fannys Flucht führte sie quer durch die ganze Welt, bis sie nach Jahren endlich nach London zurückkehrt. Dort trifft sie als erstes auf Lario, der sich sicher ist, dass Orwood sie verraten und ihre Beute gestohlen hat, um sie für sich zu verwenden. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Lucrezia, die vermutlich von Richter Aaron gefangen gehalten wird. Fieberhaft folgen sie ihm und entdecken die Wahrheit hinter dem strengen, gläubigen und rechtschaffenen Mann. Das führt sie am Ende mit Orwood zusammen und gemeinsam beschließen die wieder vereinten Golden Dogs Richter Aaron zu Fall zu bringen.

Erneut gehen Griffo und Desberg auf Beutefang mit den Golden Dogs. Wer der Verräter ist, ist immer noch nicht ganz klar, aber die Spannungsschraube zieht Desberg weiter an. Ging es in den ersten beiden Bänden hauptsächlich um die Golden Dogs und insbesondere Fanny, so erfährt der Leser nun so einiges über Richter Aaron. Jenen Saubermann, der die Golden Dogs mit aller Macht und Gewalt verfolgt und dabei eine Obsession an den Tag legt, die nicht allein von den kriminellen Aktivitäten der Dogs herkommen kann. Und diese Vermutung ist goldrichtig. Den im dritten Band zeichnet Desberg ein Bild des Richters, dass ihn gar nicht mehr so strahlend erscheinen lässt. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall. Es war zwar klar, dass er ein dunkles Geheimnis verbergen muss, alles andere wäre eine Überraschung gewesen, der Umfang dieses Geheimnisses ist dann eben doch eine Überraschung, die Desberg zu inszenieren versteht. So bedient er sich zwar keiner neuen Idee, führt sie aber auf seine eigene kreative Art und Weise aus. Ansonsten überschlagen sich die Ereignisse in Golden Dogs – Richter Aaron. Die Golden Dogs finden wieder zusammen, bekommen heraus, was Richter Aaron verbergen will und beginnen einen Plan zu schmieden und auszuführen, der Richter Aaron und seine Verbündeten zu Fall bringen soll. Dies geschieht manchmal etwas schnell, aber es wird alles ausreichend erklärt und ausgeführt, so dass man sich beim Lesen zwar wünscht, es gäbe zu einzelnen Dingen mehr zu lesen, die Kürze jedoch nicht ins Gewicht fällt. Gerade gegen Ende bringt Desberg dann noch etwas Sarkasmus und Humor ein, die gut zu Golden Dogs passen.

Bei den Zeichnungen ist alles beim Alten. Griffo schafft Atmosphäre und erweckt das London des 19.Jahrhunderts zum Leben. Er stilisiert seine Figuren, nimmt einfache Linien um sie zu gestalten, und trotzdem kann er ihre Emotionen einfangen. Nur hin und wieder entgleisen seine Zeichnungen, die Gesichtszüge sind nicht immer perfekt. Das tritt glücklicherweise nicht häufig auf und somit bildet Golden Dogs ein stimmiges Ganzes in den Zeichnungen. Die Farbgebung ist ebenfalls erneut gelungen.


Fazit

Golden Dogs – Richter Aaron legt im Vergleich zum Vorgänger an Spannung zu und bereitet alles für einen hoffentlich rasanten Abschlussband mit vielen Überraschungen vor.


Pro & Contra

+ Richter Aaron bekommt Hintergrund
+ die Golden Dogs finden wieder zusammen und planen neue Raubzüge
+ spannend geschrieben, mit hohem Tempo

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Stéphen Desberg:

Rezension zu Billy the Cat Gesamtausgabe Bd.1
Rezension zu Billy the Cat Gesamtausgabe Bd.2
Rezension zu Golden Dogs Bd.1
Rezension zu Golden Dogs Bd.2
Rezension zu Golden Dogs Bd.4
Rezension zu Der Stern der Wüste Bd.1
Rezension zu Der Stern der Wüste Bd.2
Rezension zu Der Stern der Wüste Bd.3

 

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 29. September 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren