Donnerstag, 18. Oktober 2018

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 20

Neueste Kommentare

Ich drücke mir mal so mega dolle die Daumen um endlich auch die Bücher kennelernen und lesen zu dürfen ...

Weiterlesen...

Da versuche ich direkt mal mein Glück! LG von www.franzi-liest.de
Guter Mann, das! Amüsant! Selbst ich mußte mehrfach schmunzeln (entspricht diversen Lachanfällen bei ...

Weiterlesen...

Ich müsste lügen, wenn ich sage, dass dieses Buch keine Faszination auf mich ausübt. Es wirkt wie ...

Weiterlesen...

Das klingt extrem interessant! Und besonders toll, das Gewinnspiel läuft bis zu meinem Geburtstag :) ...

Weiterlesen...

Avengers – Die ruhmreichen Rächer Anthologie (Stan Lee, Jack Kirby u.a.)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 13. April 2018

Verlag: Panini; Auflage: 1 (März 2018)
Gebunden Ausgabe: 360 Seiten; 35 €
ISBN-13: 978-3741606267

Genre: Superhelden


Klappentext

Die definitive Avengers-Sammlung

Dieser Best-of-Band präsentiert die größten und wichtigsten Avengers-Geschichten aus fünf Jahrzehnten: das erste Zusammentreffen der originalen Avengers und alle Meilensteine, die für die Teams mit Captain America, Iron Man, Thor, Hawkeye, Ant-Man und Black Panther eine neue Ära einläuteten. Außerdem erwarten euch krachende Kämpfe gegen Thanos, Loki oder Ultron...

Die hier versammelten Avengers-Meisterwerke von Stan Lee, Jack Kirby, John Buscema, Jim Shooter, Kurt Busiek, George Pérez, Brian Michael Bendis und vielen anderen Künstlern sind die perfekte Lektüre für Sammler, Filmfans und Neueinsteiger. Mit umfangreichen Hintergrundtexten zur Welt der Helden.


Rezension

Die Avengers stehen kurz vor ihrem nächsten Kinoeinsatz. Pünktlich dazu erscheint bei Panini nicht nur die gesamte Infinity-Trilogie neu, sondern ebenso eine neue Anthologie über die Avengers. Diese ist exklusiv für Deutschland zusammengestellt worden und hat somit keine Entsprechung im amerikanischen Raum. Der Band ist vollgepackt mit Geschichten und weiterführenden Informationen über die Avengers und ihre Gegner. Zusätzlich wird jede Geschichte in die Historie der Avengers und in die Zeit ihrer Entstehung eingeordnet. Panini hat hier also wirklich gute Arbeit geleister, um die Rächer von der besten Seite zu zeigen.

Rächer, sammeln!

Wie der Marvel Klassiker Bd.1 beginnt die Anthologie mit dem ersten gemeinsamen Auftritt der Avengers. Der Grund dafür fällt schon fast unspektakulär aus. Loki manipuliert Hulk, so dass er eine Brücke zerstört und da die Fantastischen Vier gerade nicht erreicht werden können, treten Iron Man, Ant Man, WASP und Thor auf den Plan. Am Ende kämpfen sie gemeinsam gegen Loki. Gerade einmal 22 Seiten brauchen Stan Lee und Jack Kirby um das Superheldenteam einzuführen. Das dabei noch nicht der ganz große Wurf herausgekommen ist, ist eingedenk der Zukunft der Avengers verschmerzbar.

Und jetzt... Vision!

Eine neue Figur betritt das Spielfeld: Vision, und es ist nicht auf den ersten Blick erkennbar, ob er gut oder böse ist, denn er versucht die Avengers zu töten, gleichzeitig will er es aber auch nicht. Die Lösung liegt bei seinem Herrn, Ultron, ein Gegner, der den Avengers unter Tarnnamen schon zuvor zu schaffen machte.
Die erste Geschichte mit Vision führt ihn gleich als zwiespältige Figur ein und ist gar nicht mal so schlecht, sondern mit viel Tempo erzählt.

Die letzte Gefahr

Thanos, der irre Titan, hat beschlossen, alle Sterne zum Erlöschen zu bringen. Dafür hat er einen Sternenstein geschaffen. Eine Sonne hat er bereits „ermordet“, nun ist er auf dem Weg zur Erde und ihrer Sonne. Adam Warlock erfährt von dem Plan durch Gamora und ruft die Avengers zusammen. Gemeinsam stellen sie sich Thanos in den Weg.
Zur Zeit der Entstehung gab es die Guardians of the Galaxy noch nicht und so ist Gamoras Aussehen noch anders und sie gilt als Gehilfin von Thanos, bis sie eben von seinem Plan erfährt. Dazu werden noch weitere Avengers persönlich involviert in eine Geschichte, die Jim Starlin geschrieben hat und die er spannend und mit einem überraschenden Schluss gestaltet.

Totenwache

Thanos Plan, die Sonne mit dem Sternenstein zum Erlöschen zu bringen, wurde zwar vereitelt, aber seine Armee steht weiterhin vor der Erde und er besitzt immer noch die Möglchkeit zumindest die Erdensonne zu zerstören. Die Avengers stehen in ihrem Kampf auf verlorenem Posten, deswegen müssen Spider-Man und das Ding eingreifen.
Nahtlos geht es mit der Geschichte aus Die letzte Gefahr weiter und erneut weiß Jim Starlin zu überraschen und erzählt emotional und spannend. Zusammen bilden Totenwache und Die letzte Gefahr eine Einheit und zeigen, wie ein gutes Abenteuer mit den Avengers aussehen kann. Eine Topgeschichte!

...Mentaler Zwang!

Die Avengers formieren sich neu. Das Team soll verkleinert werden und so steht die Entscheidung aus, wer bleiben soll und wer neu dazukommt. In den Auswahlprozess greift auch Moondragon mit ihren Kräften ein.
Ohne Moondragons Eingreifen, wäre dies eine sehr beliebige, spannungslose Geschichte, so kommt wenigstens noch etwas Aufregung ins Geschehen, welches aber letztlich eine nette Anekdote ist und nicht mehr. Immerhin ist es ein kleines Schaulaufen der Superhelden.

Von Robin Hoods und Handlangern

Der Hilferuf einer alten Freundin, die heutzutage den Rummelplatz besitzt, auf dem er aufgewachsen ist, erreicht Hawkeye. Und seine Hilfe ist dringend nötig. Alleine kann er aber gegen den Taskmaster nicht bestehen. Glücklicherweise ist auch Ant-Man dort und gemeinsam treten sie dem Superschurken entgegen.
Eigentlich kein richtiges Avengersabenteuer, da nur Hawkeye zu diesem Zeitpunkt ein Avenger ist und Ant-Man keiner, aber dennoch macht die Geschichte Spaß zu lesen und beweist, dass es nicht gleich um kosmische oder weltumspannende Probleme gehen muss, wenn die Avengers eingreifen.

Erwecke den Donner!

In den 90ern gab es das Event Onslaught bei Marvel. In dessen Folge kamen die Helden in ein Taschenuniversum und mussten sich vollkommen neuordnen. Ohne ihre Erinnerungen, mussten sie lernen, wer Freund und wer Feind ist. So bildeten sich auch die Avengers vermeindlich zum ersten Mal und ihr Gegner war niemand geringeres als Loki, der seine Rache an Thor vollenden wollte. Erwecke den Donner! Ist eine Geschichte mit hohem Tempo, die in die neue Realität der Marvelhelden sehr gut einführt und mit viel Action daherkommt.

Einmal ein Rächer...

Nach ihrer Wiedergeburt, also ihrer Rückkehr ins normale Marveluniversum, sehen sich die Helden der Welt bald einem neuen, mächtigen Feind gegenüber. So gut wie alle, die jemals ein Avenger waren, werden angegriffen und als Thor auftaucht, erfahren sie den Grund. Jemand will das Schattenschwert in seinen Besitz bringen, was eine Katastrophe herbeiführen würde.
Die Avengers bilden sich mit einem starken Abenteuer neu. Kurt Busiek verknüpft ihre Auferstehung mit der Artuslegende. Sehr gut geschrieben und ebenso von George Perez umgesetzt.

Avengers Finale

Nach mehreren niederschmetternden Ereignissen geschieht das Unglaubliche: Die Avengers lösen sich auf. Zum Abschluss treffen sie sich ein letztes Mal im Hauptquartier und tauschen ihre liebsten Momente mit dem Team aus.
Eine melancholische Geschichte, die ein Ende makiert. Vor allem dadurch lesenswert, weil jeder Moment von einem anderem Zeichner gestaltet wurde.

New Avengers Finale

Brian M. Bendis führte lange die Geschicke der Avengers. Der Civil War brach aus und viele Veränderungen wurden vollzogen, so dass Norman Osborn in eine Machtposition kam und ein neues Team die New Avengers gegründet wurden. Hier ist ihre letzte Schlacht. Osborn ist gefallen und das Team räumt noch etwas auf. Viel Action und eine interessante Handlung bilden den Abschluss der New Avengers. Ab diesem Moment galt im Übrigen auch das Superheldenregistrierungsgesetz nicht mehr.

Bei den Zeichnungen ist es so, wie bei allen anderen Anthologien, die eine solch große Zeitspanne umfassen. Es gibt eine Vielzahl von Stilen, die jeweils ihre Zeit entstammen und mal mehr und mal weniger gut gealtert sind.


Fazit

Ein umfassender Überblick über die Geschichte der Avengers. Nicht jede Geschichte ist ein absoluter Höhepunkt ihrer Historie, aber unterhaltsam sind sie alle. Dazu kommen viele weitere Informationen über die Avengers, die den Band abrunden.


Pro & Contra

+ Geschichten aus allen Jahrzehnten
+ auch kleinere Geschichten sind enthalten
+ Thanos
+ vielfältig

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit den Avengers:

Rezension zu Avengers – Age of Ultron
Rezension zu Avengers – Ultron Forever
Rezension zu Marvel Klassiker: Avengers

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 13. April 2018
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren