Mittwoch, 23. Oktober 2019

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd. 5 – Der Bruch (Robert Venditti, Rafa Sandoval, Ethan Van Sciver, V Ken Marion)
Geschrieben von Markus
Samstag, der 21. Juli 2018

Verlag: Panini; (März 2018)
Softcover: 188 Seiten; 18,99 €
ISBN-13: 978-3741606977

Genre: Superhelden


Klappentext

Eine Zukunft ohne Green Lanterns!

Der Zeitreisende Rip Hunter erscheint aus der Zukunft und übermittelt dem Green Lantern Corps eine unheilvolle Warnung: In wenigen Jahren wird es das Corps nicht mehr geben, und seine Vernichtung nimmt ihren Anfang im Hier und Jetzt! Zudem bedroht ein schockierendes Geheimnis das ohnehin brüchige Bündnis zwischen dem Green Lantern und dem Sinestro Corps. Und ein weiteres Geheimnis wird Kyle Rayners Leben auf den Kopf stellen!

Dramatische Superhelden-Action zwischen den Sternen – in zwei zusammenhängenden Green Lantern-Storys vom gefeierten Team Robert Venditti (FLASH), Rafa Sandoval (CATWOMAN), V Ken Marion und Superstar Ethan Van Sciver!


Rezension

John Stewart hat viel Arbeit in die Vereinigung des Green Lantern Corps mit dem Sinestro Corps gesteckt. Nun gehen die Corps gemeinsam auf Patrouille. Robert Venditti hat diesen Fakt lange vorbereitet und etabliert. Jetzt kann er ihn nutzen, obwohl es gleich in der zweiten enthaltenen Geschichte zum Bruch kommt, der unweigerlich kommen musste. Bis dahin bekommt der Leser aber eine actiongeladende Handlung, die zeigt, wozu die beiden Corps gemeinsam fähig sind.

Das Prisma der Zeit

Die Corps haben zwar immer noch ein paar kleinere Reibereien, jedoch arbeiten sie zusammen. Gerade rechtzeitig genug, denn ein neuer seltsamer Feind taucht auf, der Prismabestien in den Kampf schicken kann und somit fast übermächtig ist. Sarko, wie er heißt, will das Green Lantern Corps vernichten und dem Sinestro Corps zu altem Glanz verhelfen. Nun liegt es in den Händen der beiden Corps ihn aufzuhalten. Unterstützung erhalten sie dabei von Rip Hunter aus der Zukunft und die ist dringend notwendig, denn selbst ein Hal Jordan hat seine Grenzen.
Gleich die erste Geschichte in diesem Band macht keine halben Sachen. Es gibt reichlich Action, praktisch von der ersten bis zur letzten Seite. Dennoch gibt Robert Venditti den Charakteren viel Platz, um notwendige Entwicklungen durchzumachen. Sei es Guy Gardner mit seinem neugewonnen Freund Arkillo, die geradezu eine Vorbildfunktion für das Bündnis haben oder Space Ape und Gorin-Sunn, die sich angesichts der Gefahr zusammenraufen und Gemeinsamkeiten feststellen. Den Hauptteil bekommen in dieser Hinsicht allerdings Kyle Rayner und Soranik, deren gemeinsame Geschichte erneut aufflammt. Es ist schon erstaunlich, wieviel Inhalt Venditti unbemerkt in Das Prisma der Zeit packt. Dies spricht absolut für ihn. Zudem führt er einen neuen Bösewicht ein, der aufgrund seines Hintergrundes interessant ist. Wie bereits zuvor ist Hal Jordan und das Green Lantern Corps ebenso hier sehr unterhaltsam und spannend erzählt.

Der Bruch

Der Planet Vault, Hort von unvorstellbaren Schätzen wird von Bolphunga überfallen. Die Green Lanterns und das Sinestro Corps können ihn auf frischer Tat ertappen und nehmen ihn fest. Bei seinem Verhör erfahren Hal Jordan und John Stewart etwas ungeheuerliches. Eine Green Lantern soll eine Yellow Lantern getötet haben. Aber stimmt das und hat Bolphunga Beweise?
Der erste Gedanke, der jedem kommt, wenn die Frage im Raum steht, wer die Allianz zwischen Green und Yellow Lanterns zum Scheitern bringt, ist wohl eine Yellow Lantern. Zu nah liegt diese Antwort, schließlich bezieht das Sinestro Corps seine Macht aus der Furcht. Robert Venditti sucht einen anderen Grund und findet ihn bei den Green Lanterns, die mehr als das Sinestro Corps verbohrt erscheinen und an alten Erwartungen festhalten. Vor allem Soranik erscheint sehr am Gelingen des Experiments interessiert, weswegen Robert Venditti einen guten Grund finden musste, damit sie die Allianz auflöst. Ein Mord, der sofort gesühnt wird, wäre dafür nicht ausreichend, aber er findet einen guten Grund, der für eine Kurzschlusshandlung bei Soranik bewirkt. Damit legt er sich auch gleich für die Zukunft nicht fest, denn es kann weiterhin einen Weg zurück für Soranik und ihr Corps geben. Also alles richtig gemacht und es wird zukünftig spannend, denn jetzt ist alles möglich für die weitere Entwicklung.

Für die wichtigere der beiden Geschichten Der Bruch kehrt Ethan Van Sciver zurück und liefert gewohnt sehr gute Arbeit ab. Er inszeniert nahezu perfekt und beweist ein ums andere Mal sein Gespür für Dynamik, Perspektiven und Action.
Das Prisma der Zeit wurde mit einer Ausnahme, die von Rafa Sandoval stammt, von V Ken Marion gezeichnet. Er macht seine Sache recht gut und drückt ihr seinen eigenen Stempel auf, ist aber leider nicht ganz so gut, wie der Green Lantern erfahrene Ethan Van Sciver.


Fazit

Weiterhin bricht die Qualität bei Hal Jordan und das Green Lantern Corps nicht ein. Robert Venditti hat viele Ideen für die Green Lanterns, die zünden und die Serie zu einer der besten des DC-Universums machen. Der Bruch öffnet neue Türen für die Fortführung.


Pro & Contra

+ Soranik reagiert menschlich
+ Guy Gardner und Arkillo als Team
+ überraschende Wendungen

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit dem Green Lantern Corps:

Rezension zu Green Lantern: Rebirth
Rezension zu Blackest Night
Rezension zu Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.1
Rezension zu Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.2
Rezension zu Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.3
Rezension zu Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.4
Rezension zu Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.6
Rezension zu Green Lantern/ Star Trek – Der Spektren-Krieg
Rezension zu Green Lantern/ Star Trek – Fremde Welten
Rezension zu Green Lantern: Erde Eins

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 30. Oktober 2018
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren