Montag, 25. März 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 20

Neueste Kommentare

Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Da ich beide bisher erschienenen Bücher großartig fand, freue ich mich auf ihr neuestes Werk.
Ich bilde mir ein, dass ich schon vor Jahren den Film anschauen wollte, aber nie dazu gekommen bin. Nun ...

Weiterlesen...

Birthright Bd.3 – Verbündete und Feinde (Joshua Williamson, Andrei Bressan)
Geschrieben von Markus
Samstag, der 29. September 2018

Verlag: Cross Cult; (August 2017)
Gebundene Ausgabe: 128 Seiten; 20 €
ISBN-13: 978-3959814188

Genre: Fantasy


Klappentext

Mikeys und Brennans Jagd nach Terrenos´ schlimmsten Kriegsverbrechern wird immer gefährlicher. Währenddessen gehen ihre Eltern waghalsige Deals mit neuen und bedrohlichen Verbündeten ein, um ihre Söhne zu schützen. Das Auftauchen eines weiteren Feindes scheint das Ende der Rhodes-Familie zu besiegeln.


Rezension

Mikey und Brennan sind gemeinsam unterwegs, um die Hexer auf der Erde zur Strecke zu bringen. Dabei kommen sie sich immer näher und Mikey erzählt seinem Bruder von seinen Abenteuern und Siegen auf Terrenos. Allerdings nicht immer die vollständige Wahrheit. Den Teil, dass er unter Lores Herrschaft steht, verschweigt er. Aber Brennan weiß mittlerweile die Wahrheit und ebenso, dass er es ist, der helfen muss, Mikeys Seele zu retten und damit ganz Terrenos. Unterdessen verbündet sich ihr Vater mit einem seltsamen FBI-Agenten, der ganz eigene Interessen und Gründe hat Mikey zu jagen. Und ihre Mutter ist mit Rya unterwegs und gemeinsam treffen sie auf Mastema, eine der Magi, die sich auf der Erde versteckt halten und die sie eines Verhör unterzieht. Mikey und Brennan hingegen treffen auf den Magi Samael und nach einem Kampf, den der Magi mit Leichtigkeit gewinnt, müsste sich Mikey eigentlich erholen, aber da hat das FBI noch ein Wörtchen mitzureden.

Joshua Williamson und Andrei Bressans Reihe Birthright hat seit ihrem Beginn ein hohes Tempo vorgelegt, bei dem die Autoren zwar in Der Ruf des Abenteuers etwas auf die Bremse traten, aber ihre Schöpfung nicht ausbremsten. Sie taten dies behutsam und nur in einem Rahmen, der es ihnen ermöglichte ihre Charaktere auszuarbeiten. Dies gelang ihnen sehr gut. In Verbündete und Feinde verfolgen sie diesen Weg weiterhin. Während Mikey und sein Bruder auf einen der Magi treffen, der Terrenos verraten haben soll, und sich mit ihm einen furiosen Kampf liefern, wird nun die restliche Familie von Joshua Williamson mit etwas mehr Aufmerksamkeit bedacht, ohne Mikey und Brennan als Hauptfiguren von Birthright zu vernachlässigen.
Wendy Rhodes hat nach der Nachricht, dass sie Großmutter wird, die Wahrheit über Mikey akzeptiert und dementsprechend macht sie in Verbündete und Feinde eine Entwicklung durch, die dafür sorgt, sie sympathischer wirken zu lassen und vor allem kommt ihr Mutterinstinkt und ihre kämpferischere Seite mehr in ihr hervor. Ihr Zusammentreffen mit einer Maga bringt dann so manchen Stein ins Rollen, dessen Auswirkungen sich vermutlich bereits im nächsten Band zeigen werden.
Mikeys und Brennans Vater hingegen hat bei der Wahl seiner Verbündeten ein nicht ganz so glückliches Händchen. Er ist mit Kylen, einem FBI-Agenten, unterwegs und der hat ein ziemlich finsteres Geheimnis. Aaron Rhodes ist vielfach etwas naiv, was sich allerdings aus seiner Sorge um seine Söhne speist und sich so erklären lässt. Die Geschichte an sich ist in diesem Band nicht ganz so komplex, eher relativ einfach und direkt mit ein/ zwei großen Actionszenen. Dafür stehen die Charaktere und ihre Beziehungen etwas mehr im Vordergrund, wenn Luft zum Atmen bleibt. Mikeys Erlebnisse auf Terrenos werden weitererzählt und alles ergibt am Ende einen Mix aus Spannung, Fantasy, Action und Emotionen, gut geschrieben von Joshua Williamson und mit einer großen Überraschung endend.

Bei Verbündete und Feinde ist Andrei Bressan weiterhin der Zeichner von Birthright und er fühlt sich sichtlich immer mehr zuhause. Seine Zeichnungen nehmen in ihrer Qualität zu. Er nutzt die Möglichkeiten der Geschichte und der Charaktere, um eine Welt zu erschaffen, in die sich die Handlung problemlos einfügen kann und es nicht seltsam wirkt, wenn Moderne und Mittelalter aufeinander treffen. Der Kampf zwischen Mikey und Samael ist von ihm aufs Effektivste gestaltet und lässt einen das Buch nicht zur Seite legen. Die besonderen Fähigkeiten seiner Figuren kommen zur Geltung und Bressan legt Wert auf Details. Bressans Zeichnungen haben einen nicht unerheblichen Teil daran, dass Birthright so gut funktioniert.


Fazit

Freund und Verbündete führt Mikeys Geschichten äußerst gelungen fort. Weiterhin spannend und mit Überraschungen versehen, vermischt Joshua Williamson gekonnt Fantasy und Realität und hält stilsicher die Balance zwischen Action und Charakteren. Andrei Bressan unterstützt ihn mit guten, stimmungsvollen Zeichnungen.


Pro & Contra

+ Samael gegen Mikey
+ Rya und Wendy Rhodes als Team
+ überraschende Wendungen

0 hoher Preis

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 3,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Joshua Williamson:

Rezension zu Ghosted Bd.1
Rezension zu Ghosted Bd.3
Rezension zu Ghosted Bd.4
Rezension zu Teenage Mutant Ninja Turtles Bd.8
Rezension zu Feuer und Stein: Predator
Rezension zu Birthright Bd.1
Rezension zu Birthright Bd.2
Rezension zu Birthright Bd.3

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 29. September 2018
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren