Donnerstag, 13. Dezember 2018

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 20

Neueste Kommentare

Ich bilde mir ein, dass ich schon vor Jahren den Film anschauen wollte, aber nie dazu gekommen bin. Nun ...

Weiterlesen...

Hallo Carsten, ich habe deine persönlichen Daten aus deinem Kommentar gelöscht, die gehören nicht ...

Weiterlesen...

Hallo zusammen! Hier gern mein Wunschzettel: Binti Tsukuyumi - Full Moon down Alexander Nikopol Top & ...

Weiterlesen...

Ein/e brillante/r Psycholog(i)e ...

Weiterlesen...

Ich drücke mir mal so mega dolle die Daumen um endlich auch die Bücher kennelernen und lesen zu dürfen ...

Weiterlesen...

Birthright Bd.4 – Familiengeschichten (Joshua Williamson, Andrei Bressan)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 07. Dezember 2018

Verlag: Cross Cult; (November 2018)
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten; 20 €
ISBN-13: 978-3959818759

Genre: Fantasy


Klappentext

Nach der unverhofften Wiedervereinigung mit ihrem Großvater Samael – einem der Magier, die einst Terrenos´ furchtbares Schicksal besiegelten – sind Mikey und Brennan auf der Flucht vor ihren Feinden. Doch Mickey ist schwer verwundet und dem Tode nahe. Während Brennan versucht ihn zu heilen, kommen die anderen Magier den beiden Brüdern auf die Spur....


Rezension

Im Kampf mit Samael und Regierungsbeamten wurde Mikey schwer verletzt. Bevor er sterben kann, überrascht Samael Mikeys Vater und seinen Bruder mit der Aussage, er sei Mikeys Großvater und somit Aaron Rhodes Vater. Um Mikey heilen zu können, benötigen sie Ruhe. Deswegen nimmt Samael seine neu gefundene Familie mit in seinen geheimen Stützpunkt in Chicago. Dort hat er unterirdisch eine wahre Festung errichtet und hortet mystische Gegenstände. All seine Vorkehrungen können jedoch nicht verhindern, dass die anderen Magier von Terrenos sie dort finden und angreifen. Sie wollen Mikey, koste es was es wolle, selbst wenn sie sich dafür gegen einen alten Freund und Weggefährten stellen müssen. Brennan erfährt etwas überraschendes über sich und will mit seinen neuen Fähigkeiten Mikey heilen und von dem Nimmersinn trennen. Derweil sind Rya und Wendy Rhodes Gäste von Mastema und ahnen nicht einmal, in welcher Gefahr sie und ihre Familie schweben.

Der Titel Familiengeschichten ist für den neuesten Band von Birthright überaus treffend gewählt. Alle Figuren, die in Birthright bisher eine Rolle spielen, erfahren innerhalb der Geschichte entweder neues über sich oder andere. Teilweise sind dies Geheimnisse, die sie lange für sich behielten.
Die größte Enthüllung ist dabei selbstverständlich die, dass Samael der Vater von Brennans und Mikeys Vater ist. Eine Tatsache, die bisher nicht zu erahnen war, die aber durchaus Sinn ergibt und die ganzen bisherigen Ereignisse in neuem Licht erscheinen lässt. Es wird nachvollziehbar, warum Samael Mikey bei ihrer erste Begegnung mit dem Leben davonkommen ließ. Samael wird in diesem Band sowieso zu einem sehr interessanten Charakter. Der Leser erfährt sehr viel über seine Vergangenheit auf Terrenos und seine Freundschaft mit Enoch. Dies führt zu einem herausragenden Moment bei Birthright. Über die diversen Rückblicke auf Samael und die anderen Magier zeigt sich der gesamte Plan vom bösen Gottkönig Lore und wie groß die Bedrohung durch ihn ist.
Brennan weiß mit neuen magischen Fähigkeiten zu überraschen. Diese sind bitter nötig, um Mikey zu heilen und ihn vom Nimmersinn zu trennen. Dies geht allerdings nach hinten los und so bleibt die Frage, wie sehr Mikey von Lore beeinflusst wird und ob wirklich alle um ihn herum zu blind sind, seine wahren Ziele zu sehen.
Alle diese Entwicklungen führen zu einem gemeinsamen Thema. Was ist Familie? Was macht sie aus? Was geschieht mit ihr in Zeiten absoluter Zerreißproben? Machen die Familienbanden einen blind für die Wahrheit?
Diese Fragen arbeitet Joshua Williamson ab und zwar auf spektakuläre Art und Weise. Die Geschichte wird dadurch noch intensiver und dichter. Mit der weiterhin reichlich enthaltenen Action alleine, wäre dies nicht möglich. Die Emotionen und die Charaktere sind es, die die Handlung bestimmen. Sie dürfen Fehler machen und emotional handeln, was vielleicht der größte Pluspunkt bei Birthright ist. Statt nur auf eine spannende Handlung zu setzen, konzentriert er sich im Chaos, welches sich auf den Seiten entfaltet, darauf seine Charaktere glaubwürdig erscheinen zu lassen und das gelingt Joshua Williamson. Gewürzt wird das mit überraschenden Wendungen über Mikey und Lore.

Andrei Bressan bleibt Birthright treu. Seine Zeichnungen zeigen, dass er sich bei Birthright absolut zuhause fühlt. Er kennt seine Figuren und ihr Inneres und kann so ihre Emotionen immer darstellen. Ganz besonderes Augenmerk sollte der Leser auf eine Doppelseite gleich zu Beginn legen. In Samaels Ausstellungssaal ist eine Vielzahl von Gegenständen zu entdecken, die aus diversen Filmen und Büchern stammen. Unweigerlich versucht man alle zu finden. Ein anderer zeichnerischer Höhepunkt in Familiengeheimnisse ist Brennans Verwandlung und der Drache, der auftaucht. Er ist furchteinflößend und strahlt eine ungeheure Macht aus, genau so, wie es sein soll.


Fazit

Familiengeschichten taucht tiefer in die Charaktere ein, als die Bände zuvor und sorgt auf diese Weise dafür, dass Birthright nicht langweilig wird oder sich wiederholt. Im Gegenteil, die Reihe gewinnt weiter dazu und bringt neue Tiefe in die Geschichte, die immer tragischer und dramatischer wird.


Pro & Contra

+ jede Menge Enthüllungen
+ Zeichnungen von Andrei Bressan werden weiterhin besser
+ Samaels Fähigkeiten

0 hoher Preis

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Joshua Williamson:

Rezension zu Ghosted Bd.1
Rezension zu Ghosted Bd.3
Rezension zu Ghosted Bd.4
Rezension zu Teenage Mutant Ninja Turtles Bd.8
Rezension zu Feuer und Stein: Predator
Rezension zu Birthright Bd.1
Rezension zu Birthright Bd.2
Rezension zu Birthright Bd.3
Rezension zu Birthright Bd.4

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 07. Dezember 2018
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren