Samstag, 24. August 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Batman Rebirth Bd.3 - Ich bin Bane (Tom King, David Finch, Mitch Gerads u.a.)
Geschrieben von Markus
Donnerstag, der 10. Januar 2019

Verlag: Panini; (November 2018)
Softcover: 164 Seiten; 17,99 €
ISBN-13: 978-3741609633

Genre: Superhelden


Klappentext

Hiebe und Liebe

Der gnadenlose, hasserfüllte Knochenbrecher Bane kommt nach Gotham City, um seinen alten Gegner Batman zu einem brutalem Kampf auf Leben und Tod herauszufordern, der sogar die Mauern des Arkham Asylum erzittern lässt! Und während der Dunkle Ritter mit Swamp Thing in einem äußerst persönlichen Mordfall ermittelt, erreicht Batmans heiße Liebesbeziehung zur von der Polizei gesuchten Verbrecherin Catwoman ein völlig neues Level an Intensität...

Große Momente in der gefeierten BATMAN-Saga von Top-Autor und Eisner Award-Gewinner Tom King (GRAYSON), gezeichnet von Superstar David Finch (BATMAN – THE DARK KNIGHT), Mitch Gerads und anderen.


Rezension

In den ersten beiden Bänden der Rebirthära musste Batman bereits so einiges mitmachen. Neue Superhelden tauchten auf und er reiste nach Santa Prisca, um Bane etwas sehr wertvolles zu stehlen. Nun kehrt Batman nach Gotham zurück und Tom King macht dort nahtlos weiter, wo er im letzten Band aufgehört hat.

Ich bin Bane

Batman hat den Psycho-Piraten aus Santa Prisca entführt, um Gotham Girl zu heilen. Es gibt da allerdings ein Problem: Bane will den Psycho-Piraten, denn nur der kann seine Entzugsschmerzen vom Venom lindern. Und so kommt Bane erneut nach Gotham, vollgepumpt mit Venom und mit nur einem Ziel: Rache an Batman. Der sieht sich einem schier übermächtigen Gegner gegenüber und muss zu verzweifelten Mitteln greifen.
Der Selbstmordtrip versprach viel, hielt aber relativ wenig. Ich bin Bane klingt hingegen erstmal wie eine reine Actionorgie, ist aber vielmehr als das. Tom King überrascht, indem er aus einer simplen Idee eine packende Geschichte macht. Und das gelingt ihm vor allem aus zwei Gründen. Zum einen wirft er immer wieder einen Blick zurück auf die Kindheit der beiden Kontrahenten und taucht so tiefer in deren Psyche ein. Diese Rückblicke sind gut gestaltet, da sie direkt die Vergangenheit Bruce Waynes und Banes gegenüberstellen und so klar machen, dass Batman und Bane gar nicht so sehr verschieden sind. Es hätte genauso gut andersherum sein können. Allein wer ihnen in ihrer Kindheit während eines tragischen Verlustes beigestanden hat, hat über ihren Weg entschieden. Zum anderen greift Tom King Banes Plan aus Knightfall auf und stellt Batman und Bane noch direkter gegenüber. Das ist alles sehr gut geschrieben, spannend und packend. Dies ist bisher die beste Geschichte von Tom King über Batman.

Die Mutigen und die Modrigen

Eine Leiche im 83. Stock führt Batman und Swamp Thing zusammen. Der Tote war Lloyd Bernard McGinn und der Vater von Swamp Thing. Nach und nach kreisen die beiden Helden den Täter ein.
Die Mutigen und die Modrigen ist eine kurze und relativ amüsante Geschichte, da die Chemie zwischen Batman und Swamp Thing auf ihre Weise stimmt. Für die Unterhaltung zwischendurch bestens geeignet.

Jeder Epilog ist ein Prolog

Gotham Girl ist geheilt, weiß aber nicht, wie es weitergehen soll. Ein Gespräch mit Batman lässt sie klarer sehen und der Dunkle Ritter verschafft sich ebenfalls über ein paar Dinge Klarheit.
Die Geschichte ist ein ruhiger Ausklang des Bandes mit einem kleinen Knalleffekt am Ende und viel Emotionen.

Die Zeichnungen hätten gerade bei Ich bin Bane etwas besser ausfallen können. Dennoch transportieren sie die Wucht und Gewalt eines Bane sehr gut und lassen einen die Körpertreffer fast spüren.
Bei Die Mutigen und die Modrigen und Jeder Epilog ist ein Prolog können die Zeichnungen mehr überzeugen, da sie einfach besser zur Geschichte passen, dennoch ist die Qualität der Zeichnungen nicht so hoch, wie bei Batman sonst gewohnt.

Cover und Variantcover sind wie üblich enthalten.


Fazit

Tom King steigert sich massiv zum Vorgängerband und legt eine packende und spannende Geschichte vor, die vielschichtiger ist, als der erste Blick vermuten lässt. So ist Batman wieder in richtig guter Form! Nur die Zeichnungen dürften mal wieder besser ausfallen.


Pro & Contra

+ Batman & Swamp Thing
+ Batmans Plan gegen Bane
+ intensiv und spannend

Bewertung:

Charaktere: 4,5/5
Handlung: 4,5/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Batman in der Rebirth-Ära:

Rezension zu Batman Rebirth Bd.1
Rezension zu Batman Rebirth Bd.2
Rezension zu Batman: Detective Comics Bd.2
Rezension zu Batman: Detective Comics Bd.3
Rezension zu Batman: Detective Comics Bd.4

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 02. Juli 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren