Dienstag, 23. April 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Wonder Woman Bd.6 – Angriff auf die Amazonen (James Robinson, Emanuela Lupacchino, Stephen Segovia)
Geschrieben von Markus
Montag, der 04. Februar 2019

Verlag: Panini; (Oktober 2018)
Softcover: 188 Seiten; 18,99 €
ISBN-13: 978-3741609442

Genre: Superhelden


Klappentext

Wonder Woman gegen Darkseid

Wonder Womans Gegnerin Silver Swan spreizt ihre Flügel und wirft damit einen Schatten des Todes auf die Amazone und ihre Freunde. Doch es wird noch viel finsterer! Denn obwohl der kosmische Darkseid endlich wieder die Macht eines Gottes hat, verlangt es ihn nach mehr. Deshalb streckt er seine Finger nach Themyscira aus, der gut verborgenen Paradiesinsel der Amazonen. Nur Wonder Woman, ihr Bruder Jason und ihr Geliebter Steve Trevor stehen zwischen Dianas Heimat und der Zerstörungsgewalt des skrupellosen Darkseid, der von seiner brutalen Tochter Grail und den Furien unterstützt wird...

Die Götterdämmerung über der Paradiesinsel, inszeniert von James Robinson (JUSTICE LEAGUE OF AMERICA), Emanuela Lupaccino (TRINITY), Steohen Segovia (SUPERMAN) und anderen.


Rezension

James Robinson feilt weiter an seiner Geschichte über Wonder Woman und baut den Konflikt zwischen ihr und Darkseid weiter aus. Bevor es aber so weit kommt, lässt er sie auf eine ihre bekanntesten Gegnerin treffen, Silver Swan, die hier eine Neuinterpretation erfährt. So lässt sich dieser Band in zwei Geschichten aufteilen.

Schwanengesang

Darkseid hält sich versteckt. Tief im Dschungel des Amazonas verbirgt er sich vor den Augen von Wonder Woman, die ihn trotz aller Mühe nicht finden kann. Dazu ist das Land einfach zu unübersichtlich. Also muss sie abwarten, was passiert. In der Zwischenzeit bringt sie mehrere größenwahnsinnige Kleinkriminelle zur Strecke, die aus irgendwelchen Gründen besondere Fähigkeiten entwickelt haben. Dabei rettet sie auch Vanessa Kapatelis das Leben. Das Mädchen, das früher Balletttänzerin werden wollte, ist fortan gelähmt. Diana kümmert sich um Vanessa und schon bald hält diese sich für die beste Freundin Wonder Womans. Mithilfe einer neuartigen Therapie mit Naniten kann Vanessa ihre Behinderung überwinden. Allerdings ist sie psychisch längst nicht geheilt. Als Wonder Woman sich wieder verstärkt ihren anderen Aufgaben widmet und Vanessas Mutter stirbt, dreht sie durch. Sie gibt Wonder Woman an allem die Schuld und will sich rächen. Dazu erschafft sie Silver Swan, eine Superheldin, die sie sich als Alter Ego in Comics ausdachte, um an Wonder Womans Seite zu kämpfen. Nun will sie sie aber vernichten und geht dabei gnadenlos und äußerst brutal vor. Wer Wonder Woman in ihren Augen etwas bedeutet, muss sterben.
Bevor James Robinson Darkseids und Wonder Womans Konflikt weiter ausführt, nimmt er sich Zeit, um eine alte Feindin Dianas neu einzuführen. Und wie! Schwanengesang ist auf allen Ebenen überzeugend. Er arbeitet die Gründe für Vanessas Handeln sehr gut heraus, nimmt sich Zeit, um seine Figuren zu entwickeln und inszeniert dazu ein großartiges Finale. Mehr kann man von einer Superheldengeschichte, in der es um den Gegner des Helden geht. nicht verlangen. Die Zeichnungen sind gut und zweckmäßig und das neue Design von Silver Swan ein echter Hingucker und absolut passend zum Charakter.

Angriff auf die Amazonen

Darkseid treibt seine Pläne voran und versucht, durch seine Diener immer mehr Relikte einsammeln zu lassen. Dies versuchen Steve Trevor, Diana und Argus zu verhindern. Und tatsächlich können sie ein paar der Relikte sicher stellen. Nur wozu braucht Darkseid sie? Selbst eine Befragung von Grail, die mit ihrer Flucht endet, und zwei seiner Furien können keine Klarheit bringen, bis Darkseid alles hat, um zur Tat zu schreiten. Er holt einen Teil des Argus-Hauptquartiers zu sich in den Dschungel und dann beginnt der Angriff auf Themyscira.
Nach dem kurzen Intermezzo mit Silver Swan wird es wieder deutlich epischer, als Wonder Woman in eine entscheidende Schlacht mit Darkseid zieht. Bevor es jedoch so weit ist, baut James Robinson Spannung auf und löst das Rätsel um die Relikte erst sehr spät und im entscheidenden Moment auf. Auch hier erweist er sich wieder als hervorragender Autor, der die Charaktere versteht, was sie antreibt und wer sie sind. Dadurch gelingt ihm nicht nur einfache Superheldenaction, sondern eine Geschichte die mit und durch die Charaktere erzählt wird. Mehr und mehr erscheint er als der perfekte Autor für die Serie über die Amazonenprinzessin.
Die Zeichnungen sind auch hier wieder gut und zweckmäßig, mit wenigen, aber dafür richtig guten optischen Höhepunkten.


Fazit

Angriff auf die Amazonen besteht aus zwei sehr guten Geschichten über Wonder Woman, bei denen es schwer fällt, einer den Vorzug zu geben. James Robinson schreibt spannend, actionreich und auf seine Charaktere konzentriert und liefert damit die perfekte Mischung für Wonder Womans Abenteuer.


Pro & Contra

+ Silver Swans Entstehungsgeschichte
+ Darkseids Plan
+ Jason, Dianas Bruder entwickelt sich

Bewertung:

Charaktere: 4,5/5
Handlung: 4,5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Wonder Woman:

Rezension zu Wonder Woman Anthologie
Rezension zu Wonder Woman – Das erste Jahr
Rezension zu Wonder Woman/ Conan
Rezension zu Wonder Woman Bd.4
Rezension zu Wonder Woman Bd.5

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 04. Februar 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren