Montag, 22. April 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Da ich beide bisher erschienenen Bücher großartig fand, freue ich mich auf ihr neuestes Werk.
Infinity Countdown Megaband – Die Macht von Thanos (Gerry Duggan, Jim Zub u.a.)
Geschrieben von Markus
Dienstag, der 26. Februar 2019

Verlag: Panini; (Januar 2019)
Softcover: 220 Seiten; 22 €
ISBN-13: 978-3741611032

Genre: Superhelden


Klappentext

Unendliche Macht. Unendliches Chaos.

Die legendären Infinity-Steine, die ihren Trägern grenzenlose Macht verleihen, sorgen im All und auf der Erde für Ärger! Black Widow wird zur Gejagten. Captain Marvel gleitet durch die Realitäten. Daredevil konfrontiert den Kingpin. Die Champions um Nova, Ms. Marvel und Ironheart stellen sich im All einer Armee von Chitauri und sogar dem Titanen Thanos. Und der irdische Held Darkhawk erfährt alles über das finstere Vermächtnis der Raptoren...

Ein Band mit neuen Geschichten zum kosmischen Spektakel Infinity Countdown, inszeniert von Gerry Duggan (GUARDIANS OF THE GALAXY), Jim Zub (CHAMPIONS), Chris Sprouse (BLACK PANTHER), Emilio Laiso (STAR WARS) und anderen.


Rezension

Infinity Countdown ist das neueste Event aus dem Hause Marvel. Und was immer gilt, gilt auch hier: Kein Event ohne Tie-Ins. Diese Zusatzgeschichten sind meistens nur lose mit dem Hauptevent verknüpft und sollen mehr Einblick in die Handlung geben oder erzählen Geschichten rund um das alles bestimmende Ereignis. Aus diesem Grund sind sie meistens nicht ganz so interessant und häufig genug überflüssig. Im vorliegenden Megaband sind die Tie-Ins zu dem sowieso schon eher schwachen Infinity Countdown enthalten, welches mehr als Prolog für Infinity Wars wirkt als alles andere.

Neuorientierung/ Zerwürfnisse/ Mein wahres Ich/ Rollenwechsel

Der Polizist Chris Powell ist Darkhawk. Eine uralte originale Raptorenrüstung macht ihn zum Superhelden. Als dieser begibt er sich in den Weltraum, um den neuen Raptorenkult davon abzuhalten, die verbannten Raptoren alter Zeit zurückzuholen. Dummerweise läuft nicht alles nach Plan und neben der Entstehung von Dark Starhawk muss Powell mitansehen, wie die Raptoren sich aufmachen, die Erde zu erobern.
Die Verbindung zu den Infinity-Steinen ist schwach, die Handlung hingegen mitreißend und spannend. Darkhawks Auftritt ist die beste Geschichte in einem ansonsten recht schwachen Band.

Wachwechsel

Turk Barret, eigentlich ein Niemand in der New Yorker Unterwelt, steigt plötzlich immer weiter auf. Daredevil geht dem nach. Er kommt hinter den Grund von Barrets Aufstieg. Er ist im Besitz eines Infinity-Steines.
Weder inhaltlich noch von den Charakteren her kann Wachwechsel überzeugen. Die vermutlich überflüssigste Geschichte im Band.

Keine Kompromisse

Carol Danvers befindet sich im Kampf mit Blastaar. Am Ende des Kampfes zweifelt sie an ihren Entscheidungen. Der Stein der Realität, der in ihrem Besitz ist, gibt ihr die Möglichkeit andere Realitäten und Alternativen zu sehen, um ihr Tun auf den Prüfstand zu stellen.
Nett, ist wohl das Beste, das man über diese Geschichte sagen kann. Das Einzige, was Captain Marvels Abenteuer mit Infinity Countdown verbindet, ist die Tatsache, dass der Stein der Realität sich in ihrem Besitz befindet. Trotzdem ist die Geschichte völlig irrelevant für das Event.

Meister der Magie

Black Widow hat einen Infinity-Stein von Wolverine bekommen. Mit ihm kann sie teleportieren. Diese Fähigkeit braucht sie dringend, als sie in London versucht Jaimie Braddock, den Bruder von Captain Britain zur Strecke zu bringen.
Meister der Magie hat zwar auch nichts direkt mit dem Event zu tun, erzählt aber wenigstens eine spannende und actionreiche Geschichte mit Black Widow.

Opfer auf beiden Seiten/ Entkräftet

Warbringer hat einen Novaposten angegriffen. Deswegen bricht Sam mit seinen Freunden, den Champions, ins All auf. Auf dem Heimatplaneten der Chitauri treffen sie nicht nur auf Warbringer, sondern ebenso auf Thanos, der die Chitauri versklavt hat. Warbringer kann zwar Thanos nicht töten, will sein Volk aber auch nicht weiter in der Sklaverei sehen und beschließt alle zu töten.
Die Geschichte ist amüsant und actionreich  und bietet recht gute Dialoge, dennoch bleibt eine Frage: Wo ist der Bezug zum Infinity Countdown? Die Champions tragen also auf diese Weise nichts zum Event bei. Insgesamt kann nur gesagt werden, dass Gut anders aussieht.


Fazit

Der Megaband zu Infinity Countdown fügt sich in das Event in einer Hinsicht gut ein. Er ist genauso schwach. Die Geschichten sind mehr oder weniger belanglos und wenig unterhaltsam.


Pro & Contra

+ Darkhawks Auftritt ist das beste am Megaband

- Daredevil und Captain Marvel sind völlig überflüssig
- schwache Geschichten
- praktisch keine Verbindung zu Infinity Countdown

Bewertung:

Charaktere: 2/5
Handlung: 2/5
Zeichnungen: 3/5
Lesespaß: 2/5
Preis/Leistung: 2/5  


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit den Infinty-Steinen:

Rezension zu Infinity Gauntlet
Rezension zu Infinity War
Rezension zu Infinity Crusade
Rezension zu Infinity Countdown Bd.1
Rezension zu Infinity Countdown Bd.2

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 26. Februar 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren