Mittwoch, 26. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Batman Sonderband – Batman und Signal (Scott Snyder, Tom King u.a.)
Geschrieben von Markus
Sonntag, der 03. März 2019

Verlag: Panini; (Dezember 2018)
Softcover: 100 Seiten; 12,99 €
ISBN-13: 978-3741609763

Genre: Superhelden


Klappentext

Ein Signal für Gotham

Der junge Duke Thomas ist dazu bestimmt, als Held in Gotham City neue Wege zu beschreiten. Anders als der Dunkle Ritter setzt der von Batman trainierte und ausgerüstete Duke seine außergewöhnlichen Superkräfte als Signal am helllichten Tag gegen das Böse ein. Doch noch fehlt es ihm an Erfahrung und Selbstvertrauen. Zum Glück stehen ihm seine Freunde und der düstere Mitternachtsdetektiv zur Seite!

Die komplette Miniserie BATMAN AND SIGNAL sowie mehrere Bonusgeschichten, darunter die mit dem Eisner Award ausgezeichnete Herkunftsstory von Ace dem Bat-Hund, als deutsche Erstveröffentlichung in einem Band. Von Comic-Superstar Scott Snyder (BATMAN METAL), Tony Patrick, Tom King (BATMAN), Cully Hammer, David Finch (BATMAN – THE DARK KNIGHT) und anderen.


Rezension

Gotham City hat einen neuen Helden. Signal, anders als Batman, geht dieser, dennoch angeleitet von Bruce Wayne, bei Tag auf Verbrecherjagd, zu einer Tageszeit also, die nicht unbedingt dem Dunklen Ritter gehört. Duke Thomas erster Arbeitstag als Superheld Signal hat es dann auch gleich in sich. Plötzlich verwandeln sich überall in Gotham Kinder und Jugendliche in Metawesen und werden damit für sich und andere zur Gefahr. Signals Aufgabe ist klar, er muss herausfinden, was dahinter steckt und denjenigen aufhalten, der verantwortlich ist.

Zum ersten Mal tauchte Duke Thomas während Batman: Jahr Null auf. Kurze Zeit später wurden seine Eltern vom Joker in den Wahnsinn getrieben und er entdeckte plötzlich Superkräfte in sich. Nun spendiert ihm Scott Snyder seine erste eigenen Miniserie als Held und Teil der Bat-Familie. Gotham am Tag kommt im Vergleich zu Batman auf den ersten Blick mit keiner gravierenden Änderung daher. Ob ein Superheld bei Tag oder Nacht operiert, sollte keine Rolle spielen und doch tut es das in diesem Fall. Denn Batman agiert hauptsächlich aus den Schatten der Nacht heraus, er ist ein Mythos, den die Gauner fürchten und fürchten müssen und deswegen ist er eine Kreatur der Nacht. Diesem wird nun Signal als Gegenpol gegenübergestellt. Duke Thomas verkörpert das Licht und auch sein ganzes Wesen ist fast dem Bruce Waynes entgegengesetzt. Duke ist längst nicht so selbstsicher. Er besitzt Selbstzweifel und hat Angst zu versagen. Auch seine Rüstung ist deutlich auffälliger als die Batmans und zeigt sofort, dass hier ein hellerer Charaktere und Held unterwegs. Scott Snyder verwendet viel Zeit darauf, Duke Thomas bestmöglich zu charakterisieren und seine ersten Helfer zu etablieren. Die Geschichte, die er zu erzählen hat, ist solide und ganz spannend. Zudem spürt man beim Lesen, dass sie diesen neuen Helden etablieren soll. Dementsprechend werden einige Andeutungen gemacht und nicht aufgelöst und die Handlung etwas einfacher gehalten. Für einen ersten Soloauftritt ist diese Miniserie jedoch sehr gelungen und es darf gern mehr von Signal geben. Und Batman schaut selbstverständlich, wie sein Schützling sich macht.

Guter Junge

Die Hunde des Jokers wurden von diesem zurückgelassen und seitdem nicht mehr gefüttert. Als sie gefunden werden, lebt nur Ace, der die anderen getötet hat, um zu überleben. Obwohl ihm Bruce Wayne davon abrät, nimmt sich Alfred des Hundes an und mit der Zeit, scheint Ace eine Verbindung zu Bruce aufzubauen.
Ob hierfür wirklich der Eisner Award notwendig war, ist fraglich, schließlich gibt es eine Unmenge ähnlicher Geschichten, aber sie wird von Tom King gut erzählt und von David Finch ebenso illustriert. Auf jeden Fall passt sie mit ihrem Ende zu Weihnachten.

Stille Nacht

Normalerweise hetzt Batman in jeder Nacht von Einsatz zu Einsatz. In dieser Nacht nicht. Am Champion Square tauchen plötzlich Gestalten in schwarzen Anzügen auf. Statt wie erwartet Ärger zu machen, unterhalten sie die Menschen mit Akrobatik und das Unvorstellbare geschieht. Für mehrere Minuten verzeichnet der Batcomputer keinen Alarm, dem der Dunkle Ritter nachgehen müsste.
Eine ruhige und einfach schöne Geschichte mit tröstlichen Gedanken. Mehr als Guter Junge ist dies eine Weihnachtsgeschichte mit der entsprechenden Atmosphäre.

Die Unsicherheitsablenkung

Haunter, gute Freundin von Scarecrow und mit der Fähigkeit Menschen töten zu können, wenn sie deren DNA besitzt, bricht aus Arkham aus. Batman ist ihr bereits auf der Spur und lässt sich auch nicht von falschen Fährten von Scarecrow ablenken.
Was wie ein Episodentitel der Big Bang Theory klingt, ist der passende Titel für eine Geschichte, in der Batman bedeutend cleverer sein darf als seine Gegenspieler, statt mit Gewalt gewinnt er mit seinem Verstand.

Die Zeichnungen sind bei allen Geschichten nicht überragend, aber gut genug, dass sie Geschichte und Emotionen transportieren und den Leser nicht aus der Handlung reißen. Für Signals ersten eigenen Auftritt hätte man sich zwar besseres gewünscht, aber es hätte deutlich schlechter ausfallen können.


Fazit

Batman und Signal ist ein gelungener Einstand für den Superhelden Signal. Scott Snyder erzählt eine solide Geschichte und stellt damit die neuen Figuren vor. Die Bonusgeschichten sind eine schöne Ergänzung zur Weihnachtszeit und sind gut geschriebene Kurzgeschichten.


Pro & Contra

+ guter Auftakt eines neuen Helden
+ Stille Nacht ist eine besinnliche Weihnachtsgeschichte

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 03. März 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren