Montag, 16. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Die Blake- und Mortimer-Bibliothek Bd.2 – Das Geheimnis der Großen Pyramide (Edgar P. Jacobs)
Geschrieben von Markus
Samstag, der 17. August 2019

Verlag: Carlsen; (Juni 2019)
Gebundene  Ausgabe: 144 Seiten; 30 €
ISBN-13: 978-3551028754

Genre: Abenteuer/ Krimi


Klappentext

Mysteriöse Kriminalfälle, archäologische Rätsel, futuristische Entdeckungen und fantastische Phänomene – die Erlebnisse des Atomphysikers Professor Philip Mortimer und seines Freundes, Captain Francis Blake vom britischen Geheimdienst MI5, sind Ursprung und Inbegriff des europäischen Abenteuercomics.

Das Geheimnis der Großen Pyramide ist der zweite Band einer kommentierten Gesamtausgabe, welche zunächst die klassischen Blake und Mortimer-Geschichten aus der Feder des bis heute unerreichten Edgar P. Jacobs vereint.

Das zweite Abenteuer von Blake und Mortimer, 1949 in Arbeit genommen, zeugt von Jacobs´ Faszination für das alte Ägypten und seine Pharaonen. Mit für Comics bis dato kaum bekannter Akribie spinnt der Zeichner eine so glaubwürdige wie mitreißende Geschichte um die Entdeckung der legendären „Kammer des Horus“ unter dem Grabmal des Cheops und schuf mit Das Geheimnis der Großen Pyramide zweifelsohne den ersten Höhepunkt der Serie.


Rezension

Professor Mortimer reist nach Kairo. Sein guter Freund Professor Ahmed Rassim hat ihn eingeladen. Der Ägyptologe hat eine sensationelle Entdeckung gemacht, die er Mortimer nur zu gerne präsentieren möchte. Das alte Papyrus, welches gefunden wurde, beinhaltet Hinweise auf eine unterirdische Kammer unter der Großen Pyramide. Mortimers Abenteuerlust erwacht sofort und er möchte dabei helfen, die Kammer des Horus zu finden. Das ist jedoch nicht so einfach. Gleich mehrere Hindernisse stellen sich ihm in den Weg. Da ist Doktor Grossgrabenstein, Hobbyarchäologe und sehr reich und eine Schmugglerbande, die mit allem handelt, das Geld verspricht. Zudem scheint diese von Blake und Mortimers Erzfeind Olric angeführt zu werden. Mortimer braucht die Hilfe seines Freundes Blake, aber der wird scheinbar auf dem Weg nach Kairo erschossen und Mortimer kommt dem Geheimnis nicht so recht auf die Spur, bis sich die Ereignisse überschlagen.

Mit Blake und Mortimer schuf E.P. Jacobs eine der wichtigsten Comicserien der Ligné Claire. Der ehemalige Mitarbeiter Hergés, dem er dabei half die Tim und Struppi-Comics zu modernisieren, erschuf mit dem Atomphysiker und dem englischen Geheimagenten seine eigene Serie, die schnell sehr beliebt wurde und dies vollkommen zurecht, wie bei Das Geheimnis der Großen Pyramide klar erkenntlich ist. Denn das zweite Abenteuer seiner Helden ist von E.P. Jacobs absolut durchdacht und mit einer großen Detailliebe aufs Papier gebracht worden. Seine Geschichte ist anders als Tim und Struppi mehr für Jugendliche und Erwachsene geschrieben worden, wodurch die Geschichte durchaus mehrere Haken schlagen darf und alles in allem die Handlung zunächst sehr undurchsichtig wird. E.P. Jacobs verfolgt nicht nur einen Handlungsstrang, sondern legt gleich mehrere an und führt sie am Ende zusammen, um so mehr Dramatik zu erzeugen, aber auch eine bedeutend höhere Spannung als in manch anderem Comicabenteuer. Dazu bindet er in seine Geschichte viele Fakten ein, die die Geschichte noch mehr als sowieso schon in der Realität verankern und so ein Gefühl für die Zeit der Entstehung und die damalige Stimmung vermitteln. Die aufwendige Recherchearbeit, die Jacobs betrieben hat ist klar ersichtlich und trägt viel zu der Qualität des Albums bei.

Bei den Zeichnungen gibt es erwartungsgemäß nichts zu meckern. Blake & Mortimer gehören der Ligné Claire an und das bedeutet, die Hintergründe sind sehr realistisch und detailliert, wohingegen die Figuren vereinfacht dargestellt werden und trotzdem Emotionen entsprechend herübergebracht werden. Warum Hergé E.P. Jacobs ausgewählt hat,um ihm bei Tim und Struppi zu assistieren, ist bei der hohen Qualität der Zeichnungen absolut nachvollziehbar.

Das Abenteuer gehört mit Sicherheit zu den besten Comicgeschichten, die je geschrieben wurden, aber lohnt sich darüberhinaus der Kauf für Fans, die bereits Blake und Mortimer in anderen Ausgaben besitzen? Das kann ganz klar mit einem Ja beantwortet werden. Denn die Blake- und Mortimer-Bibliothek bietet umfangreiches Bonusmaterial. In einer mehrere Seiten langen Einleitung nimmt Volker Haman Bezug auf das Abenteuer und seine Entstehungsgeschichte und kann mit interessanten Informationen hierzu punkten. Aber ebenso die letzten Seiten des Bandes sind mehr als nur einen Blick wert. Hier gibt es Skizzen, Entwürfe, Seiten die nur im Magazin TinTin abgedruckt wurden, Bleistiftstudien von ein paar Seiten und nicht zuletzt die handschriftliche Übersetzung von Pierre Gilbert in Hieroglyphen, der E.P. Jacobs in dieser Hinsicht beriet. Für den Leser wird hier ein tolles Gesamtpaket geschnürt.


Fazit

Das Geheimnis der Großen Pyramide ist trotz seines Alters eine hochspannende und komplexe Geschichte. E.P. Jacobs hat hier einen Klassiker geschaffen, der nahe an die Perfektion kommt. Die Präsentation in dieser Werkausgabe steht dem in nichts nach.


Pro & Contra

+ komplexe Geschichte
+ spannend
+ hoher Rechercheaufwand ist sichtbar und lässt die Handlung real werden

0 teilweise viel Text

Bewertung:

Charaktere: 4/5
Handlung: 4,5/5
Zeichnungen: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 5/5

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 17. August 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren