Montag, 16. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Dungeons & Dragons – Im Schatten des Vampirs (Jim Zub, Nelson Daniel)
Geschrieben von Markus
Donnerstag, der 05. September 2019

Verlag: Panini (Juni 2019)
Softcover:  128 Seiten; 17 €
ISBN-13: 978-3741612312

Genre: Fantasy


Klappentext

Willkommen in Ravenloft

Nie war die Lage bedrohlicher, denn geheimnisvolle Kräfte entführen den Waldläufer Minsk und seine Gefährten nach Ravenloft, ins Reich des Schreckens, wo sie sich im Land der ewigen Nacht untoten Scheusalen stellen müssen...
Dieser Sammelband enthält außerdem die Kurzgeschichte „Die Tyrannei der Drachen“ von Bart Caroll und David Baldeon.


Rezension

Der Tempel Kelemvors bittet Minsk und seine Freunde um Hilfe. Nachts wird der Tempel bedroht und Kreaturen dringen ein. Minsk, Krydle, Shandie und Delina sollen nun den Tempel für drei Tage bewachen. Nerys, die skeptisch ihnen gegenüber steht, unterstützt sie bei diesem Unterfangen. Die Angreifer sind, wie sich herausstellt, selbst Opfer. Denn Graf Strahd von Zarovich ist der unumstrittene und grausame Herrscher über Ravenloft und genau dorthin verschlägt es Minsk und alle anderen. Der Ärger lässt nicht lange auf sich warten, denn Ravenloft ist ein wahrer Ort des Horrors.

Vampire, Werwölfe, eine Wahrsagerin mit kryptischen Andeutungen und verängstigte Dörfler. Nicht zu vergessen ein vampirischer Herrscher, der grausamer nicht sein könnte. Jim Zub und Nelson Daniel legen den zweiten Band der Abenteuer von Minsk und seinen Gefährten vor und greifen dafür praktisch zu allem, was die Horrorwelt Ravenlofts zu bieten hat. Denn anders als bei anderen Rollenspielen wie DSA oder Vampire, besteht die Welt von Dungeons & Dragons aus verschiedenen Spielwelten, die alle einen anderen Schwerpunkt besitzen. Die Forgotten Realms sind z.B. eine klassische High Fantasy Welt, Ravenloft ist vom Horror und der Dark Fantasy geprägt und so müssen sich Minsk, Krydle und Co. den Geschöpfen der Nacht erwehren. Dass hierbei nicht unbedingt etwas tiefsinniges bei herauskommt, sollte jedem klar sein, allein schon wegen Minsk und Boo liegt der Fokus in dieser Comicinkarnation von Dungeons & Dragons mehr auf dem Humor und dem Spaß als auf großartige Charakterentwicklung.
Das macht jedoch überhaupt nichts. Jim Zub will dem Leser eine gute Zeit verschaffen und das tut er voll und ganz. Es ist immer wieder herrlich zu sehen, mit welchem Elan sich Minsk in die Schlacht wirft und jederzeit hat man ein Grinsen im Gesicht. Dennoch nutzt Jim Zub den Hintergrund Ravenlofts effektiv und präsentiert ebenso die Horroraspekte und gestaltet so manchem Moment recht gruselig und intensiv. Er hält also immer die Balance zwischen Humor, Action, Geschichte und Charakteren und sorgt auf diese Weise für unheimlich gute Unterhaltung. Mit dem Ende legt er zudem eine Spur, wie es weitergehen könnte und schließt das Abenteuer perfekt ab.

Nelsons Daniels Zeichnungen sind relativ kantig und einfach gestaltet, sind aber immer effektiv und passen durchaus zu Ravenloft und den Kreaturen, die dort leben.

Die Bonusgeschichte Die Tyrannei der Drachen erzählt von einem Drachenkult, der dafür sorgt, dass die Drachenkönigin erwacht und eine Heldengruppe alles wieder richtet. Die Geschichte ist ein netter Zusatz, mehr aber auch nicht.

Als weiteren Bonus gibt es Zeichnungen verschiedener Künstler die Strahd und die Atmosphäre Ravenlofts einfangen und wunderbar anzusehen sind.


Fazit

Jim Zub schickt Minsk und seine Freunde auf ihr zweites großes Abenteuer. Erneut geht es kopfüber in Richtung Gefahr und das macht einfach Spaß, auch wenn die Geschichte nicht gerade neu ist, aber so manche Anspielung bietet.


Pro & Contra

+ neuer Hintergrund
+ Minsk
+ durchaus an manchen Stellen gruselig

Bewertung:

Charaktere: 4/5
Handlung: 3,5/5
Zeichnungen: 4/5
Humor: 4/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln zu Dungeons & Dragons:

Rezension zu Die Dunkelelfen
Rezension zu Der Fluch der Dunkelelfen
Rezension zu Die Rache der Dunkelelfen
Rezension zu Der Piratenkönig - Die Legende vom Dunkelelf
Rezension zu Der König der Geister – Die Legende vom Dunkelelf
Rezension zu Die Gefährten – Die Legende vom Dunkelelf
Rezension zu Die Legende von Drizzt: Die Niewinter-Erzählungen Bd.1
Rezension zu Dungeons & Dragons: Die Legende von Drizzt Sammelband 1
Rezension zu Legenden aus Baldurs Tor
Rezension zu Im Schatten des Vampirs

Interview mit R.A. Salvatore (engl.)
Interview mit R.A. Salvatore (dt. Übersetzung)

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 05. September 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren