Sonntag, 15. Dezember 2019

Weihnachtsgewinnspiel

tannebaum des todes

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

80 Jahre Marvel 90er – Die Mutantenexplosion (Jeph Loeb, Alan Davis)
Geschrieben von Markus
Dienstag, der 19. November 2019

Verlag: Panini (September 2019)
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten; 26 €
ISBN-13: 978-3741613463

Genre: Superhelden


Klappentext

Wir feiern 80 Jahre Marvel Comics – Jahrzehnt für Jahrzehnt.

Erlebt, wie Marvels mächtige Mutanten auftrumpfen!

Die Popularität der X-Men schoss in den Himmel und an den X-Serien führte kein Weg vorbei. Vor allem gab es eine ganze Menge davon! Angefangen bei Excalibur über das radikal überholte X-Factor bis hin zu zwei (jawohl, zwei) Serien für die X-Men selbst. Generation X unternahm erste Gehversuche und X-Force mache alle Gegner platt! Wolverine suchte nach Geheimnissen seiner Vergangenheit, Cable haderte mit seinem Schicksal, X-Man Nate Grey entdeckte unsere schöne neue Welt und Deadpool startete seinen kometenhaften Aufstieg zum Superstar! Doch welcher Gegner setzte unseren Helden am meisten zu? Das Legacy-Virus oder doch der jüngste Neuzugang der X-Mansion... Sabretooth?


Rezension

Die 90er standen ganz im Zeichen der X-Men. Nahezu unzählige Teams und Mutanten tummelten sich auf den Seiten von Marvelcomics und sorgten dafür, dass Marvel einen wahren Boom erlebte. Vor den Mutanten gab es einfach kein Entkommen. Kein Wunder also, dass sich der 90er-Band aus Marvels Reihe 80 Jahre Marvel den X-Men und den verschiedenen Teams widmet.

Ausgebrütet

Gatecrashers Technet, interdimensionale Auftragskiller, machen Jagd auf Phoenix, Mitglied von Excalibur. Die Teammitglieder von Phoenix, unter anderem Nightcrawler und Shadowcat, stellen sich Technet entgegen und erleben mehr als nur eine Überraschung.
Excalibur war ein Team welches wirklich verrückte Abenteuer erleben durfte und genau so eins ist Ausgebrütet. Knallbunt, verrückt und mit viel Humor kommen die Helden um Kitty Pride daher und sorgen für extrem gute Laune. Insbesondere der Auftritt von Horatio Cringbottom und Bert ist einfach großartig.

Blutige Albträume

Wolverine kehrt mit Jubilee an dem Ort zurück, an dem er sein Adamantiumskelett bekam und Teil des Waffe X-Programms war. Die Erinnerungen fehlen ihm an diesen Teil seines Lebens, aber als sie den Stützpunkt betreten, kommen diese teilweise zurück.
Blutige Albträume enthüllt einen wichtigen Teil von Wolverines Geschichte und ist gut geschrieben, aber die Zeichnungen hätten ruhig eine Ecke besser ausfallen dürfen.

Visionaries

Die Mutanten von X-Factor sitzen auf der Couch von Psychiater Leonard Samson und geben viel von sich Preis.
Eine ruhige Geschichte, in der viel vom Seelenleben der Mutanten auf den Tisch kommt. Trotz ernster Themen, blitzt immer wieder etwas Humor auf. Ein Ruhepol inmitten von actionorientierten Geschichten.

Klagelieder und Freudenschreie

Das Legacy-Virus grassiert und in Los Angeles treffen Rogue, Beast und Iceman auf eine Mutantin, die die Leiden anderer spüren kann und Sinister mischt auch noch mit.
Die Geschichte ist actionreich und etwas emotional. Vor allem scheint sie ein wichtiger Teil für die Lösung des Problems mit dem Legacy-Virus zu sein.

Generation X – Holiday Spectacular – Eliot

Eliot ist eigentlich ein normaler Junge, wäre da nur nicht sein außergewöhnliches Aussehen, welches ihn zum Außenseiter macht und den Verdacht nahelegt, er sei ein Mutant. Als er eines Tages durchdreht und sich in seiner Schule mit Geiseln verschanzt, beschließt Genereation X einzugreifen, was sich als nicht ganz so einfaches Unterfangen herausstellt.
Eliot ist ganz amüsant und passt aufgrund seiner Botschaft gut zu Weihnachten.

X-Man – Der Mann, der vom Himmel fiel

Nate Grey landet in der normalen Marvelkontinuität. Er ist desorientiert und kennt eigentlich nur eine Welt in der Apocalypse regiert.
Die Geschichte führt Nate Grey gut ein und stellt ihn gelungen vor.

Psylocke vs. Sabretooth

Sabretooth ist ein Gefangener der X-Men und eigentlich verwahren sie ihn recht sicher. Allerdings gelingt es ihm, Psylocke zu provozieren und es kommt zum Kampf.
Das Duell von Psylocke und Sabretooth bietet nicht nur Action, sondern auch einen etwas tieferen Einblick in Psylocke.

X-Force vs. SHIELD: Ohne Netz

Die X-Force dringt in einen Helicarrier ein, um dort einen Gefangenen zu befreien.
Sehr unterhaltsame Geschichte mit einer Prise Humor.

Operation Rettet Weasel! Durchgeknallte Doktorspiele!

Deadpools bester Kumpel Weasel wurde entführt. Da außer ihm ihn niemand schlagen darf, wenn es nach Deadpool geht, bricht er auf, um seinen Freund zu retten. Aber will der überhaupt aus den Klauen von Taskmaster befreit werden?
Ein typisch durchgeknalltes Deadpoolabenteuer erwartet hier den Leser, dass dennoch etwas überraschen kann und vor allem gute Unterhaltung ist.

Stille Nacht, tödliche Nacht

Die Journalistin Irene Merryweather führt mit Nathan Summers alias Cable ein Interview, in dem er ihr in allem Rede und Antwort steht.
Für Leser, die Cable nicht kennen, die ideale Vorstellung des Charakters, die sogar ganz spannend erzählt wird.


Fazit

Die Reihe zum 80. Geburtstag Marvels ist in den 90ern angelangt und präsentiert einen guten Querschnitt, der wichtigen Comics des Jahrzehnts. Dabei stehen die X-Men in all ihren Inkarnationen im Mittelpunkt, selbst heute leicht vergessene Teams dürfen hier glänzen.


Pro & Contra

+ ganze Bandbreite an Teams
+ Deadpool
+ Cables Geschichte wird zusammengefasst

Bewertung:

Charaktere: 4/5
Handlung: 4/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln zu 80 Jahre Marvel:

Rezension zu 80 Jahre Marvel: Die 40er Jahre
Rezension zu 80 Jahre Marvel: Die 60er Jahre
Rezension zu 80 Jahre Marvel: Die 70er Jahre
Rezension zu 80 Jahre Marvel: Die 90er Jahre

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 19. November 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren