Sonntag, 05. Juli 2020

Die neuesten Rezensionen

martinez alice

Gaston Bd.3 – Gala der Katastrophen (André Franquin)
Geschrieben von Markus
Donnerstag, der 12. Dezember 2019

Verlag: Carlsen; (April 2019)
Gebundene Ausgabe: 48 Seiten; 14 €
ISBN-13: 978-3551741844

Genre: Humor


Klappentext

Diese neue Ausgabe von Gaston versammelt alle von André Franquin gezeichneten Seiten, inklusive redaktioneller Seiten aus dem Magazin Spirou. Ganz im Sinne des Autors wurde jede einzelne Seite sorgfältig digital überarbeitet und neu koloriert. Zusätzlich wurden erstmals die deutschen Texte gemäß des Originalstriches von André Franquin neu gelettert.


Rezension

Menno! Der tritt mich immer mit seinem Gips!

Wieviel Spaß kann man mit einer Gummipuppe von sich selbst haben? Und wieviel kann ein geborener Humorist aus dieser Ausgangslage herausholen?
Sehr viel, wie André Franquin im dritten Band von Gastons gesammelten Katastrophen beweist. Gleich zu Beginn hat Spirou sehr unter Gastons leblosen Doppelgänger zu leiden und bekommt beinahe den ein oder anderen Herzinfarkt, denn es sieht sogar so aus, als ob er versuchen würde Gaston zu töten, wenn er doch einfach nur die Puppe loswerden will. Und auch für Gaston verläuft nicht immer alles so glatt mit seiner Schöpfung.
Ansonsten macht Gaston vor allem durch seine abstrusen Erfindungen Spirou das Leben schwer, wobei sich Franquin hier auf wenige konzentriert, aber dafür deren komisches Potenzial voll auslotet. Da wäre die Tür, die sich zu einem wahren Katapult entwickelt und Spirou beinahe das Leben kostet oder die diversen Gegenstände aus Gummi, die ihn in den Wahnsinn treiben.
Aber vor allem stehen hier die nicht unterschriebenen Verträge mit Bruchmüller im Zentrum, die sehr viel Raum einnehmen und durch Gaston mal mehr, mal weniger absichtlich sabotiert werden. Allerdings darf der Gebeutelte an einer Stelle wirklich genial zurückschlagen.
André Franquin brennt ein Feuerwerk des Humors ab und dabei ist das Personal von Gaston nur rudimentär vorhanden. Weder die Katze, noch die Möwe, noch Demel, Fräulein Trudel und all die anderen sind da, selbst ein Wachtmeister Knüsel fehlt. Immerhin wird dieser aber durch einen Polizisten vertreten, der Gaston darauf aufmerksam macht, dass er bei Rot über die Ampel gegangen ist. Es ist also noch etwas hin, bis die Reihe über Gaston dort ist, wie sie der Leser vermutlich gewohnt ist.

Du... Du züchtest Champignons in der Dunkelkammer?!
Sie brauchen´s doch dunkel, um sich zu entwickeln!

Als Besonderheit ist Gaston und seine Erfindungen enthalten. In diesen kurzen Texten, die immer mit einer Illustration versehen sind, stellt André Franquin wirklich unglaubliche und verrückte Erfindungen vor, die einfach witzig sind. Diese Neuausgabe von Gaston scheint wirklich alles zu enthalten, was André Franquin je zu dieser Figur geschaffen hat und bisher gibt es dabei nichts zu bemängeln.

...25 Blatt Papier in den Mund gestopft und geschrien: „Die Verträge sind für alle Zeiten gegessen...?!“


Fazit

Spirou kämpft mit dem Büroalltag und vor allem mit Gastons Erfindungen und Einfällen und der Leser hat einen Riesenspaß dabei. André Franquin war einfach genial und hat Gaston mit zeitlosen Humor versehen.


Pro & Contra

+ Gaston und die Gummipuppe
+ Bruchmüller schlägt zurück
+ Gaston und seine Erfindungen

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4,5/5
Humor: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5  


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit Gaston:

Rezension zu Gaston Bd.1
Rezension zu Gaston Bd.2
Rezension zu Gaston Bd.18
Rezension zu Gaston Bd.19
Rezension zu Gaston Bd.20

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 18. Dezember 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren