Dienstag, 31. März 2020

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Ich fand das Buch von der ersten bis zur letzten Seite super spannend. Konnte es nicht aus der ...

Weiterlesen...

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Gaston Bd.18 - Wer zuletzt lacht... (André Franquin)
Geschrieben von Markus
Mittwoch, der 18. Dezember 2019

Verlag: Carlsen; (Mai 2019)
Gebundene Ausgabe: 48 Seiten; 14 €
ISBN-13: 978-3551744555

Genre: Humor


Klappentext

Diese neue Ausgabe von Gaston versammelt alle von André Franquin gezeichneten Seiten, inklusive redaktioneller Seiten aus dem Magazin Spirou. Ganz im Sinne des Autors wurde jede einzelne Seite sorgfältig digital überarbeitet und neu koloriert. Zusätzlich wurden erstmals die deutschen Texte gemäß des Originalstriches von André Franquin neu gelettert.


Rezension

Was denn?! Kann der jetzt hellsehen?

Gaston ist wieder auf Entdeckungstour und sein Erfindungsreichtum kennt wie gewohnt keine Grenzen.
Gutmütig wie er ist, erfindet er Dinge, die den Büroalltag erleichtern sollen. Nur sind dummerweise  seine Kollegen da ganz anderer Meinung. Ihnen treiben Gastons Ideen die Zornesröte ins Gesicht. Da wäre der Mülleimer, den Gaston aufgemöbelt hat, das Radiergummi an einer Schnur  oder sein neues Nachrichtensystem.
Zudem stellt er sein Auto auf Kohle um und treibt jede Menge Sport. Aber ob Gaston als Torwart beim Fußball wirklich eine gute Wahl ist, sei mal dahingestellt. Zudem dürfen seine Tiere, Katze und Lachmöwe, ihr Unwesen treiben und er träumt sich mit Fräulein Trudel in ein wildes Abenteuer, welches leider immer wieder von der Post unterbrochen wird.
Ganz besonders gelungen ist der Einseiter, in dem Gaston eine Fernsteuerung für sein Modellflugzeug gebaut hat, die dann doch etwas weiter reicht als gedacht.
Es ist also wieder viel los in diesem Band von Gaston und Franquin zeichnet und schreibt mit spitzer Feder seinen Gaston, der so lustig wie eh und je ist.
Gaston ist durch ihn nach wie vor ganz großer Humor und wird immer Menschen zum Lachen bringen können. André Franquins Gags sind zeitlos und werden einfach nicht alt. Kritische Töne fehlen in diesem Band etwas, wenngleich der Altmeister des Humors durchaus ein paar Anspielungen auf den Umgang mit der Natur macht.

Man macht sich als Laie ja kein Bild davon, wie anstrengend es ist, so eine kleine Vorzeichnung wegzuradieren... arme Zeichner...!

Enthalten sind neben denen in Spirou erschienen Eskapaden Gastons vierzehn Werbecomics, die Franquin für eine Batteriefirma schuf. Diese sind nicht nur plumpe Werbung, sondern sprühen genauso vor Witz wie der Rest. Franquin arbeitet die Batterien perfekt in seine Comics ein und passt sie Gaston an. So kommt es, dass es keinen Qualitätsabfall beim Humor gibt und es mit der batteriebetriebenen Spielzeugmaus für Gastons Katze sogar einen wirklich genialen Gag gibt.

Hoppla! Das war mit Abstand mein gelungenstes Experiment!


Fazit

Gaston schlägt wieder zu und trifft genau das Zwerchfell des Lesers. Es ist einfach unmöglich nicht zu lachen, wenn der Bürobote wieder sein Unwesen treibt. André Franquin hat mit Gaston einen Klassiker für die Ewigkeit geschaffen.


Pro & Contra

+ Knüsel und Gaston liefern sich ein ums andere Mal einen harten Kampf
+ Gaston geht mit seinem Goldfisch Gassi
+ die Katze und das Radiergummi
+ zeitloser Humor

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4,5/5
Humor: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5  


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit Gaston:

Rezension zu Gaston Bd.1
Rezension zu Gaston Bd.2
Rezension zu Gaston Bd.3
Rezension zu Gaston Bd.19
Rezension zu Gaston Bd.20

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 18. Dezember 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren