Montag, 06. Juli 2020

Die neuesten Rezensionen

martinez alice

Rot ist doch schön (Lucia Zamolo)
Geschrieben von Jessica
Freitag, der 24. Januar 2020

Bohem Press, 1. Auflage Juni 2019
HC, 96 Seiten
14,95 € (D) | 15,40 € (A) | 21,00 sFr
ISBN: 978-3-95939-080-4
Leseprobe

Genre: Sachbuch / Menstruation


Klappentext:

Ein Sammelsurium an Gedanken und Geschichten rund um das Thema Menstruation

Warum werde ich ein bisschen rot, wenn mir in der Öffentlichkeit ein Tampon aus der Tasche fällt? Wieso sage ich, ich sei krank, obwohl ich Menstruationsschmerzen habe? Und warum hat mein Sportlehrer jedes Mal mit den Augen gerollt, wenn ein Mädchen sich für den Unterricht entschuldigen ließ?

Kurz: Wieso weshalb warum ist das Thema Menstruation ein Tabu? Inspiriert von Gesprächen und Beobachtungen sammelt Lucia Zamolo wie in einem Tagebuch Gedanken und Fakten, die oft ein Tabu sind. Sie möchte Irrtümer aufklären und Frauen Mut machen, offen und ungeniert mit ihrer Periode umzugehen. Dem Schamgefühl sollte ihre Botschaft weichen: Seid stolz auf euren Körper!


Rezension:

Die monatliche Regelblutung von Menschen mit Uterus gehört zu den natürlichsten Dingen der Welt - trotzdem wird darüber bis heute noch immer geschwiegen oder peinlich berührt hinter vorgehaltener Hand getuschelt. Entsprechende Hygieneartikel werden versteckt oder heimlich ausgetauscht, Menstruierende werden verspottet oder sogar als unrein bezeichnet, körperliche Beschwerden und Ausfälle aufgrund von Schmerzen werden klein geredet und stoßen auf Unverständnis - in den meisten Fällen bei Menschen ohne Uterus, aber auch bei eigentlichen LeidensgenossInnen. Denn mit der Menstruation ist es wie mit so vielen anderen Dingen im Leben: Jeder Mensch empfindet sie anders. Die einen haben maximal ein leichtes Ziehen im Unterleib, andere hingegen können sich tagelang vor Schmerzen kaum bewegen. Die einen verlieren kaum einen Fingerhut voll Blut, während andere das Gefühl haben, demnächst eine Bluttransfusion zu benötigen. Und während manche in ihrem Alltag so gut wie gar nicht eingeschränkt werden, fallen andere für ein paar Tage komplett aus. Nicht zu vergessen sind natürlich all die Zwischenfacetten, die der monatliche Zyklus ebenfalls mit sich bringen kann und die so zahlreich wie die Menschen selbst sind.

Lucia Zamolo hat es sich in Rot ist doch schön zur Aufgabe gemacht, ein paar grundlegende Fakten zur Regelblutung zusammenzufassen und der Leserschaft näher zu bringen. Als Zielgruppe sind zwar eindeutig jüngere LeserInnen ab 10 Jahren definiert, doch dieses besondere Sachbuch darf und soll durchaus auch von älteren Leserinnen und vor allem Lesern genauer unter die Lupe genommen werden. Teilweise wie ein Tagebuch anmutend, werden nicht nur knallharte Fakten geliefert, sondern auch amüsante Anekdoten formuliert. Durch die Gestaltung von Farbe und Schrift könnte das Lesen mitunter etwas schwierig werden, aber genau das unterscheidet dieses Kleinod von klassischen Sachbüchern und macht den besonderen Reiz aus. Dass man neben persönlichen Erfahrungen auch einige (leider nicht immer reine Fun)Facts aus anderen Ländern bekommt, hilft dabei, die eigene Sichtweise zu erweitern und vielleicht sogar ein Stück weit zu verändern. Nicht nur für Betroffene werden außerdem hilfreiche Tipps und Tricks - zum Beispiel gegen die teilweise wirklich schlimmen Schmerzen - geliefert, auch Angehörige von Betroffenen sollten einen Blick ins Buch werfen. Denn Rot ist doch schön klärt nicht nur auf, sondern kann auch beim Aufbau von Verständnis für Betroffene helfen. Sofern man sich der ganzen Thematik gegenüber öffnen und etwas darüber lernen möchte.

Einzig die Definition der Zielgruppe ist eventuell ein wenig zu niedrig angesetzt - andererseits sollte man sich immer vor Augen halten, dass eben genau die Mädchen im entsprechenden Alter viele Fragen und möglicherweise auch Angst verspüren, wenn das erste blutige Höschen in den Wäschekorb geworfen werden muss. Die Aufklärung seitens der Eltern kann durch Rot ist doch schön durchaus wertvoll unterstützt werden, sollte aber nicht allein auf die Lektüre dieses Buches gestützt werden. Und obwohl die Menstruation vielerorts noch immer ein Tabu-Thema ist, hat dieses besondere Sachbuch großes Potential, die Ansichten zumindest bei einigen Menschen zu verändern. Vielleicht gar nicht so sehr durch den Inhalt, der für manche LeserInnen womöglich tatsächlich noch unbekannte Fakten bereithält, sondern vor allem mit der liebevollen, leicht verspielten Aufmachung. Die Zeichnungen von Lucia Zamolo sind nicht anstößig, machen aber trotzdem auf die klaren Fakten des Themas aufmerksam. Geschmacklosigkeit kann man ihr in jedem Fall nicht vorwerfen.


Fazit:

Ratgeber und Sachbücher zum Thema Menstruation sind trotz des fortschrittlichen Zeitalters noch immer rar gesät, obwohl die Regelblutung seit jeher zum Menschsein gehört. Mit Rot ist doch schön wird das Tabu nun in einer besonderen Aufmachung ein weiteres Mal gebrochen. Knallharte Fakten und amüsante Anekdoten in Verbindung mit tagebuchähnlichen Zeichnungen machen das Thema selbst zwar nicht unbedingt schöner oder angenehmer, helfen aber dabei, weniger Angst vor dem allmonatlichen Blut zu haben und mehr Verständnis für Betroffene zu entwickeln. Eine Empfehlung nicht nur für die angedachte Zielgruppe und ihre Eltern, sondern generell für jeden, der mit menstruierenden Menschen zu tun hat.


Wertung:

Informationsgehalt: 5/5
Verständlichkeit: 4/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 24. Januar 2020
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren