Zone - Zu jung, um zu sterben (Jan Valetov)

zone zu jung um zu sterbenIm März 2020 erscheint "Zone - Zu jung, um zu sterben" von Jan Valetov:

"Aus einem Militärlabor ist ein Virus entkommen. Jeder Infizierte über 18 Jahren beginnt innerhalb weniger Wochen zu altern und stirbt – die Welt der Erwachsenen ist ausgelöscht. Die unerfahrenen Kinder und Jugendlichen kämpfen einen aussichtslosen Kampf ums kurze Überleben. Zusammengerottet in Banden, versuchen sie, ihren jeweiligen Ruinensektor der untergegangenen Welt zu schützen. Seit Tim von seinem Stamm verstoßen wurde, ist er auf der Flucht. Er schließt sich der gnadenlosen Einzelkämpferin Belka an. Von verfeindeten Banden gejagt begeben sie sich auf eine gefährliche Reise durch das verstrahlte Land – denn Tim hat Bruchstücke von Wissen zusammengetragen und ist einem Antivirus auf der Spur ..."

Buchdetails:

€ 15,00 [D], € 15,50 [A]
Erschienen am 16.03.2020
Übersetzt von: Christiane Pöhlmann
528 Seiten, Klappenbroschur
ISBN 978-3-492-70564-6

Zum Autor: Jan Valetov wurde 1963 im ukrainischen Dnepropetrowsk (heute Dnipro) geboren. Er absolvierte ein Studium als Raketenbauingenieur. Nach langen Jahren als Ingenieur und später als privater Geschäftsmann begann er Mitte der 2000er-Jahre zu schreiben. Seither hat er sieben Bücher veröffentlicht, teils als mehrbändige Serien, wovon einige Bestsellerstatus erreicht haben und mit Preisen ausgezeichnet wurden. Einer seiner Romane wurde für das russische Fernsehen adaptiert. Valetov lebt im ukrainischen Dnipro.


(Quelle: Piper)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren