Mittwoch, 01. April 2020

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Ich fand das Buch von der ersten bis zur letzten Seite super spannend. Konnte es nicht aus der ...

Weiterlesen...

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Wonder Woman Bd.10 – Kampf der Giganten (G. Willow Wilson, Jesús Merina u.a.)
Geschrieben von Markus
Sonntag, der 22. März 2020

Verlag: Panini (Februar 2020)
Softcover: 140 Seiten; 16,99 €
ISBN-13: 978-3741617768

Genre: Superhelden


Klappentext

Götter und Giganten

Es scheint, als sei die Welt der griechischen Götter und Wonder Womans Heimat Themyscira, die Insel der Amazonen, untergegangen. Flüchtlinge aus der griechischen Mythologie stranden auf der Erde, Wonder Woman wird von der Rachegöttin Nemesis angegriffen und plötzlich wandeln auch noch Riesen auf Erden. Um dieser wahrhaft gigantischen Bedrohung zu begegnen, bleibt Prinzessin Diana nichts anderes übrig, als sich mit der zwielichtigen Giganta von der Suicide Squad zu verbünden...

Die gefeierte WONDER WOMAN-Saga der preisgekrönten Bestsellerautorin G. Willow Wilson (Ms. Marvel), gezeichnet von Jesús Merino (JUSTICE LEAGUE DARK), Carry Nord (Conan) und Emanuela Lupcchino (TRINITY).


Rezension

Im vorherigen Band von Wonder Woman geschrieben von G. Willow Wilson verschwand Themyscira und das Reich der griechischen Götter. Mit der Insel der Amazonen verschwand auch Isadore, die Tochter der Industriellen Veronica Cale, die dadurch zur Feindin von Wonder Woman wurde. Aber nicht alles ist verloren, es gibt auch Flüchtlinge von Themyscira, die mit Diana befreundet sind. In Kampf der Giganten wird nun der Faden wieder aufgegriffen.

Die neue Welt

Der Pegasus Kadmos, die Minotaurin Eirene und Faun Damon sind im Exil auf der Erde. Nun versuchen sie in Washington D.C. eine Aufenthaltsgenehmigung und Asyl zu bekommen. Das ist leider nicht so leicht und so kommt es zu mehr als nur einem Missverständnis.
Kampf der Giganten beginnt mit einer sehr witzigen Geschichte, mit einem ernsten Hintergrund, der die Realität aufgreift und vielleicht sogar etwas nachdenklich machen kann.

Groll der Rache

Veronica Cales Tochter ist mit Themyscira verschwunden und sie macht Wonder Woman dafür verantwortlich. Nun will sie Rache. Nemesis, die Rachegöttin ist ihr Hilfsmittel für einen hinterhältigen Plan, mit dem sie Zweifel an Wonder Woman und den Superhelden säen will. Sie schreckt sogar nicht davor zurück, Wonder Woman zu verklagen. Aber Diana gibt nicht auf und will Nemesis helfen, muss jedoch eine folgenschwere Entdeckung machen.
Mit dem Wunsch nach Rache und was er aus den Menschen macht, beschäftigt sich G. Willow Wilson in Groll der Rache. Dies tut sie spannend und mit einer kleinen Überraschung am Ende.

Kampf der Giganten

Kadmos, Damon, Eirene und ihre neue Begleiterin Maggie sind in den Rocky Mountains und treffen auf Titanen. Glücklicherweise sind Wonder Woman und Aphrodite nicht weit. Alleine können sie es aber nicht schaffen und deswegen holt Wonder Woman bei Amanda Waller Hilfe. Die stellt ihr Giganta zur Verfügung und gemeinsam gehen die beiden Frauen auf die Jagd nach Titanen.
Maggie findet in der Zwischenzeit in einem See ein magisches Schwert von Themyscira.
Actionreich und spannend geht es im abschließenden Dreiteiler zu, in dem viele Dinge auf die Zukunft Wonder Womans verweisen und diese vorbereiten. Es bleibt spannend, wie es mit der Suche nach Themyscira und der Heimat der Götter weitergeht.

Die Zeichnungen gehen vollkommen in Ordnung. Manchmal etwas zu grob, dafür dann aber manchmal auch richtig gut. Nur der Zeichnerwechsel mitten im letzten Heft fällt störend auf, da die Stile nicht zusammenpassen.


Fazit

Kampf der Giganten überzeugt mit seinen Anspielungen auf die Realität und guten Geschichten. Der Fantasyanteil ist bei Wonder Woman hoch und dies ist in diesem Fall gut so, geht es schließlich um den Verbleib der Götter und Amazonen. G. Willow Wilson legt einen richtig guten Band vor.


Pro & Contra

+ Fabelwesen in Washington D.C.
+ Giganta und Wonder Woman arbeiten zusammen

Bewertung:

Charaktere: 4/5
Handlung: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Wonder Woman:

Rezension zu Wonder Woman Anthologie
Rezension zu Wonder Woman – Das erste Jahr
Rezension zu Wonder Woman/ Conan
Rezension zu Batman und Wonder Woman – Der Ritter und die Prinzessin
Rezension zu Wonder Woman Bd.4
Rezension zu Wonder Woman Bd.5
Rezension zu Wonder Woman Bd.6

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 22. März 2020
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren