Sonntag, 12. Juli 2020

Die neuesten Rezensionen

martinez alice

Captain Marvel – Katz-Astrophe im Weltall (Sam Maggs, Sweeney Boo, Brittany Peer)
Geschrieben von Markus
Mittwoch, der 13. Mai 2020

Verlag: Panini (März 2020)
Softcover: 76 Seiten; 9,99 €
ISBN-13: 978-3741616334

Genre: Superhelden


Klappentext

Höher, schneller und weiter!

Captain Marvel nimmt jugendliche Leser in diesem brandneuen Abenteuer mit auf eine aufregende Reise, bei der man sich gut überlegen sollte, wen man hinter den flauschigen Ohren krault!
Carol Danvers´ ruhiger Abend mit ihrer besten Freundin Jessica Drew (alias Spider-Woman) nimmt eine katz-astrophale Wendung, als Manhattans Feinkostgeschäfte plötzlich von Scharen wütender Katzen überrannt werden! Aber nicht von irgendwelchen Katzen, sondern Flerken – den tentakelbepackten, mit Taschendimensionen ausgestatteten, Furcht einflößenden Katzen-Doppelgängern, wie es sie im Universum nur einmal gibt!


Rezension

Eigentlich will Carol Danvers nur einen ruhigen Abend mit Spider-Woman Jessica Drew verbringen. Dann jedoch stürmen die Katzen Manhattans die Feinkostläden. Oder zumindest sieht es so aus. In Wahrheit sind es Flerken, die die Geschäfte stürmen. Die gefährlichsten Wesen des Universums, von denen Carol Danvers Chewie eigentlich eins der letzten im Universum ist. Woher kommen also plötzlich all die Flerken? Die Spur führt Carol ins All und dort an einen Ort, an dem die Kree mit Flerken experimentieren und sie unter ihre Kontrolle bringen.

Sam Maggs, Sweeney Boo und Brittany Peer sind verantwortlich für Captain Marvels Ausflug ins Weltall unter dem Marvel Action Label, welches sich eher an junge Leser richtet. Und was soll man sagen. Selten hat ein Marvel-Superheldencomic in der letzten Zeit so viel Spaß gemacht, wie dieser Auftritt von Carol Danvers. Denn nicht nur hat Katz-astrophe im Weltall eine gut durchdachte Geschichte, die noch dazu den Fokus auf die Flerken legt, Sam Maggs geht auch mit einer gehörigen Portion Selbstironie und schwarzem Humor an die Sache und bleibt dennoch verständlich und lustig für junge Leser. Das ist eine Gratwanderung, die nicht vielen gelingen dürfte. Sie baut viele lockere Sprüche ein und auch so manche Anspielungen ein und sogar ein Gastauftritt der Guardians of the Galaxy ist dabei. Und obwohl die Geschichte ein hohes Tempo und einiges zu bieten hat, vergisst sie nicht die Charaktere und baut sogar eine Botschaft ein, die für Kinder wichtig ist. Carol Danvers lernt am Ende, dass Freundschaft wichtig ist und es keine Schande ist, um Hilfe zu fragen. Etwas, das auch Erwachsene häufig genug vergessen, weswegen es nicht schadet, daran erinnert zu werden. Dieser Captain Marvel-Comic überzeugt auf der ganzen Linie und ist definitiv ein Lesetipp für Kinder.

Sweeney Boo dürfte so ziemlich das süßeste gefährlichste Monster gezeichnet haben, das je in einem Comic existiert hat. Chewie sieht zwar aus wie eine Katze, ist aber unheimlich gefährlich und wurde von ihr so gezeichnet, dass man sie sofort ins Herz schließt. Ihr Stil ist im Allgemeinen kindgerecht und erinnert an den von Zeichentrickfilmen. Dies passt sehr gut zu der Geschichte und der Eindruck wird noch durch die Farbgebung von Brittany Peer verstärkt. Die Zeichnungen sind sehr dynamisch und das Großformat tut ihnen gut, weil sie so voll zur Geltung kommen.


Fazit

Captain Marvels Ausflug ins All ist ein Gute-Laune-Trip mit gefährlichen Passagieren an Bord. Hier stimmt alles, Humor, Action und der Niedlichkeitsfaktor.


Pro & Contra

+ humorvoll und selbstironisch
+ die Guardians of the Galaxy treten auf
+ Chewie ist wohl das süßeste Monster der Galaxie

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit Captain Marvel:

Rezension zu Captain Marvel Anthologie

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 13. Mai 2020
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren