Ghost Rider – König der Hölle (Ed Brisson, Aaron Kuder u.a.)

Verlag: Panini (August 2020)
Softcover: 112 Seiten; 14 €
ISBN-13: 978-3741618642

Genre: Superhelden/ Horror


Klappentext

Höllische Brüder

Ghost Rider Johnny Blaze hat Mephisto als König der Hölle abgelöst und herrscht über die Dämonen, die ihn jedoch nicht akzeptieren wollen und sogar aus dem Fegefeuer flüchten. Als Johnny seinen flammenden Zorn in die Welt der Menschen trägt, kann ihn nur einer aufhalten: sein Bruder Danny Ketch, der ebenfalls ein Ghost Rider ist, allerdings jede Verwandlung in einen feurigen Geist der Rache verabscheut …
Eine neue Story über Marvels Ghost Rider, inszeniert von Ed Brisson (OLD MAN LOGAN), Aaron Kuder (GUARDIANS OF THE GALAXY) und Juan Frigeri (PETER PARKER: DER SPEKTAKULÄRE SPIDER-MAN).


Rezension

Johnny Blaze ist der König der Hölle. Die Dämonen sind jedoch sehr unzufrieden mit ihm und versuchen ihn wahlweise zu stürzen oder zu fliehen. Deswegen muss Johnny Blaze auf die Erde zurückkehren. Dort scheint er den Verstand zu verlieren und sich wahllos auf Menschen zu stürzen und sie in die Hölle zu schicken, weil er glaubt, sie seien Dämonen. Die Polizei weiß sich nicht zu helfen und Danny Ketch ist der einzige Mensch, der ihn noch aufhalten kann, denn er ist wie sein Bruder ein Ghost Rider.

Ed Brisson ist laut eigener Aussage ein riesiger Fan des Ghost Rider, einem der dunkelsten Antihelden Marvels. Der kann bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken und mittlerweile gibt es mehrere Inkarnationen des Ghost Riders. Die bekannteste dürfte Johnny Blaze sein, der von Nicolas Cage in der Verfilmung gespielt wurde. Ed Brisson bevorzugt jedoch dessen Bruder Danny Ketch.
Beide spielen nun eine große Rolle in der neuen Serie von Ghost Rider. Johnny Blaze ist mittlerweile der König der Hölle. Wer wissen will, wie es dazu kam, sollte Doctor Strange - Verdammnis lesen, zum Verständnis des Comics ist dies aber nicht notwendig. Da wäre eher eine kurze Zusammenfassung von Danny Ketchs Lebensgeschichte hilfreich, denn Ed Brisson lässt so einige Figuren aus der Vergangenheit auftauchen. Aber auch hier muss gesagt werden, dass Ed Brisson die Charaktere ausreichend gut einführt, um sich sofort zurechtzufinden.
Die Handlung von König der Hölle ist zwar nicht gerade originell, macht dafür aber mächtig Spaß und Ed Brisson schreckt nicht davor zurück, in Ghost Rider alle Register von Horror und Action zu ziehen. Ghost Rider ist ein dunkler Charakter und so ist auch dieses Abenteuer. Johnny Blaze scheint wahnsinnig und Danny Ketch kämpft mit ganz eigenen Dämonen. Der Bruderkonflikt wird von Ed Brisson auf die Spitze getrieben und das Ende besitzt einen kleinen Knalleffekt und führt einen neuen Charakter ein. Zudem lässt Ed Brisson Johnny Blaze gegen Wong antreten und Mephisto aus dessen Obhut befreien. Es ist auf den hundert Seiten also sehr viel los und der Leser kommt kaum zum Atmen. Ed Brissons Leidenschaft für den Ghost Rider ist auf jeder Seite zu spüren und er holt das Beste aus den Figuren heraus. Leider stehen nach den vier enthaltenen Heften, nur noch drei weitere aus, da Marvel die Serie mittlerweile wieder eingestellt hat. Der Ghost Rider hätte auf jeden Fall noch sehr viel Potential für Horror, Rache und Action im Marveluniversum.

Die Zeichnungen sind den ganz Band über richtig gut und insbesondere der Ghost Rider und seine feurige Erscheinung gelingt den Zeichnern immer wieder beeindruckend. Die Actionszenen sind klar, übersichtlich und ohne irgendwelchen Schnick-Schnack und entwickeln gerade deswegen, die nötige Wucht, die zwei Wesen aus der Hölle haben müssen.

Standardmäßig sind bei Panini die Cover und Alternativcover enthalten.


Fazit

Ghost Rider ist die wohltuende Alternative zu den sauberen Helden Marvels. Hier geht es dreckig, düster und etwas horrormäßig zu. Der Ghost Rider ist für einen weiteren wilden Ritt zurück!


Pro & Contra

+ Johnny Blaze gegen Wong
+ unerwartetes Ende
+ Ghost Rider gegen Ghost Rider

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit dem Ghost Rider:

Rezension zu Doctor Strange: Verdammnis
Rezension zu Spirits of Vengeance: Zwischen Himmel und Hölle

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren