Phantastische Herbstvorschau 2021

Liebe Leser*innen,

heute schauen wir etwas weiter in die Zukunft, denn die neuen Herbstvorschauen (der großen Verlage) sind schon da! Und da habe ich einige spannende Titel entdeckt, auf die ich mich schon sehr freue oder die schlicht spannend aussehen - und die ich Euch unbedingt vorstellen will (Erscheinungsdaten unter Vorbehalt, ihr wisst ja, Pandemie und auch so verschiebt sich gern mal was ...)

anarchie deco vorabAnarchie Déco von J. C. Vogt (25.08.2021)

Ist das nicht ein superschickes Cover? Von "Anarchie Déco" weiß ich schon eine ganze Weile, da ich den Autor*innen auf Twitter folge, und freue mich umso mehr, dass es schon im August erscheinen soll. J. C. Vogt ist das neue Pseudonym von Judith und Christian Vogt, die auch dieses Mal zusammen geschrieben haben.

"Im Jahr 1927 wird die Magie entdeckt – und alles ändert sich. Ganz vorne mit dabei ist die junge Physikerin Nike Wehner, die an der Friedrich-Wilhelms-Universität über das neue Phänomen promoviert und der Berliner Polizei als wissenschaftliche Beraterin zur Seite steht. Denn auf den Straßen Berlins geschehen immer mehr ungewöhnliche Verbrechen, die nach einer Erklärung verlangen. Ein kommunistischer Funktionär wird magisch hingerichtet, auf den Varieté-Bühnen der Stadt sind die bizarrsten Spektakel zu bewundern, und eine Vermieterin im Arbeiterviertel Prenzlauer Berg wird in Stein verwandelt. Und dann ist da noch das Gerücht, dass mitten in Berlin ein jüdischer Golem sein Unwesen treibt. Nike versucht die unerklärlichen Phänomene wissenschaftlich und kriminalistisch aufzuklären – und gerät dabei in tödliche Gefahr."

Progressive Urban Fantasy in historischem Gewand, mit Anarchist*innen, Kommunist*innen, Nazis und Immobilienhaien ...

Stephenson Snow CrashSnow Crash von Neal Stephenson (27.10.2021)

Ich würde ja lieber neue Cyberpunk-Romane lesen, aber bei so einem geilen Klassiker mache ich eine Ausnahme. Höchste Zeit für ein Re-Read von "Snow Crash" (mit sehr gefälligem Cover im Stil von "Tron"):

"Hiro Protagonist war mal Programmierer, aber seit auch hier die Konzerne alles gleichgeschaltet haben, zieht er jeden Bullshit-Job vor: Pizza-Auslieferer für die Mafia. Oder Information Broker für die ehemalige CIA. Wichtiger als die echte Welt ist für ihn ohnehin das Metaverse, ein virtueller Ort, an dem sich die Menschen mit ihren selbst gestalteten Avataren treffen. Dort begegnet er auch zum ersten Mal der Droge »Snow Crash«. Das Besondere: »Snow Crash« ist ein Computervirus, der auch Menschen befallen kann. Zusammen mit seiner Partnerin Y. T. ermittelt Hiro – und kommt einer Verschwörung auf die Spur, die bis in die menschliche Vorgeschichte zurückreicht."

grenzweltenGrenzwelten: Das Wort für Welt ist Wald + Die Übereinkunft von Ursula K. Le Guin (24.11.2021)

Von Le Guin habe ich bisher noch nicht so viel gelesen, außer Novellen. "Das Wort für Welt ist Wald" wollte ich schon lange mal angehen, jetzt erscheint es im Doppelpack mit einem weiteren Roman (und neuer Übersetzung von Karin Nölle) - das ist jetzt also der richtige Zeitpunkt dafür! ;)

"Zwei große Romane in einem Band: „Das Wort für Welt ist Wald“ schildert die Versklavung eines ganzen Planeten – und deren Folgen für den Lebenskosmos. „Die Übereinkunft“ erzählt die erschütternde Geschichte einer Gesellschaft, die ihr kulturelles Erbe unterdrückt hat. Aus demselben Universum wie „Freie Geister“. "

Für einige von Euch sicher interessant:

das zeitalter der drachenDas Zeitalter der Drachen von Jenny-Mai Nuyen (27.10.2021)

"Seit vielen Jahrhunderten schon verwüsten Drachen das Reich Tana. Während die Menschen ihnen Opfer bringen, um von ihrer Gier verschont zu werden, ziehen die Grauen Elfen ein Leben in ständiger Wanderschaft vor. Und die Zwerge von Ydras Horn haben tief im Gestein eine Untergrundfestung geschaffen, um den Bestien zu trotzen. Doch jede Belagerung bringt große Entbehrungen mit sich – und sät Zwietracht unter den Bewohnern. Denn die Bestien haben es immer nur auf einen bestimmten Unglückseligen abgesehen. Und was zählt ein einziges Leben, wenn es um das Wohl der Gemeinschaft geht?

Als es Nireka trifft, zaudert die junge Frau nicht lange und verlässt ihre Heimat freiwillig. Sie will herausfinden, wie die Drachen ihre Gestalt erhielten – und wie man sie bekämpfen kann. Doch mächtige Gegner wollen verhindern, dass sie die Rätsel der Vergangenheit entschlüsselt."

Mehr TOR-Neuerscheinungen findet ihr HIER

into dark watersInto Dark Waters von Astrid Scholte (02.08.2021) 

Hier bin ich noch etwas unschlüssig, das Setting reizt mich sehr, aber es kommen auch so viele andere spannende Bücher, dass ich mal schauen muss, ob ich dafür Zeit finde:

"Tempest lebt in einer Welt, die fast nur aus Wasserbesteht. 500 Jahre zuvor hat die Große Flut die Erde beinahe vollständig zerstört, doch die Ruinen der versunkenen Städte bergen nach wie vor wertvolle Schätze. Als Taucherin riskiert Tempest täglich alles, um ihre tote Schwester Elysea ins Leben zurückzuholen. Für einen hohen Preis ist dies auf der Forschungsinsel Palindromena für 24 Stunden möglich. Und nur Elysea kennt die Wahrheit über den mysteriösen Todihrer Eltern. Doch Tempest hat keine Ahnung, in welche Abgründe sie blicken wird ..."

das erbe der elfenmagierinDas Erbe der Elfenmagierin von James A. Sullivan (04.10.2021)

Von James A. Sullivan habe ich bisher nur Science Fiction gelesen, insofern interessiert mich, wie Fantasy von ihm aussieht - zumal es sich auch um Progressive Phantastik handelt. "Das Erbe der Elfenmagierin" ist übrigens der erste von zwei Bänden der "Die Chroniken von Beskadur":

"Der Elf Ardoas trägt die Seele und die Erinnerungen der legendären Magierin Naromee in sich – und damit eine schwere Bestimmung: Nur er ist in der Lage, seinem Volk die vor langer Zeit gestohlene Seelenmagie zurückzubringen.

Auf seiner Queste gelingt es ihm, treue Gefährten um sich zu scharen, doch er muss auch feststellen, dass er mächtige Feinde hat. Zahlreiche Gefahren lauern auf dem Weg zum Felsentempel von Beskadur, wo sich Ardoasʼ Schicksal entscheidet."

die berechnung der sterneDie Berechnung der Sterne von Mary Robinette Kowal (03.01.2022)

Erscheint zwar streng genommen erst nächstes Jahr, aber muss hier angekündigt werden, denn endlich kommt die Übersetzung von "Die Berechnung der Sterne" (2019 mit dem Hugo und Nebula Award ausgezeichnet):

»Frauen gehören in die Küche, nicht in den Weltraum» – eine verbreitete Meinung in den USA der 50er-Jahre. Die junge Physikerin Dr. Elma York, die als menschlicher »Computer« die Flugbahnenvon Raketen berechnet, lässt sich davon jedoch nicht abhalten. Schließlich steht die Menschheit vor ihrer größten Herausforderung: Ein gigantischer Meteoriteneinschlag hat das Klima für immer verändert, sodass die Eroberung des Alls dringend geworden ist. Die Widerstände sind zahlreich, doch als erste Astronautin in den Weltraum zu fliegen ist Elmas größter Traum – und niemand wird sie daran hindern!"

skyward der ruf der sterneSkyward - Der Ruf der Sterne von Brandon Sanderson (02.08.2021)

Yeah, Brandon Sanderson schreibt Science Fiction und da muss ich doch endlich mal was von ihm lesen ;) ... immerhin wurden mir seine Bücher schon oft ans Herz gelegt (sehr schönes, stimmungsvolles Cover by the way ... )

"Seit Hunderten von Jahren wird die Welt der jungen Spensa von den Krell angegriffen – nur die Flotte der Raumschiff-Piloten steht noch zwischen den überlegenen Aliens und den Menschen. Hoch oben bei den Sternen als Pilotin ihre Heimat zu schützen ist alles, wovon Spensa jemals geträumt hat. Doch ihre Chancen dafür stehen gleich null: Spensas Vater gilt als Verräter, seit der Pilot urplötzlich sein Team im Stich gelassen hatte und dabei getötet worden war. Jedoch könnte eine unerwartete Wendung Spensa, allen Widerständen zum Trotz, doch noch hinauf zu den Sternen führen ..."

das ministerium fuer die zukunftDas Ministerium für die Zukunft von Kim Stanley Robinson (11.10.2021)

Climate Fiction ist natürlich superaktuell und bereits bei "Exit this City" von Lisa-Marie Reuter gefiel mir das Indiensetting. Ich schätze, "Das Ministerium für die Zukunft" könnte auch was für unsere Redakteurin Almut sein. 

"Indien, 2025. Das Land wird von einer gnadenlosen Hitzewelle heimgesucht, die Temperaturen erreichen mancherorts über 50 Grad. Hunderttausende Menschen sterben, manchmal werden ganze Stadtviertel ausgelöscht. Zu den Überlebenden gehört der Arzt Frank May. Schwer traumatisiert zieht er in die Schweiz, um mit denen abzurechnen, die seiner Meinung nach mitverantwortlich sind: dem Ministerium für die Zukunft, dessen Aufgabe es eigentlich ist, solche Katastrophen zu verhindern. In Mary Murphy, der Vorsitzenden des Ministeriums, findet Frank unerwartet eine Verbündete, die wie er gegen den Klimawandel kämpft - wenn auch mit anderen Mitteln ..."

die letzte goettinDie letzte Göttin von Lora Beth Johnson (27.09.2021)

Hier bin ich noch unschlüssig.. Klingt einerseits nach atmosphärischer Science Fantasy angelehnt an "Dune", das Cover sieht aber ziemlich blumig aus .... Die Bewertungen zu "Goddess in the Machine" sind allerdings überwiegend sehr gut ...

"Andra gehört zu den Auserwählten, die in einen künstlichen Schlaf versetzt wurden, um die Erde zu verlassen und einen neuen Planeten zu besiedeln. Doch statt der vereinbarten hundert Jahre erwacht sie ganze 1000 Jahre später – und noch dazu an einem Ort, der nicht so ist, wie erwartet: Andra findet sich in einer kargen Wüstenlandschaft wieder, umgeben von einem Volk, das sie als Göttin verehrt. Nur der junge Soldat Zhade hilft Andra dabei, sich in der für sie fremden Welt zurechtzufinden, in der Technik als Magie und deren Nutzer als übermenschliche Wesen angesehen werden. Auf der Suche nach den anderen Schläfern kommen sich die beiden näher. Doch was Andra nicht weiß: Zhade hilft ihr nicht nur aus Nächstenliebe, sondern verfolgt eine ganz eigene Mission …"

hard liquorHard Liquor - Der Geschmack der Nacht von Marie Graßhoff (23.12.2021)

Auch Marie Graßhoff schreibt dieses Jahr Urban Fantasy ... mir hatte "Neon Birds" gut gefallen, die Folgebände fand ich aber schwächer. Trotzdem klingt "Hard Liquor" echt interessant und ich kann ja noch eine Weile überlegen: 

"Tycho ist als Nachfahrin alter Götter übermenschlich stark. Besonders, wenn sie Alkohol trinkt. Nicht schlecht, um sich als Barkeeperin in New York gegen zwielichtige Typen zu behaupten. Damit niemand von ihrer Herkunft erfährt, muss sie selbst ihren Kindheitsfreund Logan auf Distanz halten. Doch dann taucht die gutaussehende Grayson auf und behauptet, ihr Geheimnis zu kennen. Und als Tycho kurz darauf von einer Sekte entführt wird, die ihre Kräfte für sich beanspruchen will, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Grayson zu vertrauen …"

der uhrmacher in der filigree streetDer UIhrmacher in der Filigree Street von Natasha Pulley (18.09.2021)

Ah, spätes 19. Jahrhundert, England und Japan, das klingt toll ... 

"London, Oktober 1883. Eines Abends kehrt Thaniel Steepleton, ein einfacher Angestellter im Innenministerium, in seine winzige Londoner Mietwohnung heim. Da findet er auf seinem Kopfkissen eine goldene Taschenuhr. Es ist ihm ein Rätsel, was es mit ihr auf sich hat. Sechs Monate später explodiert im Gebäude von Scotland Yard eine Bombe. Steepleton wurde gerade rechtzeitig gewarnt, weil seine Uhr ein Alarmsignal gab. Nun macht er sich auf die Suche nach dem Uhrmacher und findet Keita Mori, einen freundlichen, aber einsamen Mann aus Japan.

So harmlos Mori auch scheint, eine Kette von unheimlichen Ereignissen deutet schon bald darauf hin, dass er etwas zu verbergen hat... "

So, das war es erst einmal, behaltet wie immer auch unsere Neuerscheinungen im Auge. Da finden sich auch immer spannende Titel von Kleinverlagen :) ... vielleicht mach ich dazu etwas später im Jahr auch nochmal einen Beitrag, die kündigen nämlich meist nicht so früh an - haben dafür aber auch immer ein paar richtige Schätze in ihren Programmen!

Ich wünsche Euch wie immer viel Spaß beim Lesen, was auch immer Euch gerade begeistert :)

- Judith

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren