Wenn dein Blick mich trifft (Alisha Rai)

Lübbe, 1. Auflage März 2021
Originaltitel: Hate to Want You
Aus dem Englischen von Nicole Hölsken
Klappenbroschur, 384 Seiten
€ 12,90 (D) | € 13,30 (A)
ISBN: 978-3-7857-2736-2
Leseprobe

Genre: Belletristik / Liebesroman


Klappentext:

Einmal im Jahr treffen sich Nicholas Chandler und Olivia Kane irgendwo auf der Welt für eine einzige leidenschaftliche Nacht – aber nicht für mehr. So lautet ihr unausgesprochenes Arrangement, denn nach einem schrecklichen Unfall sind die Familien Chandler und Kane verfeindet. Bis Olivia eines Tages nicht auftaucht und Nicholas sich fragen muss, ob seine Gefühle für sie nicht doch viel größer sind, als er dachte ...


Rezension:

Von klein auf befreundet, verliebten sich Nicholas und Olivia im Teenageralter und waren kaum voneinander zu trennen. Für beide war es die erste große Liebe. Als ein schrecklicher Unfall alles verändert, verlieren sie sich jedoch aus den Augen – bis auf ein heimliches Treffen, das jedes Jahr zu Olivias Geburtstag stattfindet, immer in einer anderen Stadt, immer nur für eine leidenschaftliche Nacht. Neun Jahre lang, doch im zehnten Jahr wartet Nicholas vergeblich auf Olivias Nachricht, wo das Treffen dieses Mal stattfinden wird. Aus gutem Grund, denn Olivia ist zurück in der Stadt und bringt damit nicht nur Nicholas‘ wohlgeordnetes, stringent durchgeplantes Leben durcheinander. Denn der Unfall vor zehn Jahren hat nicht nur ihre Beziehung zerstört, sondern auch einen Krieg zwischen ihren Familien ausgelöst.

"Man kann durchaus stark sein und trotzdem Augenblicke tiefster Verzweiflung durchleben, in denen man das Gefühl hat, alles breche über einem zusammen, und ja, in denen man sterben will. Aber derlei Momente sind keine Schwäche. Es sind einfach nur Momente. Sie machen dich nicht aus."
(Seite 320)


Familiendrama meets hot lovestory – so könnte man den Auftakt der Forbidden Hearts-Trilogie wohl kurz zusammenfassen. Während der Klappentext auf eine moderne Version von Romeo und Julia hindeutet, machen bereits die ersten Kapitel deutlich, dass Alisha Rai in ihrem Roman weitaus mehr Themen aufgreift. Wenn dein Blick mich trifft lebt von der inneren Zerrissenheit seiner Charaktere und von der Frage, wie viel Loyalität die eigene Familie tatsächlich verdient. Die Autorin hat ein Händchen dafür, den Zwiespalt ihrer Protagonisten authentisch und emotional an den Leser zu bringen, verzichtet dabei aber auch nicht auf tragische Familiengeheimnisse und prickelnde Erotik. Bei der Gestaltung ihrer Charaktere bleibt Alisha Rai nah an der Realität und umgeht dabei – wenn auch nur knapp – die klassischen Rollenklischees. Sie zeigt, dass es verschiedene Arten der Verdrängung gibt, und schafft es dabei, deutliche Sym- und Antipathien beim Leser auszulösen. Mit einer gehörigen Portion Humor und Biss, aber auch jede Menge Feingefühl lässt sie Nicholas und Olivia mit- und umeinander kämpfen, ohne dabei den jeweiligen Kampf mit sich selbst außen vor zu lassen.

Durch die wechselnde Erzählperspektive erhält der Leser Zugang zu den Gedanken und Gefühlen beider Hauptcharaktere, was eine angenehme Dynamik schafft und dem Leser die Möglichkeit gibt, beide Seiten kennen und verstehen zu lernen. Auch das Auftreten verschiedener Nebencharaktere, die in den Folgebänden eine tragende Rolle spielen werden, lockert die Atmosphäre enorm auf. Trotz des düsteren Covers darf man hier keine allzu dunkle Geschichte erwarten, vielmehr trägt Wenn dein Blick mich trifft einen kleinen Funken Hoffnung, der auf jeder Seite durchklingt. Sprachlich bewegt sich Alisha Rai auf einem gut lesbaren Niveau und kann gerade durch die kleinen streitähnlichen Dialoge und die unterschiedlich gelagerte Zerrissenheit aller Charaktere wunderbar unterhalten. Zwar wünscht man sich an der einen oder anderen Stelle ein wenig mehr Tiefgang und die Ausschöpfung des vorhandenen Entwicklungspotentials, doch insgesamt ist Wenn dein Blick mich trifft ein solider Auftakt, der Lust auf mehr macht.


Fazit:

Was laut Klappentext wie eine moderne "Romeo & Julia"-Adaption klingt, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als Familiendrama mit vielen Geheimnissen und heißen Momenten. Wenn dein Blick mich trifft beschäftigt sich mit der Frage, wie viel man für die eigene Familie aufgibt, und thematisiert den inneren Zwiespalt, der bei der Beantwortung dieser Frage automatisch auftaucht. Alisha Rai liefert einen soliden Auftakt der Forbidden Hearts-Trilogie, der an manchen Stellen schwächelt, insgesamt aber für gute Unterhaltung sorgt und den Leser zum Nachdenken bringt.


Wertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 3,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren