Voice Rush!! (Octo)

voice rush band1

Hayabusa (Mai 2021)
ca. 160 Seiten, 7,00 EUR
ISBN: 978-3-551-62032-3

Genre: Slice of Life


Klappentext

Toshiro gilt überall als ruppiger Rowdy, das liegt vor allem an seiner direkten Art und seiner markanten Stimme. Dabei hat er eigentlich ein gutes Herz. Um seiner Schwester ein Kunststudium ermöglichen zu können, arbeitet er neben der Schule hart. Als sein Freund Yuta ihn zu einem Synchronsprecher-Casting mitnimmt und er erfährt, dass es bei einem Award als bester „Voice Actor“ zehn Millionen Yen Preisgeld gibt, ist Toshiros Ziel klar: Er will der beste Synchronsprecher Japans werden!


Rezension

Wenn die Leute Toshiro sehen, flüchten sie für gewöhnlich. Es gibt übelste Gerüchte darüber, dass er ein Schläger sei und sogar die Yakuza an ihm interessiert wäre. Doch er hat eigentlich ein sehr gutes Herz. Auch in der Schule sind alle davon überzeugt, dass der arme Otaku Yuta nur sein Laufbursche ist. In Wahrheit sind die beiden gute Freunde. Yuta leiht Toshiro auch immer wieder Anime aus in der Hoffnung, sein Freund kann seine Leidenschaft dafür nachvollziehen. Denn Yutas großer Traum ist es, Synchronsprecher zu werden. Toshiro unterstützt ihn dabei auch mental.

Als Yuta Toshiro gesteht, dass er ihn einfach zu einem Casting für Synchronsprecher angemeldet hat, ist dieser nicht so erfreut. Zumindest bis er sieht, dass es einen Award für den besten Voice Actor gibt, denn der Sieger erhält zehn Millionen Yen! Toshiros kleine Schwester kann sehr gut zeichnen, behauptet aber sie wolle nicht auf eine Kunstschule, weil das viel zu teuer wäre. Mit diesem Preisgeld könnte er seiner Schwester ihren Traum erfüllen. Somit ist er nun Feuer und Flamme, nicht nur für das Casting, er will der beste Synchronsprecher Japans werden! Doch schnell wird ihm klar, so einfach ist dieser Beruf gar nicht …

„Voice Rush!!“ gibt Einblicke in das Leben eines Synchronsprechers und welch steinigen Weg man als solcher gehen muss. Natürlich bezieht sich alles auf die Laufbahn in Japan. Am Ende des Manga ist auch ein Interview mit den deutschen Synchronsprecherinnen Eleni Möller-Architektonidou, Jana Dunja Gries und Nicole Hise, die genau auf diese Frage eingehen: Wie sehr unterscheidet sich das beschriebene zu dem Vorgehen in Deutschland? So erfährt man als Interessierter auch gleich, wie der Synchronsprecher-Beruf in Deutschland gelebt wird.

In Japan wird sehr viel von einem Synchronsprecher verlangt. Es reicht nicht einfach nur, einen Text vorlesen zu können, was Toshiro sehr schnell zu spüren bekommt. Seine lässige Art und Herangehensweise sorgt für den nötigen Humor. Aber es ist auch interessant, wie er sich für seine Schwester anstrengt. Noch etwas unklar ist, wie sich Yuta zukünftig seinem Freund gegenüber verhalten wird, der so plötzlich in seinen Traum hineinplatzt. Das Hauptaugenmerk liegt aktuell ganz auf Toshiro selbst. Der Leser kann oft über seine Unfähigkeit, sich in soziale Strukturen einzugliedern, schmunzeln, es wird aber nicht zu sehr strapaziert, sodass es nervig werden würde. Zumindest nicht innerhalb des ersten Bandes.

Die Charaktere sind sehr fein und individuell gestaltet. Es wurde sich viel Mühe auf das Charakterdesign verwendet, mit Ausnahme des Otaku Yuta, der sehr einfach gehalten wurde. Auch Hintergründe sind sehr einfach gestaltet. Gefühle sind eher etwas spärlich aus den Gesichtern zu lesen, was den Lesefluss aber nicht stört.


Fazit

„Voice Rush!!“ bietet einen interessanten und humorvollen Einblick in das Leben der japanischen Synchronsprecher.


Pro & Contra

+ interessante Einblicke
+ sympathische Charaktere
+ saubere Zeichnungen
+ humorvolle Erzählweise

- einfache Hintergründe
- Yuta wirkt noch sehr blass
- wenige Gefühle in den Gesichtern

Bewertungsterne4

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Tags: Slice of Life , Hayabusa, Octo

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren