Alpi – The Soul Sender (Rona)

alpi the soul sender

Carlsen (Juli 2021)
ca. 180 Seiten, 7,00 EUR
ISBN: 978-3-551-77888-8

Genre: Adventure, Fantasy


Klappentext

Sie bleibt zurück voller Schmutz und Wunden, dennoch schwingt das junge Mädchen tapfer sein Schwert.
Göttliche Geister sind vom Himmel gesandte Wesen, die den Segen Gottes verteilen. Doch mit ihrem letzten Atemzug breitet sich ein Fluch auf ihre Umgebung aus. Alpi, eine Soul Sender, kann diesen Fluch lösen. Ohne jede Rücksicht zahlt sie den erforderlichen Preis, um die Seelen der verstorbenen Geister in den Himmel zu senden.
Vorhang auf für die Aufzeichnungen der Reise von Alpi, die mit ihren Zeremonien eine Verbindung zwischen „Leben“ und „Tod“ schafft.


Rezension

Die Menschen leben im Einklang mit göttlichen Wesen, die ihnen den Segen Gottes bringen. Doch wenn ihre Zeit gekommen ist und sie sterben, breitet sich um sie ein Fluch aus. Nur bestimmte Menschen haben die Gabe diesem Fluch zu wiederstehen und können die Wesen erlösen. Diese werden Soul Sender genannt.

Alpi ist noch jung, doch sie ist als Soul Sender unterwegs und erlöst die Geister der göttlichen Wesen. Dabei hat sie ein ganz bestimmtes Ziel auf ihrer Reise. Ihre Eltern sind ebenfalls Soul Sender und haben ihrer Tochter immer in Briefen von ihren Abenteuern erzählt. Doch eines Tages kamen keine Briefe mehr. Nun verfolgt sie die Spuren ihrer Eltern, um herauszufinden, was mit ihnen passiert ist. Dabei stößt sie auf die verschiedensten Menschen und göttliche Wesen, die ihre Erlösung benötigen.

„Alpi – The Soul Sender” erzählt von einer fantasievollen Welt. Es ist sehr schön dargestellt, wie die Menschen unter dem Segen der göttlichen Wesen leben. Auch erkennt man, wieviel Alpi dafür opfern muss, um den Fluch zu lösen und die verstorbene Seele zum Himmel zu senden. Man kann richtig mit ihr fühlen, während sie ihre Zeremonie durchführt. Es ist zwar schon früh klar, warum Alpi diese Reise unternimmt, aber im ersten Band tappt der Leser genauso wie Alpi im Dunkeln, was ihren Eltern zugestoßen sein könnte. Und Alpi muss leider feststellen, dass nicht alle Menschen den Soul Sendern gegenüber freundlich gesinnt sind.

Der Aufbau der Welt ist sehr schön dargestellt, dafür ist die Vorstellung und Entwicklung der Charaktere noch sehr langsam. Dafür wurde auf die Ausarbeitung der göttlichen Wesen wurde viel Zeit verwendet. Sie wirken mystisch und erhaben. Aber nicht nur diese Wesen, auch die menschlichen Charaktere sind sehr individuell gestaltet - bis hin zu den vielen Nebencharakteren, die auftreten.

Insgesamt sind die Zeichnungen alle sehr sauber und passend zur Fantasygeschichte. Die Zeremonie der Erlösung der Seelen der Wesen ist zwar blutig und ungeschönt dargestellt, trotzdem wirkt es nicht übertrieben. Der Manga ist weit von einem Splatter entfernt.


Fazit

„Alpi – The Soul Sender” ist ein schön gestalteter Fantasy-Manga über göttliche Wesen und ihr Zusammenleben mit den Menschen.


Pro & Contra

+ schön gestaltete Welt
+ passende Zeichnungen
+ individuelle Charaktere

- wenig Charakterentwicklung

Bewertungsterne4

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 3,5/5
Zeichnungen: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Tags: Rona

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren