10 Jahre Perry Rhodan NEO

PRNEO1 CoverEine geeinte Menschheit und Frieden auf der Erde – das waren 1961 die Visionen, mit denen sich die PERRY RHODAN-Leser identifizieren konnten. Die Suche nach der Unsterblichkeit, der Kontakt zu Außerirdischen und der Besuch fremder Welten entwickelten eine zusätzliche Faszination.

Seitdem sind Tausende von Romanen erschienen, PERRY RHODAN wurde zur größten Science-Fiction-Serie der Welt. Die Romane werden derzeit im deutschsprachigen Raum, in Japan und Brasilien sowie in Tschechien und den Niederlanden veröffentlicht. Im englischsprachigen Raum ist die Serie mit E-Books vertreten.

Und die Handlung? Sie ist im sechsten Jahrtausend angekommen, der umfang- und ideenreichste Romankosmos der Welt ist entstanden. Perry Rhodan reist durch das Universum, trifft auf Außerirdische aller Art, löst kosmische Rätsel und stößt in Bereiche vor, die den Horizont gewöhnlicher Menschen weit überschreiten.

In internen Besprechungen der Autoren und der Redaktion reifte vor Jahren die Überlegung: Wie wäre es denn, wenn man die Serie noch einmal starten würde? Wie wäre es, wenn Perry Rhodan mit seinen Begleitern nicht 1971 zum Mond geflogen wäre, sondern der Start im Jahr 2036 stattfinden würde?

Die Antwort gibt PERRY RHODAN NEO. Am 30. September 2011 kam der erste Roman der neuen Serie in den Handel – als gedrucktes Taschenbuch, als Hörbuch und als E-Book. Seither sind über 260 packende Science-Fiction-Romane entstanden, die Serie hat einen festen Leserkreis gefunden.

Hinter dem Erfolg steht ein Team engagierter Autoren. Für die ersten hundert Bände zeichnete der Schriftsteller Frank Borsch als Chefautor verantwortlich. Erfahrungen hatte er schon zuvor gesammelt: Mit der »Alien Earth«-Trilogie – im Heyne-Verlag veröffentlicht und auch als Theaterstück auf die Bühne gebracht – zeigte er, wie sich kühne Science-Fiction-Ideen mit einer realitätsnahen Handlung verknüpfen lassen.

PRNEO262 CoverAuf Basis solcher Überlegungen erarbeitete Borsch die Grundlagen für PERRY RHODAN NEO: Wie sieht die Welt im Jahr 2036 aus? Welchen Problemen steht Perry Rhodan gegenüber, wenn er auf Außerirdische trifft und versucht, mit ihrer Hilfe die Menschheit zu einigen?

Mittlerweile ist die Handlung weiter – die Serie ist am Anfang des 22. Jahrhunderts angekommen. Frank Borsch hat sich von der Rolle des Chefautors zurückgezogen. Derzeit steuern Rüdiger Schäfer aus Leverkusen und Rainer Schorm aus Freiburg gemeinsam die Serie. Nach ihren Handlungsvorgaben schreibt ein Team aus Autorinnen und Autoren die Romane, die alle zwei Woche in den Handel kommen.

Dabei übernehmen die beiden Schriftsteller die klassischen Handlungsmuster aus früheren PERRY RHODAN-Romanen und transportieren sie in die heutige Zeit. Sie ergänzen sie durch komplett neue Ideen sowie die aktuellen Erkenntnisse aus der Wissenschaft. Unter anderem fließen die Quantentheorie, moderne Medizin oder Überlegungen zur Künstlichen Intelligenz immer wieder in die Serie ein.

»PERRY RHODAN NEO ist moderne Science Fiction«, erläutert Klaus N. Frick, der Redakteur der Serie. »Das Team ist stets auf der Höhe der Zeit, was die Inhalte und Erzählformen angeht.«

Die aktuellen Romane greifen übrigens ein Thema auf, das aus der Science Fiction nicht wegzudenken ist: eine Zeitreise, allerdings der unfreiwilligen Art. Perry Rhodan und seine Begleiter an Bord des Raumschiffs SOL hat es in die Vergangenheit verschlagen, gut 10.000 Jahre vor unserer Zeit. Von dort aus gibt es eigentlich kein Zurück mehr – aber sie müssen es natürlich versuchen …

Rezension zu Die Kartografen der Unendlichkeit

Rezension zu Kampf um die SOL


(Quelle: PM)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren