Lieber Liebeskummer (Mataaki Kureno)

lieber liebeskummer

Hayabusa (August 2021)
ca. 210 Seiten, 7,00 EUR
ISBN: 978-3-551-62020-0

Genre: Yaoi


Klappentext

Als der Student Soma seinen ehemaligen Mitschüler Ashida nach einer durchzechten Nacht bei sich übernachten lässt, ahnt er noch nicht, was er sich damit einbrockt. Nicht nur, dass Ashida sich mitten in der Nach an Somas bestem Stück zu schaffen macht. Nein, er verkündet auch noch, dass er bei ihm einziehen will! Doch was steckt hinter der frechen Fassade dieses Draufgängers? Ein verführerischer Boys-Love-Einzelband der Autorin von „Du kannst mir nicht widerstehen!“


Rezension

Als Soma eines Abends auf dem Weg nach Hause ist, entdeckt er eine Betrunkenen. Es war schon immer viel zu hilfsbereit und hat oft anderen seine Freundlichkeit aufgezwungen. Doch er kann einfach nicht anders und entschließt sich, den Betrunkenen nicht einfach auf der Straße liegen zu lassen. So nimmt er ihn kurzerhand mit nach Hause und ist überrascht, als er erkennt, dass es sich hier um einen ehemaligen Mitschüler handelt. Ashida war an der ganzen Schule für seine Bisexualität bekannt. Daraus machte er nie ein Geheimnis. Somas Freunde haben ihn dafür gehänselt.

Ashida wurde von seinem Freund vor die Tür gesetzt und hat sich wohl aus Frust so betrunken. Soma bietet ihm an, auch über Nacht bei ihm zu bleiben. Und so hat er spontan einen Übernachtungsgast. Soma selbst denkt sich dabei erst einmal nicht viel … zumindest bis er mitten in der Nacht aufwacht und Ashida auf ihm sitzt! Soma ist erleichtert, als Ashida am nächsten Tag die Wohnung verlässt, um seine Sachen aus der Wohnung seines Exfreundes zu holen. Doch als Soma später am Nachmittag zur Uni gehen möchte, steht Ashida erneut vor seiner Tür. Und nicht nur das, er bittet darum, eine Zeit lang bei ihm wohnen zu dürfen … Und so beginnt eine verwirrende Zeit für Soma. Ashidas Anwesenheit stört ihn nicht … aber wieso? Und wie geht es Ashida wirklich, tief in seinem Inneren?

„Lieber Liebeskummer“ erzählt eine sanfte Geschichte darüber, wie Gefühle entstehen können, und zeigt, dass es nicht immer nur auf das Geschlecht ankommt. Es gibt so viele andere Dinge, die wichtig sind. Und wenn man sich verliebt hat, dann gibt es eben kein Zurück mehr. Durch Ashida wird auch das Thema der Angst vor dem Alleinsein behandelt. Er flüchtet sich ziemlich schnell in neue Beziehungen, um nicht alleine zu sein und kennt eigentlich nur körperliche Nähe, um sich auszudrücken oder gar zu bedanken. Dadurch fällt es ihm schwer, sich auf etwas Festes und Ernsthaftes einzulassen, was ihm auch Angst macht. Soma dagegen wartet auf den richtigen Menschen in seinem Leben. Auch wenn er unerfahren ist, sucht er keinen Partner, nur um nicht alleine zu sein.

Diese beiden unterschiedlichen  Charakterzüge ergänzen sich sehr gut und passen deshalb auch gut zusammen. Die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf, gerade weil Ashida schon so früh über Soma „herfällt“. Doch es wirkt nicht gehetzt. Der Leser kann die Empfindungen und Handlungen der Charaktere sehr gut nachvollziehen und sich auch ein bisschen in sie hinein versetzen. Es geht hauptsächlich um die beiden Protagonisten. Nebencharaktere treten nur minimal auf und dienen auch nur dem Vorankommen der beiden.

Da nicht nur Ashida sehr aktiv ist, sondern insgesamt öfters sexuelle Interaktionen der Protagonisten miteinander zu sehen sind, ist dieser Manga ganz klar erst ab 18 Jahren empfohlen. Die Zeichnungen sind sehr schön und sauber. Mataaki Kureno hat sehr viel Mühe auf den Körperbau der Charaktere verwendet. Diese sich auch individuell gestaltet und immer gut zu erkennen. Das Hauptaugenmerk liegt ganz auf der Interaktionen der Protagonisten, weshalb Hintergründe nur sehr sparsam eingesetzt wurden. Bewegungen sind klar zu erkennen und sehen lebendig aus. Auch Emotionen werden sehr gut transportiert und lassen den Leser voll und ganz mitfiebern.


Fazit

„Lieber Liebeskummer“ ist ein Yaoi-Manga über die Angst des Alleinseins und die Frage, welche Rolle das Geschlecht spielt, wenn man sich verliebt.


Pro & Contra

+ nachvollziehbare Story
+ gut ausgearbeitete Charaktere
+ passende Zeichnungen

Bewertung: sterne4.5

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Tags: Yaoi, Hayabusa, Mataaki Kureno

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren