Your Love is mine (Honoji Tokita)

your love is mine

Hayabusa (Dezember 2021)
ca. 180 Seiten, 8,00 EUR
ISBN: 978-3-551-62134-4

Genre: Yaoi


Klappentext

Judoka Mochizuki und Karate-Kämpfer Ishio können sich nicht ausstehen und streiten fast täglich um die Nutzung der Sporthalle für ihre Teams. Doch trotz aller Rivalität fühlen sie sich zueinander hingezogen… Als dann plötzlich die Alpha-Verlobte von Ishio auftaucht, und Interesse an Mochizuki zeigt, wissen die beiden Jungs, dass sie nicht mehr gegeneinander, sondern um ihre Liebe kämpfen müssen!


Rezension

Mochizuki ist der Teamkapitän des Judo-Clubs an seiner Schule, der sich die Turnhalle mit dem Karate-Club teilen muss. Aus diesem Grund gerät er tagtäglich in Streit mit derren Kapitän Ishio. Mochizuki hält viel auf seine Stärke. Immerhin hat er sich seine Position verdient, obwohl er ein Omega ist. Es gibt viele, die ihm das niemals zugetraut hätten. Und da ist es doch selbstverständlich, dass er nicht den Schwanz vor einem Alpha wie Ishio einzieht! Doch egal, was er versucht, er kann einfach nicht gegen ihn gewinnen … zumindest nicht mit Kraft.

Mochizuki bemerkt, dass Ishio nervös wird, wenn er ihm körperlich zu nahe kommt. Erfreut über diese gefundene Schwachstelle schmeißt er sich an Ishio ran und bringt ihn so aus dem Konzept. Doch ihm ist nicht bewusst, was er damit ins Rollen bringt. Gerade als Mochizuki anfängt, anders über Ishio nachzudenken, taucht dessen Alpha-Verlobte auf. Was hat das zu bedeuten? Hat er Ishios Gefühle falsch interpretiert? Was soll er nun tun? Doch Shizuka ist nicht einfach nur Ishios Verlobte, sie zeigt deutliches Interesse an Mochizuki, da sie nach eigener Aussage unglaublich auf Omegas steht. Dies kann noch einige Gefahren bedeuten!

„Your Love is mine” spielt im sogenannten Omegaverse. Hier wurden die Hierarchieverhältnisse an Wölfe angepasst, die ebenfalls in Alphas, Betas und Omegas unterteilt werden. Da jeder Autor seine eigenen Regeln für seine Omegaverse-Welt bestimmen kann, erhält der Leser erst einmal eine kleine Einführung. Es werden die hier geltenden Regeln und Vorkommen erklärt. Dadurch erhält der Leser einen guten Einstieg und kann sich ganz auf die Charaktere einlassen.

Im Alltag bemerkt man gar keinen Unterschied bei den Protagonisten. Dass Mochizuki ein Omega ist, wird eigentlich erst bei Shizukas Auftauchen richtig relevant. So spielen auch Medikamente eine Rolle, die bei Omegas die Hitze erzwingen können. Die Story konzentriert sich ausschließlich auf die Interaktionen der Charaktere miteinander. Wohin die Story führen soll, wird sehr schnell klar und es gibt eher wenige Überraschungen. Trotz allem dreht sich die Story nicht um das Hadern mit dem eigenen Schicksal.

Mochizuki hat natürlich seine Schwierigkeiten dadurch, dass er ein Omega ist, aber er verflucht dieses Schicksal nicht. Er ist ein Wildfang, der immer nach vorne prescht, während Ishio eher zurückhaltend ist, letztendlich aber genau weiß, was er will. Obwohl sich die körperliche Beziehung nur langsam entwickelt und eher weniger Raum innerhalb des Manga erhält, wird sie letztlich explizit dargestellt, weshalb die Empfehlung des Manga ab 18 Jahren ist.

"Your Love is mine" wird von sauberen, nicht zu komplexen Zeichnungen unterstützt. Die Charaktere können gut unterschieden werden und Emotionen sind klar zu erkennen, wenn auch teilweise einfach dargestellt. Der Körperbau der Männer ist insgesamt sehr kräftig, teilweise fast schon zu aufgepumpt.


Fazit

„Your Love is mine“ ist ein weiterer Vertreter des Omegaverse, das sich mal nicht die Hitze des Omega zu Nutzen macht, um die sportlichen Protagonisten zusammen zu führen.


Pro & Contra

+ nette Story
+ saubere Zeichnungen
+ nachvollziehbare Charaktere

- keine Überraschungen
- einfache Emotionen

Bewertungsterne3.5

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 3,5/5
Zeichnungen: 3/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3/5

Tags: Yaoi, Hayabusa, Omegaverse

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren