Grenzwelten (Ursula K. Le Guin)

Im Januar 2022 erscheint "Grenzwelten" von Ursula K. Le Guin:

"Zwei große SF-Romane von Ursula K. Le Guin in vollständiger Neuübersetzung.

Ursula K. Le Guins visionäre Hainish-Romane, die davon erzählen, wie die Menschheit ferne Planeten besiedelt, haben die Landkarte der modernen Science Fiction neu entworfen. In "Das Wort für Welt ist Wald" versklaven Kolonisten einen ganzen Planeten, um sich seiner Ressourcen zu bemächtigen – doch die Waldbewohner wissen sich zu wehren. "Die Überlieferung" ist die erschütternde Geschichte einer Gesellschaft, die ihr kulturelles Erbe unterdrückt hat."

Rezension zu "Die linke Hand der Dunkelheit"

Buchdetails:

übersetzt von Karin Nölle
Paperback, 400 Seiten, 16,99 EUR
ISBN: 978-3-596-70578-8

Zur Autorin: Ursula K. Le Guin (1929–2018) gilt als die Grande Dame der angloamerikanischen Science Fiction. Sie wurde mit zahlreichen Literatur- und Genrepreisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem National Book Award für ihr Lebenswerk. Ihre Bücher beeinflussten viele namhafte Autoren, darunter Salman Rushdie und David Mitchell ebenso wie Neil Gaiman und Ian M. Banks.


(Quelle: TOR)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren