What’s your dirty Fantasy? (Machiko Sugihara)

whats your dirty fantasy

Hayabusa (September 2021)
ca. 160 Seiten, 7,00 EUR
ISBN: 978-3-551-62019-4

Genre: Yaoi


Klappentext

Aoba ist eine richtig schmucke Hecke und in seinem hübschen Köpfchen kreisen die wildesten Fantasien, die sich so niemand bei ihm vorstellen kann. Sein Einfallsreichtum kennt dabei kaum Grenzen, und für deren Umsetzung steht sein Freund Miya stets als dankbare Spielwiese bereit. Eine erotische Love-Story vollgepumpt mit intensiven Rollenspielen und kreativem Bettgerangel.


Rezension

Aoba sollte eigentlich überglücklich sein. Ausgerechnet Miya, den er schon immer attraktiv fand, ist sein fester Freund. Er hatte ihn vor einem Grabscher in der Bahn gerettet und kam danach mit ihm zusammen. Er ist super lieb und immer rücksichtsvoll. Aber genau das ist das Problem: Miya ist zu nett! Aoba hat seine ganz eigenen Fantasien und Wünsche. Doch diese kann er nicht laut aussprechen, dann würde Miya ihn bestimmt verlassen. Aber immer öfter geht seine Fantasie mit ihm durch und er ist total abwesend. So erhofft er sich zum Beispiel, Miya würde ihn in der Bahn auch einfach begrabschen. Nur bei ihm wäre das für Aoba mehr als in Ordnung. Ohne es selbst zu wollen, weicht er Miya immer weiter aus und denkt sogar darüber nach, ob ihre Beziehung eine Zukunft hat. Doch mit Miyas Reaktion auf dieses Verhalten hätte er niemals gerechnet.

„What’s your dirty Fantasy?” behandelt erotische Fantasien, die jeder mal in seiner Beziehung hat. Wichtig ist nur, mit seinem Partner darüber zu sprechen. Denn wer weiß, vielleicht hat der Partner ja sogar ähnliche Vorlieben?! Aobas Fantasien sind sehr gut in den Storyverlauf eingebaut, sind aber trotzdem klar zu unterscheiden von der Realität. Auch fühlt man seine Zerrissenheit, was er einerseits will und wie sehr er sich andererseits davor fürchtet, wie sein Partner reagieren könnte. Wie sagt man seinem Partner, dass man es gerne etwas härter hätte? Noch dazu einem stets rücksichtsvollen und sanften Mann? Kann dieser die Wünsche überhaupt erfüllen? Und auch nachdem die gemeinsamen Fantasien ausgetauscht sind, ist deshalb noch nicht alles perfekt. Wie geht man damit um, wenn andere an dem eigenen Partner interessiert sind? Ab welchem Punkt entscheidet man, gerade in einer homosexuellen Beziehung, dass man andere über das Zusammensein informiert? Wie hält man Interessierte des anderen Geschlechtes fern?

Nebencharaktere treten eher als Unterstützung auf, das Hauptaugenmerk liegt ganz und gar auf Aoba und Miya. Die beiden sind sehr gut umgesetzt. Man kann ihre jeweiligen Rollen, aber auch Wünsche nachvollziehen. Und trotz mancher Missverständnisse fühlt man die Liebe zwischen den beiden. Die Zeichnungen sind gut, teilweise aber etwas zu einfach gehalten. Die Charaktere sind sehr gut auseinander zu halten und Bewegungen wirken echt. Wenn die beiden miteinander schlafen, wird zwar deutlich gezeigt, was sie tun, aber die Aussicht wird meist durch ihre Körper etwas verdeckt. Trotzdem ist die Empfehlung ab 18 Jahren richtig.


Fazit

„What’s your dirty Fantasy?” ist ein schöner und netter Yaoi. Es wird nicht allzu sehr auf die verschiedenen Fantasien eingegangen und doch sind sie das Hauptthema.


Pro & Contra

+ gut ausgearbeitete Story
+ glaubwürdige Entwicklungen
+ gute Zeichnungen
+ Interessantes Thema

- einfache Zeichnungen
- keine deutliche Ausarbeitung der Fantasien, was der Klappentext vermuten lässt

Bewertungsterne4

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Tags: Yaoi, Hayabusa

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren