Marsupilami Bd.26 – Huba Banana (Batem, Fauche, Adam)

Verlag: Carlsen; (Februar 2022)
Softcover: 48 Seiten; 10 €
ISBN-13: 978-3-551-79670-7

Genre: Humor


Klappentext

Huba Huba!

Die paradiesische Insel Santa Barbara ist in Gefahr! Der verbrecherische Unternehmer Shark beutet die Bevölkerung aus, um einen giftigen Softdrink namens Huba Banana zu produzieren. Doch ob es eine so gute Idee ist, ein Marsupilami-Junges zu entführen und in einer Werbekampagne als „lebendes Plüschtier“ zu verlosen? In Happy Birthday Douglas, der zweiten Geschichte dieses Bandes, verschlägt es das Marsupilami auf einen Kostümball, der zum Geburtstag des verwöhnten Douglas organisiert wird. Als alle denken, das Geburtstagskind habe sich als sein gelber Lieblingsheld verkleidet, bricht das nackte Chaos aus...


Rezension

Xavier Fauche und Éric Adam übernahmen nach Yann die Geschicke des Marsupilamis und setzten in ihrer kurzen Zeit als Autoren des Wundertieres insgesamt vier Kurzgeschichten um. In Huba Banana sind ihre letzten beiden enthalten, die wieder locker verbunden sind und selbstverständlich von Batem weiterhin gezeichnet wurden.

Huba Banana

Der skrupellose und geldgierige Unternehmer Shark kommt in den Besitz der Insel Santa Barbara. Da dort nichts anderes kommerziell verwertbar ist als die dort wachsenden Bananen, beschließt er daraus und aus Öl einen neuen Softdrink zu kreieren, der noch dazu angeblich gesund ist. Jetzt fehlt nur ein Maskottchen. Sharks Wahl fällt ausgerechnet auf ein Marsupilami-Junges, das zusammen mit seinen Eltern noch bei Collin und seinem Reporterfreund Remi wohnt. Während Collin und Remi schon längst versuchen Sharks Machenschaften aufzudecken, macht sich das Marsupilami auf den Weg, sein Kind zu retten und von Santa Banana zurückzuholen.
Ein urkomischer Anfang mündet in einem Umweltthriller für Kinder, der mit viel Witz daherkommt und mit Shark einen ebenso fiesen, wie lächerlichen und komischen Gegenspieler besitzt.


Happy Birthday Douglas

Zurück von Santa Barbara bekommen Collin und Remi gleich den nächsten Auftrag. Sie sollen zur Geburtstagsfeier des Sohnes des Botschafters gehen und von ihr berichten. Diese ist eine Kostümparty und selbstverständlich lässt es sich das Marsupilami nicht nehmen, auch dort aufzutauchen. Sehr zur Freude des Geburtstagskindes, das ein großer Fan des Marsupilamis ist. Und das Chaos beginnt.
Eine wirkliche Handlung besitzt Happy Birthday Douglas nicht, dafür aber bietet sie Chaos und Wahnsinn pur. Es ist einfach witzig, wenn das Marsupilami die Party aufwirbelt. Geschmückt wird das Ganze mit einigen Running Gags. Hier hatten Xavier Fauche, Éric Adam  und Batem einfach Spaß, Chaos zu verursachen und dem Wahnsinn freien Lauf zu lassen und das gelingt ihnen auf eine urkomische Art und Weise.

Batem zeichnet wie immer sehr gut. Die beiden Geschichten bieten ihm die Gelegenheit viele kleine Gags einzubauen. Gerade die zweite Geschichte strotzt nur so von mehr oder weniger versteckten Gastauftritten bekannter Comicfiguren.


Fazit

Huba Banana bieter zwei durchschnittlich gute Geschichten mit dem Marsupilami. Während die zweite mehr auf den Witz und Humor ausgelegt ist, bietet Huba Banana noch den Aspekt des Umweltschutzes, aufbereitet für Kinder.


Pro &  Contra

+ viele Gastauftritte
+ witzig

Bewertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Humor: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von André Franquin:

Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.1
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.2
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.3
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.10
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.11
Rezension zu Spirou und Fantasio - Gesamtausgabe Bd.12
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.13
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Bd.14
Rezension zu Spirou und Fantasio – Gesamtausgabe Classic Bd.1
Rezension zu Die tollsten Abenteuer von Spirou
Rezension zu Spirou in Berlin
Rezension zu Stiftung Z
Rezension zu Spirou bei den Sowjets

Rezension zu Zyklotrop: Die Tochter des Z
Rezension zu Zyklotrop: Der Lehrling des Bösen
Rezension zu Zyklotrop: Lady Z
Rezension zu Rummelsdorf: Enigma
Rezension zu Rummelsdorf: Patient A

Rezension zu Marsupilami Bd.0 – Jagd auf das Marsupilami
Rezension zu Marsupilami Bd.2 – Die Robinson-Akademie
Rezension zu Marsupilami Bd.9 – Operation Attila
Rezension zu Marsupilmai Bd.10 – Panda in Panik
Rezension zu Marsupilami Bd.11 – Auf den Spuren des Marsupilamis
Rezension zu Marsupilami Bd.12 – Das schwarze Marsupilami
Rezension zu Marsupilami Bd.13 – Santa Calamidad
Rezension zu Marsupilami Bd.14 - Sternenherz
Rezension zu Marsupilami Bd.15 – Der Krater der Kakteen
Rezension zu Marsupilami Bd.16 - Kilsemmoahl
Rezension zu Marsupilami Bd.17 – Geheimnisvolles Palumbien
Rezension zu Marsupilami Bd.18 – Baby Prinz
Rezension zu Marsupilami Bd.19 – Mister Xing Yun
Rezension zu Marsupilami Bd.20 – Die Arche Noah
Rezension zu Marsupilami Bd.21 – Das Gold von Boavista
Rezension zu Marsupilami Bd.22 – Bienvenido in Bingo!
Rezension zu Marsupilami Bd.23 – Der Tempel im Urwald
Rezension zu Marsupilami Bd.24 – Die Schmetterlingsjäger
Rezension zu Marsupilami Bd.25 – Rififi in Palumbien

Rezension zu Marsupilami - Die Bestie Teil 1

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren