Die Stadt der leuchtenden Schmetterlinge (Philipp Schaab)

die stadt der leuchtenden schmetterlingeIm September 2022 erscheint "Die Stadt der leuchtenden Schmetterlinge" von Philipp Schaab:

"Neun Geschichten – neun Abgründe

Ein Besuch auf Genuas größtem Friedhof, der alles verändert.
Ein Wächter eines mächtigen Reiches, der eine fürchterliche Entdeckung macht.
Eine Party, auf der sich grauenvolle Abgründe offenbaren.
Eine Droge, die die Menschen in Bestien verwandelt.
Ein Gefängnis, in dem nichts ist, wie es scheint.
Ein Mann, der alles tut, um seine Familie zu bewahren.
Ein IS-Kämpfer, der im Irak auf einen seltsamen Tempel stößt.
Eine Zukunft, in der Europa eine tödliche Wüste ist.
Ein liebevoller Vater mit einem dunklen Geheimnis.

Neun Geschichten zwischen Wahn und Wirklichkeit, Diesseits und Jenseits, zwischen einer zwielichtigen Gegenwart und einer trostlosen Zukunft."

Buchdetails:

Broschur
220 Seiten, 13,00 EUR
ISBN 978-3-96815-045-1

Zum Autor: Philipp Schaab (* 13.09.1984 in Bensheim) studierte Religionswissenschaft, Geschichte und Geographie in Heidelberg und Krakau. Die Promotion zum Dr. phil. erfolgte 2019 mit der Dissertation Götter, Ahnen, Blut und Boden? Die Konstruktion ethnischer Identität im gegenwärtigen slawischen Neuheidentum in Polen. Er absolvierte ein Volontariat beim TätowierMagazin und war als Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg tätig. Seit vielen Jahren veröffentlicht er Gedichte, phantastische und unheimliche Geschichten sowie Essays in Zeitschriften und Anthologien. 2015 erschien der Gedichtband Gewitterdämmerung bei Periplaneta, ein Jahr später folgte der Erzählband Der süße Duft der Kobralilie. Er arbeitet als Redakteur und freier Journalist.


(Quelle: Edition Roter Drache)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren