Slaine Bd.5 – Der König (Patt Mills, Glenn Fabry, Mike Collins, Mark Farmer)

Verlag: Dantes; (November 2018)
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten; 32 €
ISBN-13: 978-3-946952-25-1

Genre: Fantasy


Klappentext

Wer ein Sonnenkönig werden will, muss leiden!

In Sláines Fall heißt das: Scheiße schippen, die Korn-Maid küssen und den König der Unterwelt zum Axt-Duell herausfordern. Und das ist nur das Vorgeplänkel! Denn als König der Sessair bekommt es der mythische Keltenkrieger mit gefährlichen Gegnern zu tun: Mit einer launischen Göttin, einer rachedurstigen Vielleicht-Gattin, einer nörgelnden Ex-Geliebten und mit fiesen, fischgesichtigen Steuereintreibern! Klar, dass Sláine auch als König wieder massig Schädel spalten muss. Aufgezeichnet vom königlichen Parasiten Ukko. Soth! Erstmals in deutscher Sprache!

Die in diesem Band versammelten Sláine-Episoden wurden von Pat Mills geschrieben und Glenn Fabry, Mike Collins und Mark Farmer gezeichnet. Dies ist Band 5 der chronologisch-werkgetreuen Neuausgabe der Abenteuer des mythischen Keltenkriegers.


Rezension

Sláine wurde von Pat Mills geschaffen und ist eine mehr als ungewöhnliche Figur in der Comiclandschaft, denn eine solche Kompromisslosigkeit ist selten zu finden. Selbst Conan wirkt gegen Sláine wie ein Waisenkind. Damit passt er gut zu den anderen Figuren des Comicmagazins 2000 A.D., in dem auch Judge Dredd seine Auftritte absolviert.
Zunächst musste Pat Mills seinen Weg finden, bevor er dann später solche Geschichten wie Der gehörnte Gott aufs Papier bringen konnte, immer unterstützt von hervorragenden Zeichnern wie Glenn Fabry oder Simon Bisley. Die in Der König enthaltenen Geschichten sind nun die, die zu Der gehörnte Gott führen werden.
In diesem Sammelband ist zudem der letzte Gamecomic Danus Ring enthalten, von denen es ein paar gab, bevor Pat Mills seine Stimme endgültig fand. Wer wissen möchte, wie dieser ausfällt, sollte in unseren Blog schauen, in dem Band 4 der Sláinecomics, der komplett aus Gamecomics besteht, und diese Geschichte vorgestellt werden.

Anwnns Schätze

Um König werden zu können, muss sich Slaine erst als würdig erweisen und verschiedene Prüfungen bestehen. Die Schwerste dabei ist die, die ihn auf die Suche nach Anwnns Schätze schickt. Dafür muss er den Tempel der Sterne betreten und sich immer wieder beweisen, auf Arten und Weisen mit denen er garantiert nicht gerechnet hat.
Mit Anwnns Schätze bereitet Pat Mills Der König gekonnt vor und macht aus Slaine und den Geschichten über ihn, mehr als nur einen tumben Barbarencomic mit viel Action. Mythen bindet er perfekt ein und Slaines Weg zur Selbsterkenntnis ist spannend, abwechslungsreich und faszinierend. Mike Collins und Mark Farmer zeichnen mehr als überzeugend und mit vielen Details. Jedoch kommt der optische Leckerbissen in diesem Band erst noch.

Der König

Nach fünf Jahren kann Slaine endlich nach Hause zurückkehren. Sein Schicksal ist klar, er wird der neue König seines Stammes, den Sessairs, werden. Aber vor der Königswürde wartet auf ihn noch Arbeit. Die Formori tyrannisieren die Menschen und sein Stamm leidet. Einen ersten Kampf entscheidet er für sich. Nachdem er dann gekrönt wurde, kommt es zur ersten großen Schlacht mit den Formori.
Der König erzählt davon, wie Slaine die Königswürde erlangt und die Formori besiegt. Allerdings ist dies nicht der einzige Handlungsstrang. Pat Mills geht auf viele weitere Dinge ein. Er zeigt was aus Niamh geworden ist und verwendet viel Zeit darauf, die Situation bei den Sessairs darzustellen. Dadurch entsteht eine dichte Atmosphäre, die den Leser in eine Welt der Mythen und Legenden reißt. Pat Mills nimmt viel Bezug auf die Vergangenheit und bindet alles perfekt ein. In Der König beweist sich Pat Mills zum ersten Mal als großer Erzähler und dabei wird seine Erzählkunst mit dem nächste Band, Der gehörnte Gott, erst noch zur Vollendung kommen. Glenn Fabry hat die atemberaubenden Bilder geschaffen, die Slaine und seine Welt zum Leben erwecken und das mit einer unglaublichen Detailfreude. Um wirklich alles in sich aufzunehmen, braucht man Zeit beim Betrachten.

Ein vorbildliches Glossar, indem alles Wichtige erklärt wird und Cover des Magazins 2000.A.D. sind enthalten. Gerade das Glossar muss extra erwähnt werden, steckt darin doch viel Arbeit und sorgt dafür, dass man Zusammenhänge und Erklärungen bekommt, die einem sonst entgehen würden.


Fazit

Der König bringt alles mit, was man sich von einem Comic über einen keltischen Sonnenkönig erhoffen kann. Mythen, Legenden und Pat Mills eigenen Ideen verschmelzen zu einer unglaublich guten Geschichte, die von Glenn Fabry, Mark Famer und Mike Collins wunderbar aufs Papier gebracht wird.


Pro & Contra

+ Zeichnungen
+ komplexe Charaktere und Beziehungen
+ Mythen und Legenden

Bewertung:

Charaktere: 4,5/5
Handlung: 4,5/5
Zeichnungen: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit Slaine:

Rezension zu Slaine Bd.6

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren