Dienstag, 25. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Deutscher Hörbuchpreis 2010 - Die Finalisten stehen fest!
Geschrieben von Jessica
Freitag, der 15. Januar 2010

Bald ist es wieder soweit. Am 10. März wird während der Hörbuch-Gala im WDR-Funkhaus der Deutsche Hörbuchpreis 2010 verliehen. Aus anfänglich 267 Titeln stehen nun 18 Hörbucher des letzten Produktionsjahres und drei Verlagsprogramme im Finale.

Es ist bereits der achte Hörbuchpreis, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Nachrichtenmagazin "Focus", dem internationalem Kölner Literaturfest lit.COLOGNE, dem Hessischen Rundfunk, dem Westdeutschen Rundfunk und der WDR mediagroup vergeben wird.

Die Nominierungen:

Kategorie "Beste Interpretin"

- Maria Schrader ("Geschichte einer Ehe", von Andrew Sean Greer)
- Nicolette Krebitz ("Northline", von Willy Vlautin)
- Suzanne von Borsody ("Bei Einbruch der Nacht", von Fred Vargas)

Kategorie "Bester Interpret"

- Andreas Fröhlich ("Doppler", von Erlend Loe)
- Matthias Koeberlin ("Der Himmel ist kein Ort", von Dieter Wellershoff)
- Christian Brückner ("Der Schacht", von Juan Carlos Onetti)

Kategorie "Beste Information"

- "Der Fahrradspeichenfabrikkomplex" (Angela Kreuz, Dieter Lohr)
- "Karl Amadeus Hartmann und das Streichquartett" (Karl Amadeus Hartmann)
- "Briefwechsel" (Thomas Bernhard, Siegfried Unseld)

Kategorie "Best Fiktion"

- Sven Regener mit "Der kleine Bruder"
- Alexander Kluge mit "Chronik der Gefühle"
- Stanislaw Lem mit "Test"

Kategorie "Bestes Kinderhörbuch"

- Hannes Hüttner mit "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt"
- Hilary McKays mit "Charly zieht aus"
- Sally Nicholls mit "Wie man unsterblich wird"

Kategorie "Das besondere Hörbuch" mit der Auszeichnung des "Besten Krimis"

- "Das Buschgespenst" nach Karl May,
- der ARD Radio Tatort "Irmis Ehre" von Robert Hültner
- "Der Himmel auf Erden" von Åke Edwardson, gelesen von Matthias Brand

Auszeichnung "Beste verlegerische Leistung"

- der Verlag "headroom" für die Reihe "wegwärts", in der Städte oder Länder akustisch vorgestellt werden
- der Verlag "intermedium records" für das Verlagsprogramm mit Produktionen wie "Muttersterben" und "Stereo Total"
- "der hörverlag" für die Produktion "Lyrikstimmen" mit Originaltonaufnahmen von Lyrikern, die ihre eigenen Gedichte lesen

Die Preisträgerjury wird Anfang Februar entscheiden.

In diesem Jahr wird neben der Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises das internationale Kölner Literaturfest lit.COLOGNE 2010 eröffnet. Auch die Partnerauszeichnungen "Hörbuch des Jahres" der hr2-Bestenliste und die Publikumspreise "HörKules" und dessen Kinderpreis "HÖRkulino" der "Buchwerbung der Neun" werden hier vergeben. Als "Hörbuch des Jahres 2009" wird die hörverlag-Produktion "Lyrikstimmen" ausgezeichnet. Die Preisträger des "HÖRkules" und des "HÖRkulino" werden per Internet-Abstimmung ermittelt und stehen erst am Veranstaltungstag fest.


Quelle: Transatlantik.de - der Literatur-Blog
Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 15. Januar 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren