Jury für Deutschen Buchpreis benannt!

Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2010 ist benannt. Wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte, sollen sieben Personen den besten deutschsprachigen Roman dieses Jahres bestimmen: die Literaturkritiker Jobst-Ulrich Brand («Focus»), Julia Encke («Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung»), Ulrich Greiner («Die Zeit»), Burkhard Müller («Süddeutsche Zeitung») und Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk) sowie Thomas Geiger vom Literarischen Colloquium Berlin und Ulrike Sander von der Osianderschen Buchhandlung in Tübingen.

Der mit insgesamt 37 500 Euro dotierte und innerhalb von fünf Jahren zu Renommee gekommene Deutsche Buchpreis wird zum Auftakt der diesjährigen Frankfurter Buchmesse am 4. Oktober im Kaisersaal des Frankfurter Römers verliehen. «Die deutsche Literatur ist wieder im Gespräch, in Deutschland ebenso wie im Ausland. Dazu hat der Deutsche Buchpreis maßgeblich beigetragen», sagte Börsenverein-Vorsteher Gottfried Honnefelder. Die Stiftung des Vereins vergibt den Preis.

Die Jury hat die Aufgabe, bis Mitte August eine 20 Buchtitel umfassende Longlist zusammenzustellen. Später wird diese Liste auf sechs Romane verkürzt. Der Preisträger erhält 25 000 Euro, die übrigen fünf Finalisten bekommen jeweils 2500 Euro. Im vorigen Jahr gewann Kathrin Schmidts Roman «Du stirbst nicht».


Quelle: yahoo.de

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren