Donnerstag, 19. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Chamisso-Preis für Autorin Terézia Mora
Geschrieben von Jessica
Freitag, der 05. März 2010
Der mit 15 000 Euro dotierte Adelbert-von-Chamisso Preis wurde am Donnerstag in der Münchner Allerheilen-Hofkirche an die Autorin Terézia Mora verliehen. Die Förderpreise in Höhe von je 7000 Euro gehen in diesem Jahr an Abbas Khider und Nino Haratischwili, wie die Robert-Bosch Stiftung mitteilte.

Mora wird den Angaben zufolge für ihr bisheriges literarisches Werk sowie für ihre Aktivitäten als Übersetzerin und Vermittlerin zwischen dem deutschsprachigen und dem ungarischen Kulturraum geehrt.

Khider wird für seinen ersten Roman «Der falsche Inder» (2008) ausgezeichnet. Haratischwili bekommt den Förderpreis für ihre bisherigen Arbeiten für das Theater, insbesondere für die Stücke «Georgia» und «Liv Stein».

Mit dem Preis ehrt die Stiftung seit 1985 literarische Leistungen in deutscher Sprache von Autoren, deren Muttersprache oder kulturelle Herkunft nicht die deutsche ist. Der Preis wird nur für veröffentlichte Werke vergeben.


Quelle: yahoo.de
Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 05. März 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren