Donnerstag, 20. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

2-Wortspiele-Preis 2010 für Christiane Neudecker
Geschrieben von Angelika
Dienstag, der 20. April 2010

Christiane Neudecker erhält im Rahmen der Münchner Wortspiele den Bayern 2-Wortspiele-Preis 2010. Sie wird für ihre Erzählung "Ein Geräusch, so hässlich, so ein hässliches Geräusch" aus ihrem neuen Erzählungsband Das siamesische Klavier ausgezeichnet. Die Jury hebt besonders den Aufbau der Erzählung hervor und lobt die Autorin für den virtuosen Umgang mit Zeitebenen, Motiven, Sinneswahrnehmungen und –täuschungen.

Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und mit einem einmonatigen Stipendium der Villa Aurora in Los Angeles verbunden. Außerdem wird Christiane Neudeckers Text ins Englische übersetzt und die Autorin zum deutschsprachigen Festival Neue Literatur eingeladen, das das New Yorker Goethe-Institut organisiert.

Über die Autorin

Christiane Neudecker, geb. 1974, studierte Theaterregie an der "Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch" in Berlin. Sie ist Regisseurin beim Berliner Künstlernetzwerk phase7 performing.arts (www.phase7.de). 2005 erschien ihr begeistert aufgenommenes Erzähldebüt "In der Stille ein Klang", 2008 ihr erster Roman "Nirgendwo sonst“, für den sie den August-Graf-von-Platen-Förderpreis und den Förderpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Nürnberg erhielt. Neudecker hat für ihr Schreiben zahlreiche weitere Auszeichnungen erhalten, u.a. den Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis, den Alfred-Gesswein-Preis und das Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds 2009.

Zur Buchvorstellung "Das siamesische Klavier" <<=


(Quelle: Random House)
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 20. April 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren