Donnerstag, 20. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Erster Menschenrechts-Preis unter den "Buchlieblingen"
Geschrieben von Jessica
Sonntag, der 16. Mai 2010
Die "Buchlieblinge 2010" werden bei einer Gala am 18. Mai im Wiener Rathaus geehrt. Ein Großteil der Preisträger wurde Ende April veröffentlicht, nun gaben die Veranstalter auch die Trägerin des erstmals vergebenen Menschenrechtspreises vorab bekannt: Die chinesische Schriftstellerin Jung Chang. Sie erhielt nach ihrer Emigration als erste Chinesin einen Doktortitel an einer britischen Universität.

Jung Chang lebt in London und verfasste unter anderem gemeinsam mit ihrem Mann eine Biografie über Mao. Die Jury begründet die Entscheidung mit "den tiefen Einblicken, die das Buch 'Wilde Schwäne - Die Geschichte einer Familie. Drei Frauen in China von der Kaiserzeit bis heute' in das interessanteste Land unserer Zeit gibt und damit eine Fülle an Material zum Verständnis der aktuellen Debatte über Menschenrechte in China liefert".

Die Jury hatte 19 renommierte internationale Journalisten und Medienexperten eingeladen, jeweils einen Titel vorzuschlagen, der unter den Aspekten der UNO-Menschenrechtscharta als besonders wertvoll einzustufen ist. Aus den 19 Nominierungen wählte die österreichische Jury, der unter anderem "Presse"-Chefredakteur Michael Fleischhacker und "Standard"-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid angehörten, das Buch von Jung Chang.


Quelle: derstandard.at
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 16. Mai 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren