Donnerstag, 22. August 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Autorinnenvereinigung vergibt erstmalig Arbeitsstipendium
Geschrieben von Jessica
Freitag, der 16. Juli 2010
Die Schweizer Autorin Michèle Minelli erhält für ihr Romanprojekt "Zugunruhe" das erstmals ausgeschriebene und mit 2.500 Euro dotierte Arbeitsstipendium der Autorinnenvereinigung.

Die 1968 geborene Michèle Minetti lebt und arbeitet in Zürich als Sachbuch- und Romanautorin und Filmemacherin.
Zur Begründung der Jury:
"'Zugunruhe', ist in einer sehr poetischen, sehr farbigen Sprache geschrieben, einhaltend bei den kleinen Situationen und doch drängt die Sprache mit Tempo und Spannungsbögen immer weiter, wie die Emigrierenden und Herumwandernden, die ihre Zukunft suchen. 'Zugunruhe' zeugt von einem großen erzählerischen Können."

Das Projektstipendium soll in Zukunft bis zu dreimal pro Jahr vergeben werden.

http://www.autorinnenvereinigung.eu


Quelle: boersenblatt.net
Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 16. Juli 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren