Ralf König wird 50 - Ausstellung im Schwulen Museum Berlin

Seine Comics wie "Der bewegte Mann", "Kondom des Grauens" und "Konrad und Paul" stehen nicht nur bei schwulen Männern im Regal: Der Zeichner Ralf König wird am 8. August 50 Jahre alt. Das Schwule Museum in Berlin ehrt den Schöpfer der Knollennasenträger vom 14. Juli bis 4. Oktober mit einer Ausstellung. Die Ausstellung umfasst 200 Exponate, zu sehen sind nicht nur Zeichnungen, sondern auch die Produktwelt, die von den Comics inspiriert ist - darunter Teddys als Schlüsselanhänger und Knollennasen als Wanduhren.

Das Museum würdigt den Kölner Zeichner für seine gesellschaftliche Leistung: "Sein Bild der Schwulenszene als Mittelpunkt des Universums, um das ein paar tragische Frauengestalten und dumpfe Hetero-Männer wie Trabanten kreisen, hat Generationen von Schwulen und Lesben nicht nur Spaß, sondern auch Mut gemacht."

Durch die Verfilmung von "Der bewegte Mann" (1994) mit Til Schweiger und Katja Riemann wurde König auch einem breiten Publikum bekannt.


Quelle: derstandard.at

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren