Sonntag, 22. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Phantastische Lesungen
Geschrieben von Judith
Montag, der 05. Januar 2009

Am 22.01.2009 finden gleich zwei phantastische Lesungen statt:

Markus Heitz wird im Thalia in Zweibrücken (Saarland) aus seinem düsteren Roman "Blutportale" vorlesen. Die Lesung soll um 19:30 Uhr beginnen:

"Saskia arbeitet als Köchin, ist eine leidenschaftliche Fechterin und führt ein ganz normales Leben. Das ändert sich, als sie bei einem Turnier gegen den geheimnisvollen Levantin antritt. Mit seinem Degen fügt er ihr einige tiefe Schnitte zu, die sich schon nach kurzer Zeit von selbst schließen. Saskia ahnt nicht, dass ihr Gegner ein Dämon ist, der seit Jahrhunderten nach ihr sucht – denn tief in ihr schlummert eine Gabe, die nun von -Levantin geweckt wurde. Er will, dass Saskia für ihn die Blutportale öffnet, durch die er endlich in seine Heimat zurückkehren kann. Doch niemand hat Saskia auf ihr dunkles Talent vorbereitet. Und so stößt sie unbeabsichtigt Türen auf, die nie geöffnet werden sollten …"

(Quelle: Pfaelzischer Merkur)

Christoph Hardebusch wird am gleichen Tag in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) aus "Sturmwelten" lesen, wo genau, erfahrt ihr HIER.

"Ein Reich inmitten der Weltmeere, besiedelt von riesigen Meeresschildkröten, feuerspeienden Drachen und schillernden Wassermagiern. Stürmische Ozeane, gepeitscht von Wind und Wellen, befahren von kaiserlichen Armeen, blutrünstigen Piraten und geheimnisvollen Zauberern. Als wie aus dem Nichts ein legendäres Kolonialschiff mit einer magischen Ladung auftaucht, schlägt die Stunde des Freibeuters Jaquento – und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Mit seiner grandiosen epischen Fantasy-Saga vor nautischem Hintergrund prägt der junge Erfolgsautor die neue Generation der Fantasy."

Achja: Wem Zweibrücken zu abgeschieden war, hat am Tag darauf, am 23.01.2009 ebenfalls in Bottrop nochmals die Chance, Markus Heitz zu erleben: Lesung aus "Blutportale" in Bottrop.

Wer sich noch unschlüssig ist, sollte unbedingt einmal in unsere Interviews mit den beiden Autoren reinschauen:

Interview mit Markus Heitz

Interview mit Christoph Hardebusch

 

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 04. Januar 2009
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren