Sonntag, 15. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Roger Willemsen ist Gastgeber der 17. Wiesbadener Literaturtage
Geschrieben von Jessica
Samstag, der 30. Oktober 2010
Der Publizist und Schriftsteller Roger Willemsen ist Gastgeber der 17. Wiesbadener Literaturtage, die vom 5. bis 11. Juni 2011 vom Literaturhaus veranstaltet werden. "Roger Willemsen ist als Buchautor, Herausgeber, Übersetzer und Essayist der ideale Gastgeber für die Wiesbadener Literaturtage", erklärte die Kulturdezernentin Rita Thies.

Auch die Leiterin des Literaturhauses, Susanne Lewalter, verspricht sich von der Zusammenarbeit mit Roger Willemsen ein spannendes und ungewöhnliches Programm. „In Roger Willemsen verbinden sich als Autor von Reiseberichten, literarischem Weltenbummler und Weltensammler die unterschiedlichsten Eindrücke zu einem ganz eigenen literarischen Kosmos“, so Lewalter. Seine Leser erfahren nicht nur Interessantes über verschiedene Länder und Sitten, immer geht es bei ihm um existentielle Kernfragen. Das Reisen ist für ihn wie eine Akademie des Lebens.“

Das Konzept der 1986 gegründeten Wiesbadener Literaturtage sieht vor, dass ein Autor ein künstlerisches Programm konzipiert und als Gastgeber die Veranstaltungen eine Woche lang begleitet und mitgestaltet. In der Vergangenheit haben zu den Programmen Lesungen ebenso dazugehört wie Filme, Konzerte, Diskussionen oder Ausstellungen.

Roger Willemsen wurde 1955 in Bonn geboren. Nach seinem Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie, Promotion und literaturwissenschaftlicher Tätigkeit moderierte er von 1991 bis 2002 zahlreiche Fernsehsendungen, wie „Willemsens Woche“. Für diese Arbeit erhielt er unter anderem 1993 den „Adolf-Grimme-Preis“ in Gold. Außerdem produzierte er verschiedene Dokumentarfilme. Von 2002 an zog sich Roger Willemsen weitgehend aus dem Fernsehen zurück. Neben seinen literarischen Essays gehört zu seinen schriftstellerischen Werken auch ein Roman („Kleine Lichter“). Sein neuestes Buch „Die Enden der Welt“ ist ein literarisches Reisebuch. Außerdem tritt Roger Willemsen mit literarisch-musikalischen Bühnenprogrammen auf.


Quelle: boersenblatt.net
Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 30. Oktober 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren