Sonntag, 22. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Reiseführer Entenhausen mit Stadtplan (Jürgen Wollina)
Geschrieben von Markus
Donnerstag, der 04. November 2010

Verlag: Ehapa Comic Collection - Egmont Manga & Anime 
Softcover: 48 Seiten, 19,95 €
ISBN-13: 978-3770433865

Genre: Sachbuch/ Comic


Klappentext

Entenhausen

Vergessen Sie London, Paris und New York und lernen Sie eine pulsierende Metropole kennen, deren Besuch Sie überwältigen wird. In Entenhausen finden Sie alles, was das Erkunderherz begehrt: Die monstösesten Monumente, die musealsten Museen, die seidenweichsten Sandstrände, gipfellockende Gebirge und wanderfreundliche Wälder nebst kornblumenblauen Flüssen und Seen. Ein einzigartiger Mix aus Großstadtflair und Natur, Kunst und Kultur, Größenwahn und Kleinbürgertum machen den Charme dieser lebenswerten Stadt aus.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Verpassen Sie nichts! Dieser sorgfältig recherchierte Reiseführer beinhaltet detaillierte Beschreibungen alles Sehenswürdigkeiten und spart nicht an Hintergründen, Anekdoten und Wissenswertem. Die Highlights: Das Entenhausener Münster [Notre Duck]/ die Geldspeicher des Dagobert Duck/ Schloss Schauerstein/ das Völkerkundemuseum/ großartige Brücken/ das Emil-Erpel-Geburtshaus/ die Hafenanlage/ der Gumpensund/ die Zoologischen gärten/ Zirkusse/ Kunst im öffentlichen Raum/ Messegelände und Ausstellungen/ Sport/ Entenhausens spektakuläre Umgebung.

Herausnehmbarer Stadtplan

Für alle Sehenswürdigkeiten gibt es Koordinatenangaben für den herausnehmbaren Stadtplan. So verschaffen Sie sich einen umfassenden Überblick und finden sich stets hervorragend zurecht.


Rezension

Hat man es früher als Kind immer geahnt, bekommt man nun mit dem Reiseführer Entenhausen Gewissheit: Entenhausen ist eine reale Stadt die man besuchen kann und vor allem: In der viel zu entdecken ist. Allein der riesige, beigelegte Stadtplan macht dies deutlich, Diese Stadt existiert.
Aber der Reihe nach.

Jeder aufmerksame Leser der Donald-Geschichten, deren oberste „Chronist“ der mittlerweile verstorbene Carl Barks war, dürfte schon einmal das Bedürfnis in sich verspürt haben, auf den Spuren der Ducks zu wandeln. Denn eines wird beim Lesen jedem klar: Entenhausen ist real! Eine Weltmetropole und gleichzeitig ländlich, direkt am Meer gelegen und doch nahe an den Rocky Mountains und somit eine Reise wert. Dazu kommen noch diverse andere geographische Besonderheiten, die so mit Sicherheit nirgendwo anders zu finden wären. Alles in allem muss Entenhausen also ein faszinierende Stadt sein, allein der Geldspeicher Dagobert Ducks verspricht so einiges. Dass er gleich sieben hat, realisiert man allerdings erst beim Lesen des Reiseführers. Generell stößt er ein ums andere mal den Leser auf interessante Anekdoten und Tatsachen. Wer hätte schon gedacht, dass Dagobert Duck einen seiner Geldspeicher auf einem alten Fort erbaut hat oder Entenhausen einen Münster, der dem Stephans Dom in Wien in fast nichts nachsteht, gesponsort von einem weltbekannten Geizkragen. Wobei es verwundert, keine Protestschreie des Herrn Dagobert Duck wegen der Veröffentlichung gehört zu haben. Die Eingänge und die Lage aller derzeitigen und bisherigen Geldspeicher ist auf dem beiliegenden Stadtplan genau verzeichnet. Praktisch eine Einladung an alle Schwerverbrecher im malerischen Entenhausen vorbeizuschauen.
Und malerisch ist es, wie man unweigerlich beim Durchblättern des Reiseführers erkennt. Zwar gibt es hier auch Schwerindustrie, aber die Natur ist nach wie vor bestimmend mit ihren Bergen - Ochsenkopf und Nadelzinne seien hier als Beispiel genannt - und Flüssen, Buchten und Wasserfällen, z.B: Gumpensund, Großer Erpelsee und Teufelsfälle. Alle Sehenswürdigkeiten seien sie noch so klein wie ein Flohzirkus oder groß wie das Schloss Schauerstein werden erwähnt. Zu jedem Bereich des öffentlichen Lebens findet sich etwas und beim Lesen über die Zoologischen Gärten erfährt man gleich etwas über neue Tierarten, z.B. den Rüsselschnurps, der sich in Dagobert Ducks Zoo bestaunen lässt. Alles in allem eine Fülle von Informationen. Jede Seite des Reiseführers führt eine weitere Facette auf und ist dabei unterhaltsam und mit einem Augenzwinkern geschrieben, aber immer nah am Stil eines „echten“ Reiseführers.. Immer wieder finden sich dann auch noch Hinweise auf Donalds Taten oder Dagoberts Geschäften. 

Dazu ergänzend ist der riesige Stadtplan im Überformat, der allein den Kauf rechtfertigt und bei einer ausreichend großen Fläche und einem toleranten Partner, ein Highlight an jeder Wand sein dürfte. Hier sind alle erwähnten Sehenswürdigkeiten verzeichnet und noch mehr. Zum Beispiel findet sich jeder Wohnsitz, den Donald Duck im Laufe der vielen Jahre inne hatte, wieder. Ebenso Daisys und Daniel Düsentriebs. Dabei hat man nie den Eindruck ein Produkt der Phantasie zu betrachten. Dies ist ein realer Stadtplan angereichert mit Zeichnungen aus den Geschichten von Carl Barks. Ein wahres Mammutwerk, wenn man die Vielzahl der Erzählungen aus der Feder des großen Entenvaters bedenkt.

Dementsprechend hat es auch 13 Jahre gedauert, ehe der Reiseführer und der Stadtplan Entenhausens durch die Hand Jürgen Wollinas seine Vollendung fand. Das Fehlen von Villa Rosa, dem Unterschlupf des ersten Phantomias, und anderer Gebäude aus der Zeit nach Carl Barks ist dabei zu verschmerzen. Irgendwo musste eine Auswahl getroffen werden, damit es noch übersichtlich und machbar blieb und da hat sich der Autor natürlicherweise ausschließlich auf den anerkanntesten Zeichner gestützt. Man kann nur ahnen wie viel Arbeit in diesem Stadtplan steckt, womit sich dann der relativ hohe Preis relativiert und durchaus seine Berechtigung findet.


Fazit

13 Jahre Arbeit stecken im Stadtplan und Reiseführer Entenhausens und man merkt es jedem liebenswerten Detail an. Wer eine Reise in die Heimatstadt von Donald und Co. plant sollte diesen Reiseführer unbedingt einpacken. Er wird äußerst nützlich sein, um sich zurecht zu finden.


Pro & Contra

+ ein übergroßer Stadtplan, der sehr detailliert ist
+ eine Fülle von Informationen, die auch den Nicht-Duck-Experten nicht überfordern
+ angenehmer, unterhaltsamer Schreibstil

0 relativ hoher Preis

Bewertung:

Lesespaß: 5/5
Informationsgehalt: 5/5
Aktualität: 5/5
Verständlichkeit: 5/5
Preis/ Leistung: 3,5/5


Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 04. November 2010
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren