Mittwoch, 18. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Das geheime Bewusstsein der Pflanzen (Joseph Scheppach)
Geschrieben von Judith
Sonntag, der 15. Februar 2009
Droemer Sachbuch (Februar 2009)
288 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
19,95 EUR (D)
ISBN: 978-3-426-27476-7

Themenbereich: Biologie / Botanik


"Botschaften aus einer unbekannten Welt

Haben Pflanzen Gefühle? Empfinden sie Schmerzen? Können sie sehen, hören oder sich gar eine Vorstellung von der Zukunft machen? Immer mehr Forscher bescheinigen Pflanzen eine besondere Form der Intelligenz. Joseph Scheppach präsentiert erstaunliche Phänomene aus der Pflanzenwelt und erschließt uns ihr geheimes Leben." (Klappentext)


Rezension

Der Klappentext wird wohl vor allem Pflanzenfreunde, die schon immer daran glaubten, dass die Blumen auf der Fensterbank mit Liebe besser wachsen, anziehen – doch diese seien gewarnt: Bei „Das geheime Bewusstsein der Pflanzen“ handelt es sich um ein populärwissenschaftliches Buch, das wohlbemerkt sehr gut recherchiert und sehr nah an der aktuellen Forschung ist. Dementsprechend ist es für den Laien anspruchsvoll zu lesen. Joseph Scheppach verwendet weitgehend korrekte, biologische Begriffe, die allenfalls mit kurzen Klammereinschüben erklärt werden. Wer mit solchen Begrifflichkeiten nicht vertraut ist, sollte unbedingt hin und wieder Wikipedia oder ein Lexikon zu Rate ziehen!
Zwischen dem „wissenschaftlichen Wust“ bemüht sich der Autor jedoch, mit kleinen Anekdoten und Neologismen wie „Wood Wide Web“ auch den wissenschaftlich weniger versierten Leser bei Laune zu halten – was ihm recht gut gelingt.

Wenn man mit der Terminologie klarkommt und bereit für komplexe Zusammenhänge ist, findet man mit „Das geheime Bewusstsein der Pflanzen“ eine beeindruckende Sammlung verschiedenster Phänomene, die die Pflanzenwelt in einem anderen Licht erscheinen lassen. Hier erfährt man, woher die Blumen wissen, wann sie blühen müssen, warum sich Pflanzen mit Tieren „verbrüdern“ und dass Blümchensex für unseren Planeten extrem wichtig ist. Wie bewegen sich Pflanzen? Und wie kommunizieren sie? Woher weiß der Keimling, wann die Sonne aufgeht? Und warum werden die Blätter im Herbst rot? Auf alle diese Fragen finden sich in diesem Buch Antworten.
Joseph Scheppach führt den Leser mit einem ganz neuen Blickwinkel durch die Pflanzenwelt, gibt bemerkenswerte Beispiele für Koevolution und erklärt, was es eigentlich mit „Pflanzenneurobiologie“ auf sich hat – dabei spürt man durchweg die Faszination des Autors, was die Leselust ungemein fördert.

Leider finden sich auch wissenschaftlich eher zweifelhafte Kapitelchen in dem Buch, bei denen der Autor zwar auf ihre Fraglichkeit hinweist, sich jedoch nicht scheut, ihnen einen Wahrheitsgehalt zuzubilligen. Da wird von einer dringend erforderlichen, biologischen Revolution gesprochen und stellenweise neigt der Leser dazu, anzunehmen, dass hier die Begeisterung die Logik besiegt hat. Auch kann man hier die Kritik, mit der die Pflanzenneurobiologie allgemein leben muss, anbringen: Kann man Begrifflichkeiten aus der Tierwelt wirklich so auf Pflanzen übertragen? Und spielt man damit nicht den Esoterikern in die Hand? …
Nichtsdestotrotz bleibt „Das geheime Bewusstsein der Pflanzen“ ein absolut lesenswertes Buch, das einen immer wieder zum Staunen bringt und tatsächlich die Sicht auf die grüne Welt verändern kann. Wer anspruchsvolle Kost bevorzugt und auch gerne mal etwas nachschlägt, wird mit einer gut recherchierten Sammlung hochinteressanter Naturphänomene belohnt.


Fazit

Mit "Das geheime Bewusstsein der Pflanzen" nimmt Joseph Scheppach den Leser mit in eine fremde, grüne Welt, wobei die Faszination des Autors wie ein glühender Funken überspringt. Hier lernt man, Pflanzen einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten - und mehr noch: man wird das Leben neu entdecken!


Pro & Contra

+ sehr gut recherchiert und hochaktuell
+ vielfältige Sammlung faszinierender Naturphänomene
+ anspruchsvoll
+ größtenteils wissenschaftlich korrekt

- teilweise jedoch zweifelhafte Abschnitte

Goodies: In der Mitte des Buches finden sich ein paar sehr schöne Pflanzenaufnahmen mit kleinen Beschreibungstexten!

Bewertung:

Aktualität: 5/5
Verständlichkeit: 3/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

 

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 24. März 2009
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren