Freitag, 20. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Ex-Partnerin von Stieg Larsson bringt Buch heraus
Geschrieben von Jessica
Sonntag, der 16. Januar 2011
Freunde des schwedischen Erfolgsautors Stieg Larsson und seiner "Millennium"-Trilogie können sich freuen: Die langjährige Lebensgefährtin des vor sechs Jahren gestorbenen Schriftstellers bringt kommende Woche ein Buch über die Entstehungsgeschichte seines Werkes sowie über ihre Beziehung mit dem Bestsellerautor heraus. "Millennium, Stieg und ich" erscheint am Mittwoch in Frankreich, Schweden und Norwegen, kurz darauf auch in etlichen weiteren Ländern, wie der französische Verlag Actes Sud mitteilte.

Eva Gabrielsson wiederholt darin, dass sie und Larsson viel zusammen geschrieben hätten und dass sie durchaus in der Lage wäre, den vierten, unvollendeten Band seiner Serie ("Verblendung", "Verdammnis", "Vergebung") zu Ende zu schreiben. Sie täte dies aber nur, wenn sie rechtmäßig über das Werk ihres Lebensgefährten verfügen könne, was dessen Familie ablehne.

Gabrielsson hatte 32 Jahre lang mit Larsson zusammengelebt, der im November 2004 im Alter von 50 Jahren nach einem Herzinfarkt gestorben war. Weil das Paar nicht verheiratet war und Larsson kein Testament hatte, ging die Schwedin leer aus - nach schwedischem Recht fiel das Millionenerbe gänzlich dem Vater und dem Bruder des Bestsellerautors zu. Seine Bücher verkauften sich weltweit bislang über 45 Millionen Mal und werden derzeit mit "James Bond"-Darsteller Daniel Craig in der Hauptrolle verfilmt. Gabrielsson kämpft bis heute um das moralische Recht an Larssons Werk.

Zur Rezension von "Verblendung"
Zur Rezension von "Verdammnis"
Zur Rezension von "Verblendung"



Quelle: yahoo.de
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 16. Januar 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren