Dienstag, 18. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Neuer "Sherlock Holmes"-Roman kommt im Herbst
Geschrieben von Jessica
Freitag, der 28. Januar 2011
Vor 80 Jahren starb Holmes-Erfinder A. C. Doyle. Jetzt will der Schriftsteller Anthony Horowitz den Detektiv wiederbeleben.

Der Meisterdetektiv aus der Baker Street geht wieder auf Verbrecherjagd: Im September 2011 soll ein neuer Roman mit dem berühmten Londoner Privatermittler Sherlock Holmes erscheinen – mehr als 80 Jahre nach dem Tod seines Erfinders Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930). Als Autor fungiert der britische Schriftsteller Anthony Horowitz, der sich mit einer Fülle von Büchern einen Namen gemacht hat.

"Ich habe mich mit 16 in die Geschichten über Sherlock Holmes verliebt. Ich konnte nicht widerstehen", sagt Horowitz. Er sei von der Conan-Doyle-Gesellschaft als Autor des neuen Romans ausgesucht worden, berichten britische Medien. Doyle selbst hatte mehr als 60 Romane und Erzählungen mit und über den genialen und raffiniert ermittelnden Detektiv und seinen Partner Dr. Watson verfasst. Der Schriftsteller ließ seinen Helden 1893 beizeiten sterben, weil im das regelmäßige Verfassen von Kriminalgeschichten zu viel Mühe bereitete. Doch neuer Stoff und ein enormes Angebot seines Verlegers bewogen Doyle, Sherlock Holmes 1903 wieder auferstehen zu lassen.

Horowitz (Jahrgang 1956) wurde vor allem mit der Jugendbuch-Reihe um Alex Rider bekannt, einen 14-jährigen Schüler, der für den britischen Geheimdienst arbeitet. Seine Bücher wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt und erhielten zahlreiche Auszeichnungen.


Quelle: welt.de
Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 28. Januar 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren