Umbrae Noctis I - Jäger und Gejagter (Elian Mayes)

umbrae noctisIm Oktober erscheint "Umbrae Noctis - Jäger und Gejagter" von Elian Mayes:

"Nach Einbruch der Dunkelheit leben die Menschen eingesperrt unter der Erde, während  die Jäger die Erdoberfläche beherrschen. Sie töten jeden, der es wagt, in der Nacht einen Fuß nach draußen zu setzen. Als einer der Jäger gefangen genommen wird, soll Elias seinen Beitrag zur Erforschung dieser Spezies leisten. Kiresh, der im Institut in unzähligen Experimenten gequält wird, weckt jedoch zunehmend sein Mitgefühl. Nach und nach stellt Elias den Sinn und Zweck dieser Forschung infrage. Alte Aufzeichnungen aus den Archiven lassen ihn außerdem daran zweifeln, ob im Institut wirklich alles mit rechten Dingen zugeht."

Buchdetails:

Taschenbuch
318 Seiten, 14,90 EUR
ISBN: 978-3958694095

Der Autor über sich: "Schreiben war für mich schon immer sehr wichtig, denn schreibend konnte ich ausdrücken, was ich andernfalls niemals über die Lippen gebracht hätte. Geschichten schreibe ich, seit ich überhaupt schreiben kann, und habe nie damit aufgehört. Sie sind Ausdruck dessen, was mich beschäftigt oder fasziniert und kaum etwas fasziniert mich so sehr, wie die Facetten der menschlichen Psyche, des menschlichen Charakters – seines Seins."


(Quelle: Amrûn)

Im Licht der Horen (Petra E. Jörns)

im licht der horenIm Oktober 2020 erscheint "Im Licht der Horen" von Petra E. Jörns:

"Nach jahrhundertelangem Krieg zwischen der Erde und ihren Kolonien ist endlich ein Waffenstillstand in Sicht. Als es auf dem kolonialen Kriegsschiff CFF Nyx zu einem Anschlag auf den Botschafter der Erde kommt, fällt der Verdacht schnell auf den Piloten Lt. Jameson McAllister. Der hochbegabte Mutant wird verdächtigt, mit der Untergrundbewegung der Mutanten zu sympathisieren. Diese will das Waffenstillstandsabkommen verhindern, da es die Auslieferung der Mutanten an die Erde verlangt, wo sie einst als Supersoldaten gezüchtet wurden. Einzig die Chefingenieurin Lt. Cdr. Deirdre MacNiall glaubt nicht an McAllisters Schuld ..."

Buchdetails:

Taschenbuch
380 Seiten, 16,00 EUR
ISBN 978-3-94870-003-4

Zur Autorin: Petra Erna Jörns, Jahrgang 1964, ist selbständige Diplombiologin und lebt mit Mann, Sohn, zwei Katzen und vier Zebrafinken in einem kleinen Haus mit Garten im Herzen der Pfalz. Neben ihrer Arbeit im Naturschutz gilt ihre Leidenschaft dem Rollenspiel und dem Schreiben, insbesondere den Genres Fantasy und Science Fiction. Seit dem Jahr 2000 ist sie Mitglied im Verein der 42er Autoren e.V. und hat dort etliche Jahre im Aufnahmeausschuss gearbeitet. Seit Ende 2017 ist sie auch Mitglied bei DELIA. Sie hat vier Theaterstücke auf die Bühne gebracht und schreibt seit etlichen Jahren Kurzgeschichten und Novellen für Anthologien sowie Fantasy-, Science Fiction- und historische Liebesromane.


(Quelle: Plan 9)

Die 13 Gezeichneten - Mutter-Entität (Christian Vogt)

13g mutter entitaetIm Oktober erscheint "Die 13 Gezeichneten - Mutter-Entität" von Christian Vogt:

"Klasse: Investigator
Instanz: 17
Motorik … initialisiert.
Linsensystem … initialisiert.
Verbindung zur Mutter-Entität … stabil.

Eine Wissenschaftlerin in Sygna, der Stadt der Zeichen. Ein mathematisches Bewusstsein in Luciwa, der Stadt der Hundert Inseln. Sie ahnen nichts voneinander, sind aber beide derselben, weltumspannenden Verschwörung auf der Spur.

Eine eigenständige Gunpowder-Fantasy-Novelle in der Welt der 13 Gezeichneten."

Interview mit Judith und Christian Vogt (Juli 2020)

Rezension zu "Die 13 Gezeichneten" (Band 1)

Rezension zu "Die 13 Gezeichneten - Die Verkehrte Stadt"  (Band 2)

Rezension zu "Die 13 Gezeichneten - Der Krumme Mann der Tiefe" (Band 3)

Rezension zu "Die 13 Gezeichneten - Mutter-Entität" (Novelle)

Rezension zu "Ace in Space"

Buchdetails:

Herausgeber: Vogt&Vriends
eBook, 65 Seiten, 0,99 EUR

Zum Autor: Christian Vogt, Jahrgang 1979 und promovierter Physiker, kombiniert seine Vorliebe für Naturwissenschaft, Schriftstellerei und Revolutionen in seinen Romanen und Rollenspielpublikationen. Er veröffentlich meistens im Team mit seiner Frau Judith Vogt. Für ihre Werke wurde das Paar zweimal mit dem Deutschen Phantastik Preis und einmal mit dem Deutschen Rollenspielpreis ausgezeichnet. Sie leben in Aachen.


(Quelle: Pressemitteilung)

The Last Day (Andrew Hunter Murray)

the last dayIm Oktober erscheint "The Last Day" von Andrew Hunter Murray:

"2059: Die Erde hat aufgehört, sich zu drehen.
Die eine Hälfte ist eisige Nacht, die andere sengende Hitze.
Nur in den Territorien dazwischen ist Überleben möglich.
Im isolierten Großbritannien erhält die Wissenschaftlerin Ellen Hopper den Brief eines sterbenden Mannes und erfährt dessen verhängnis­volles Geheimnis. Eins, für das die Regierung töten wird, um es zu wahren.
Der Kampf um die Zukunft der Erde beginnt!

Der packende Klima-Thriller aus Großbritannien: Kann Ellen die Intrigen des unmenschlichen Regimes in London aufhalten?"

Buchdetails:

Übersetzt von Michaela Link
Klappenbroschur, 448 Seiten, 17,00 EUR
ISBN 978-3-492-70584-4

Zum Autor: Andrew Hunter Murray ist Schriftsteller und Comedian. Er recherchiert und schreibt seit zehn Jahren für die BBC Show QI, ist Co-Moderator des dazugehörigen Podcasts. Zudem schreibt er Witze für Comedians, journalistische Texte für das Magazin „The Private Eye“, für welches er auch den zugehörigen Podcast macht. In seiner Freizeit tritt er mit der Stand-up-Comedy-Gruppe „Austentacious“ auf. „The Last Day“ ist sein erster Roman.


(Quelle: Piper)

Im Zeichen der Mohnblume - Die Kaiserin (R.F. Kuang)

im zeichen der mohnblume kaiserinIm November erscheint "Im Zeichen der Mohnblume - Die Kaiserin" von R.F. Kuang:

"Der Kampf ist vorbei. Doch der Krieg hat gerade erst begonnen ... 

Rin ist auf der Flucht. Noch immer verfolgen sie die Gräueltaten, die sie begangen hat, um ihr Volk zu retten. Sie ist dem Opium verfallen und folgt auf Gedeih und Verderb den tödlichen Befehlen von Phoenix, dem erbarmungslosen Gott, der Rin ihre beängstigende Kraft verliehen hat. Rins einziger Grund weiterzuleben, ist der Wunsch nach Rache an der verräterischen Kaiserin, die ihre Heimat Nikan an ihre Feinde ausgeliefert hat. Rin hat keine andere Wahl, als sich mit dem mächtigen Drachenkriegsherrn zu verbünden. Dieser plant Nikan zu erobern, die Kaiserin zu stürzen und eine neue Republik zu gründen. Rin schließt sich seinem Krieg an. Denn schließlich ist kämpfen das, was sie am besten kann … "

Rezension zu "The Poppy War" (orig.) in PHANTAST #21 "Weltenschöpferinnen"

Buchdetails:

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: The Dragon Republic
Originalverlag: Harper Voyager, New York 2019
Paperback , Klappenbroschur, 800 Seiten, 16,00 EUR
ISBN: 978-3-7341-6231-2

Zur Autorin: Rebecca F. Kuang wanderte im Jahr 2000 aus Guangzhou, China, in die USA aus. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in International History von Georgetown, wo sie sich auf chinesische Militärstrategien, kollektive Traumata und Kriegsdenkmäler konzentrierte. Im Jahr 2018 erhielt sie ein Stipendium und studiert seitdem an der University of Cambridge Sinologie. Rebecca F. Kuang liebt Corgis, trinkt gerne guten Wein und guckt immer wieder die Fernsehserie »Das Büro«.


(Quelle: blanvalet)