Es ist: 18-10-2017, 08:33
Es ist: 18-10-2017, 08:33 Hallo, Gast! (Registrieren)


Tränen
Beitrag #1 |

Tränen
Tränen

Leise bahnen sie sich einen Weg,
einen Weg den ich nicht geh,
einen Weg der mir so fehlt,
Tränen fließen ihren Weg.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Tränen
(21-01-2017, 17:12)chrismaus schrieb: Tränen

Leise bahnen sie sich einen Weg,
einen Weg den ich nicht geh,
einen Weg der mir so fehlt,
Tränen fließen ihren Weg.

Hallo chrismaus,

vier schöne, zarte Zeilen. Ob ich sie wohl verstanden habe?
Tränen sind Gefühle die nach draußen finden. Dorthin kannst du nicht folgen - aber Du kämst gern aus dir heraus?

LG
coco


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Tränen
Hallo Coco, danke für dein Feedback.

Ja man kann sagen, dass ich so in etwa das damit Ausdrücken wollte. Ich habe mit den wenigen Zeilen, einen Lebensabschnitt verarbeiten und nun auch verabschieden wollen.

LG 
chrismaus


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Tränen
Hallo Chrismaus,

Ich kommentiere ja normalerweise keine Gedichte, weil ich dafür absolut talentlos bin. 
Ich interpretiere dein Gedicht so, dass du den Weg der Tränen nicht gehst, sondern trockenen Auges deinen eigenen. 

Zitat:Leise bahnen sie sich einen Weg,

einen Weg den ich nicht geh,

Du hast dich anders entschieden, gegen den Weg der Tränen, auch wenn es dir schwer fällt
Zitat:einen Weg der mir so fehlt,

Tränen fließen ihren Weg.

Sehr emotional mit wenigen Worten. Dafür bewundere ich dich. 
Liebe Grüße Persephone

Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern

(Friedrich Nitzsche)



Werkeverzeichnis

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Tränen
Hallo liebe Persephone,

ich danke dir für deinen Kommentar. Es ist wirklich sehr nett von dir. Bei dem Gedicht habe ich mir wirklich nicht gerade leicht getan. Da sehr viel Gefühle von mir mir rein geflossen sind. 
Und ja man könnte sagen dass ich mit dem Gedicht ausdrücken wollte, dass man immer wieder aufstehen muss, wenn man hingefallen ist und es nichts gibt, was einen dazu veranlassen sollte nicht seinen eigenen Weg zu gehen. 


Ganz liebe Grüße
chrismaus


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2017 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme