Literatopia
Poetische Rätsel - Druckversion

+- Literatopia (https://www.literatopia.de/forum)
+-- Forum: Skriptorium (https://www.literatopia.de/forum/forum-7.html)
+--- Forum: Aktionen, Spiele, Wettbewerbe (https://www.literatopia.de/forum/forum-35.html)
+---- Forum: Spielwiese (https://www.literatopia.de/forum/forum-37.html)
+---- Thema: Poetische Rätsel (/thread-247.html)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44


RE: Poetische Rätsel - Porter - 07-04-2008

Servus Libertine,

man bzw. ich kann es nur bedingt ableiten, weil
der Bogen von der Sprache bis zur Schrift nicht (leicht) zu schlagen ist.
ich zum Halten des Stiftes die oberen Fingerglieder von Daumen, Zeige- und Mittelfinger verwende. Die Fingerkuppen zeigen dabei in der Regel nach unten.
ich Geschmäcker überhaupt nicht unterbringe. Was haben Geschmäcker mit der (Aus-)Sprache zu tun? Das Formen von Lauten ist ein extrem komplizierter Vorgang, bei dem Lunge, Rachen, Stimmbänder, Zähne und Zunge zusammen agieren.

Nichts für ungut, aber für ein Zerstreuungsrätsel fand ich es definitiv zu schwer.

Trotzdem hat es Spaß gemacht, weil der Gehirnschmalz so richtig in Gang gekommen ist. Immerhin hatte ich, glaube ich, vier Lösungen anzubieten! Icon_smile

Liebe Grüße


RE: Poetische Rätsel - Libertine - 07-04-2008

Hallo Porter,

ja, wahrscheinlich war es nicht konkret genug. Es ist sehr schwer, gute Rätsel zu schreiben (wie lang hast du für deins gebraucht?) und ich wollte keins, das man sofort erkennt.
Geschmäcker ist ein "Synonym" für Zunge, bei der Sprache bist du schon gewesen, weswegen ich auch geschrieben hatte, dass du am nächsten warst. Zum Tippen braucht man nicht vielmehr als die Fingerkuppen.

Aber Hut ab, die meisten Lösungen haben super auf das Gedicht gepasst!
Da habe ich erst gemerkt, wie offen das Ganze (leider) geblieben ist.

Liebe Grüße,
Libertine


RE: Poetische Rätsel - Porter - 07-04-2008

Hier noch was Leichtes zur Entspannung

Sieht gleich aus, wie ich's dreh und wende, hat keinen Anfang und kein Ende
Doch halt, hier finde ich ein Loch, und die Nase findet Wohlgeroch,
Ich halt es in der hohlen Hand, 's ist nicht schwer, ich bleib entspannt
Fällt hinab, kommt wieder rauf, fängt's Drehen an und kommt in Lauf.
Schnell und schneller wird das Ding, ein Glück, dass ich es wieder fing.

Na, was meint ihr, ist das?


RE: Poetische Rätsel - AngelOfShadow - 07-04-2008

Ein Jojo Icon_smile
Aber das mit dem Geruch passt dann nicht wirklich.


RE: Poetische Rätsel - Sango - 07-04-2008

Ein duftender Flummi mit Loch :D


RE: Poetische Rätsel - Porter - 07-04-2008

Gleich, wie immer ich es dreh und wende - ein Jojo?

What the hell is flummi?


RE: Poetische Rätsel - Sango - 07-04-2008

ein springendet gummiball? oO also die dinger die von sich aus springen ^^"


RE: Poetische Rätsel - Porter - 07-04-2008

gummi und wohlgeruch? Aber du bist wirklich schon ganz nahe dran.


RE: Poetische Rätsel - Amber - 07-04-2008

ich glaube ich weiß es, aber mir fällt der Name dazu nicht ein...irgendwas mir B?

Ich beschreibs mal. Zwei Stöcke die mit einer Schnur zusammenhängen, und darauf kann man so ne Art Trichter balancieren, und hochschmeißen, wieder auffangen etc.


RE: Poetische Rätsel - Porter - 07-04-2008

Nein, es sieht von allen Seiten gleich aus, es riecht gut (hat aber nichts mit Essen zu tun). Sango war mit dem (Gummi)-Ball schon ganz nah dran - ganz, ganz, ganz nah!!!