Es ist: 14-04-2021, 06:21
Es ist: 14-04-2021, 06:21 Hallo, Gast! (Registrieren)


Tats, Kapitel 1
Beitrag #4 |

RE: Tats / Kapitel 1: Malve
Hallo Persephone und Sniffu,

danke euch beiden treuen Schreiberlingen für eure hilfreichen Kommentare Icon_smile

Ich beginne mit Persephones Kommentar:

Zitat:Damit hast du haargenau meinen Nerv getroffen. Ich liebe Fantasy und grade wenn es um Hexen, Zaubertränke und dergleichen geht.

In meinem ganz ganz ganz alten Erstentwurf war noch von einer ominösen "Meisterin" die Rede. Nachdem du geschildert hast, was du gerne liest, dachte ich mir, ich kann auch ein Hexenhaus draus machen. Also, du bist jetzt offiziell die Zielgruppe Icon_lol

Zitat:Ja ich finde, dass Malve eine liebevolle Ziehmutter war (bis hierher, den Rest wird man sehen). Sie hat Tats gelehrt, ihr aber auch Raum gegeben, sich selbst zu entwickeln.

Das ist eine interessante Einschätzung! Kann gut sein, dass es so ist, und Tats das im Moment einfach nicht so sehen kann...

Zitat:Warum muss der schöne Tatselwurm getötet werden? Muss man echt alles verspeisen? Ich hätte ihn als Haustier behalten.

Die Tatselwürmer werden nochmal auftauchen. Ich fürchte aber nicht als Haustier ... Icon_lol

Vielen Dank für deine Eindrücke, Persephone Icon_smile 


Es geht weiter mit Sniffus Kommentar:


Zitat:Deine Erzählerin liest sich in meinen Augen nämlich nicht wie elf, sondern eher wie 21.

Ich hatte auch schon überlegt, ob ich sie älter machen müsste. Das Alter auf 13 zu ziehen kann ich mir vorstellen, auf 21 würde ich nur ungern gehen Icon_lol
An der Sprache lässt sich sicherlich noch etwas abschwächen.
Was die Naturbeschreibung und Abgebrühtheit betrifft: Im Nachhinein ist mir nun aufgefallen, dass das Kapitel vor allem Malve charakterisiert und die Charakterisierung von Tats sehr in den Hintergrund gerät. Das trägt vielleicht auch zu deinem Einwand mit bei. Denn Tats lebt nun einmal sehr nah an und mit der Natur, inklusive der urtümlichen Notwendigkeiten und Instinkte. "Tun, was getan werden muss" ist in so einer Umgebung der Leitsatz. Klar gibt es die Hütte und einen gewissen Schutz, aber trotzdem. Das ist aber alles im Text nicht besonders deutlich.

Ähnliches auch hier:


Zitat:Generell war mir diese Szene (morgens) ein bisschen zu brutal und hat mich etwas aus der Fassung gebracht, da der Rest des Textes eine solche Explizität nicht vermuten lässt.

Ich nehme an, mit der "Szene morgens" meinst du das Töten des Tatselwurms?
Das ist irgendwie lustig... Ein klarer Schnitt ist explizit, aber ich finde es gnädig Icon_lol  Pragmatisch wäre es wahrscheinlich auch, seinen Schädel auf dem Stein zu zertrümmern. Ich bin sicher, Tats kriegt das auch so gekonnt hin, dass er auf der Stelle tot ist.
Sniffu, wie würdest du den Tatselwurm lieber sterben sehen?

Auch hier ist mir aber jetzt im Nachhinein aufgefallen, dass ihr armen Leser tatsächlich nicht auf das Wesen des Ökosystems vorbereitet werdet: Tats ist in der Wiese zunächst umgeben von harmlosen oder gar schönen Kreaturen wie dem Falter, das alles hinterlässt bei euch erst einmal einen idyllischen Eindruck. Die Jagd auf den Tatselwurm ist da in der Tat ein heftiger Bruch. Erst DANACH wird deutlich, dass die Idylle auch ein gefährliches Ökosystem ist: denn erst danach hütet sich Tats vor Jägern aus der Luft und aus der Erde. Insofern ist hier schlichtweg die Beschreibung der Wiese "falsch" bzw. die Infos sind ungleich verteilt. Ich könnte zum Beispiel das Auftreten des gefährlichen Erdzahns tauschen mit dem Auftreten des schönen Himmelsfalters. Wenn der Leser als erstes erfährt, dass Tats in diesem Ökosystem schnell zur Gejagten wird, hat er vielleicht mehr Verständnis dafür, dass Tats auch selbst jagt.

Interessant finde ich, dass die Jagd auf den Tatselwurm als grausam empfunden wird. Für mich ist die eigentliche Brutalität des ersten Kapitels, gleich mit dem Tod der Stiefmutter anzufangen und Tats damit allein zu lassen. Ich war mir nicht sicher, ob ich mal wieder zu morbide bin. Meine Fantasie kommt instinktiv immer auf diese Morbidität zurück, aber vielleicht sollte ich bei einer anderen Geschichte mal genau darauf achten und dem entgegen treten.


Zitat:Diese Wörter schwächen deine Bildgewalt, darum würde ich sie streichen oder griffigere Alternativen finden.

Ahhhhh, sehr guter Hinweis! Das Beispiel reicht, verstehe was du meinst. Ich werde den Text auf "überflüssige Wörter" bzw. "verzichtbare Wörter" durchscannen und ihn straffen. Wahrscheinlich hast du damit auch schon meine Schwäche identifiziert.

Zitat:Ist dir die Ähnlichkeit zwischen Tats und Tatselwurm bewusst?

"Tats" ist ihr Spitzname, und er wird auch noch erklärt. Verwirrung darf trotzdem nicht entstehen. Ich werde darauf achten bzw. habe noch einen Gedanken, wie ich das vielleicht noch ändern/entschärfen kann. Danke für den Hinweis!


Zitat:Ich habe da ernsthaft geglaubt, dass Malve im Sterben liegt und sie mit dem Mord an der Erdechse Malves Leiden beendet.

Schlecht Icon_lachtot 
Diese Annahme muss ich unbedingt ausschließen.



----------------


Ich muss jetzt mal überlegen, wie ich weiter vorgehe. Dazu können wir uns aber im Schreibcafe unterhalten Icon_smile

Ich freue mich sehr, dass wir hier zusammen arbeiten und uns austauschen und das Forum immer mehr auflebt!!! Icon_jump


Vielen herzlichen Dank nochmal den Kommentatoren und viele Grüße


ichigo


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Tats, Kapitel 1 - von Ichigo - 19-03-2020, 00:14
RE: Tats / Kapitel 1: Malve - von Persephone - 19-03-2020, 19:17
RE: Tats / Kapitel 1: Malve - von Sniffu - 19-03-2020, 21:49
RE: Tats / Kapitel 1: Malve - von Ichigo - 20-03-2020, 10:24
RE: Tats, Kapitel 1 - von Ichigo - 17-04-2020, 21:33
RE: Tats, Kapitel 1 - von Sniffu - 26-04-2020, 17:17
RE: Tats, Kapitel 1 - von Ichigo - 26-04-2020, 23:27
RE: Tats, Kapitel 1 - von Sniffu - 26-04-2020, 23:59

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme